Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Medienkompetenz gekonnt vermittelt - 'start und klick!' europaweit größte Weiterbildungsaktion

14.06.2006
Das Einsteigerprogramm für PC und Internet der Landesstiftung Baden-Württemberg 'start und klick!' zeigt sich in einer Evaluation als europaweit das größte Weiterbildungsprogramm. Rund 280.000 Teilnehmer unternahmen in 33.000 Kursen die ersten Schritte ins Internet und wagten sich erstmals an den Umgang mit Computer und Maus. Die Landesstiftung Baden-Württemberg geht nun in die Vorbereitungsphase für das Anschlussprogramm "klick - mach mit !". Durch Kurse zur praktischen Internetnutzung soll die Medienkompetenz der Bürgerinnen und Bürger nachhaltig gestärkt werden.

Der Umgang mit elektronischen Medien gehört inzwischen zur Alltagskultur. Das Schreiben von e-mails, die Recherche von Informationen im Internet oder der download von Formularen sind im Arbeitsleben fast selbstverständlich. Zunehmend gewinnen die digitalen Kompetenzen auch im Privatleben an Bedeutung. Das Einsteigerprogramm der Landesstiftung "start und klick!" richtete sich daher an jene Menschen, die den neuen Medien bisher skeptisch gegenüber standen und ermöglichte ihnen günstige Kursangebote.

Zwischen 2001 und 2005 besuchten rund 280.000 Menschen 'start und klick!'-Kurse von 600 Weiterbildungspartnern. Insgesamt wurden 33.000 Kurse durchgeführt. Damit ist 'start und klick!' das größte Weiterbildungsprogramm zur Überwindung der digitalen Spaltung in Europa, wie Klaus Haasis, Geschäftsführer der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, dem Programm in der nun vorgelegten Evaluation attestiert.

Die Evaluation untersucht die Computernutzung in Baden-Württemberg zwischen 2001 und 2005 im bundesweiten Vergleich. Besonders in der Generation 50+ konnte Baden-Württemberg den Anteil der Internetnutzer weit über den Bundesdurchschnitt steigern, jeder dritte über 50-Jährige war 2005 online.

In der unabhängigen Befragung der Kursteilnehmer wurden besonders die neuartigen, auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittenen Kursangebote gelobt. So gab es beispielsweise spezielle Kurse für Behinderte. Neue Kursanbieter gewannen außerdem Zielgruppen, die mit etablierten Schulungsanbietern nicht erreicht werden konnten. Es entstanden Kurse in Vereinen, schulische Initiativen organisierten Kurse für Ältere und Landfrauen konnten auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Schulungen besuchen. Die allgemein gelobte hohe Qualität der Kurse war durch die standardisierten Kursmaterialien gewährleistet.

Die stärksten Schulungspartner der Landesstiftung waren die Volkshochschulen in Baden-Württemberg, bei denen zwei Drittel aller Teilnehmer einen Kurs besuchten. Vor allem im ländlichen Raum wurden die Schulungsangebote aller Partner überdurchschnittlich gut angenommen. Insgesamt waren die Kursteilnehmer mit den Schulungen sehr zufrieden, rund zwei Drittel der Befragten fühlten sich nach dem Kurs sehr motiviert, Computer und Internet auch künftig stärker zu nutzen.

Die Landesstiftung Baden-Württemberg stellte pro Kursteilnehmer 52 Euro zur Verfügung, die als reduzierte Kursgebühr direkt den Teilnehmern zu Gute kam. Insgesamt hat die Landesstiftung rund 15 Mio. Euro in das Schulungsprojekt investiert.

Im Herbst 2006 wird die Landesstiftung das Nachfolgeprogramm "klick - mach mit !" starten, das sich verstärkt an engagierte Bürgerinnen und Bürger richtet, um sie bei ihren Initiativen - ob im Berufsleben, dem Ehrenamt oder beim Lernen mit dem Internet zu unterstützen.

Die Evaluationsstudie zu "start und klick" kann bei der Landesstiftung angefordert werden und steht im Internet zum download bereit.

Die gemeinnützige LANDESSTIFTUNG Baden-Württemberg ist eine der größten Stiftungen in Deutschland. Sie ist die einzige Stiftung, die in außergewöhnlicher Themenbreite dauerhaft, unparteiisch und ausschließlich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert - und damit in die Zukunft seiner Bürgerinnen und Bürger.

Iris Berghold M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.landesstiftung-bw.de

Weitere Berichte zu: Evaluation Medienkompetenz Schulung Schulungen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Sechs Bundesländer erproben Online-Schultests der Uni Jena
24.02.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik