Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

S.S. Lootah, Fraunhofer und Group One bringen industrielle Forschung & Entwicklung in den Mittleren Osten

09.06.2006
S.S. Lootah, eine führende Unternehmensgruppe mit breit gefächertem Portfolio aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), gab eine strategische Allianz mit der Fraunhofer-Gesellschaft, einer führenden europäischen Organisation für angewandte Forschung, und der Group One AG, einer in der Schweiz ansässigen internationalen Unternehmensberatung, bekannt. Ziel der Allianz soll es sein, Unterstützung in der industriellen Forschung & Entwicklung für Wirtschaftssektoren im Hochtechnologiebereich in den VAE und der Golfregion zu implementieren.

Eine strategische Kooperationsvereinbarung wurde am 25. Februar 2006 in der Zentrale der S.S. Lootah Group in Dubai unterzeichnet. Die S.S. Lootah Group, das in Dubai ansässige und von Haji Saeed Bin Ahmed Al-Lootah, dem aktuellen Vorsitzenden, gegründete Konglomerat, wurde dabei durch dessen Vizepräsidenten Eng. Yahya Bin Saeed Al-Lootah vertreten. Für die Fraunhofer-Gesellschaft war Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger anwesend, Group One wurde durch den Vorsitzenden Dipl.-Ing. Arch. Martin Eitelbuss sowie den stellvertretenden Vorsitzenden Dipl.-Ing. Arch. Franz Seeber vertreten.

"Das erstaunliche Wirtschaftswachstum im Mittleren Osten und den Vereinigten Arabischen Emiraten in den letzten zehn Jahren zeigt das immense Potenzial dieser Region und ihre großartigen Zukunftsaussichten. Wir glauben, dass die Zeit jetzt reif ist, unsere Kräfte zu bündeln, um den Zugang zu Spitzen-Know-how aus Deutschland und der Schweiz durch Partnerschaften und Zusammenarbeit zu erleichtern," sagte Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft.

Die Fraunhofer-Gesellschaft wurde 1949 gegründet und ist eine anerkannte gemeinnützige Organisation. Unter ihren Mitgliedern sind bekannte Firmen und private Förderer, die dazu beitragen, die Forschungspolitik und strategische Entwicklung von Fraunhofer zu formen. Fraunhofer betreibt 80 Forschungseinrichtungen, davon 58 Fraunhofer-Institute an über 40 verschiedenen Standorten in Deutschland. Wissenschaftler und Ingenieure machen dabei den Hauptanteil der ungefähr 12 500 Mitarbeiter aus. Fraunhofer ist auch im übrigen Europa aktiv und betreibt Niederlassungen in den USA und Asien, von wo aus Projekte in Angriff genommen werden, die zum Ziel haben, innovative Lösungen für Wirtschaft und Gesellschaft betreffende Fragen zu finden. Demgegenüber bietet Group One durch sein internationales Beraternetzwerk in Europa, Asien und dem Mittleren Osten einen Wissens- und Dienstleistungsfundus an.

Die neu geschlossene Allianz zwischen S.S. Lootah, Fraunhofer und Group One wird der Golfregion innovative Lösungen und Technologietransfer bieten, kombiniert mit Dienstleistungen aus den Bereichen Projektentwicklung und innovativen Lösungen zur Finanzsteuerung. Ganz oben auf der Tagesordnung stehen Forschung, Umweltschutz, Gesamtplanung und Projektentwicklung. Andere Felder der Zusammenarbeit sind Produkt- und Qualitätsmanagement, Optimierung des Workflows, Recycling und Technologie, industrielle Dienstleistungen und Robotersysteme, Simulationstechnologie, Reinraumtechnologie und -produktion, Zertifizierung und Erprobung.

"Der Wert von Innovationen, der uns von unserem Gründer und Vorsitzenden weitergegeben wurde, hat zu vielen Projekten - geschäftlicher wie auch gemeinnütziger Natur - geführt, die heute weiterhin das Leben von Milliarden Menschen verbessern. Wir sind dazu entschlossen, sein Erbe weiterzuführen, indem wir mit einigen der angesehensten Organisation der Welt zusammenarbeiten, um so Forschung und Entwicklung zu ermöglichen. Dies wird wahrhaft eine wissensbasierte Wirtschaft in einer Region ermöglichen, die nach Technologie und Know-how lechzt", sagte Eng. Yahya Bin Saeed Al-Lootah, Vizepräsident der S.S. Lootah Group. "Wir freuen uns darauf, mit Fraunhofer und Group One zusammenzuarbeiten und wir werden schon bald neue Projekte in der Region durchführen, denen ein herausragendes Innovationspotenzial sowie eine bemerkenswerte Marktrelevanz innewohnt", schloss er.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:
Hassan Mohalal
Telefon: +9714297222, E-Mail: hassan.mohalal@lootah.com
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Hubert Grosser M. A.
Telefon: +49(0)711/970-1177, E-Mail: grosser@ipa.fraunhofer.de

Hubert Grosser | idw
Weitere Informationen:
http://www.ipa.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Fraunhofer-Gesellschaft Group Lootah One

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Spannende Experimente mit Astro-Alex im All
04.06.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Jeder Zweite nimmt mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teil
24.05.2018 | Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics