Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schülerlabore - die Erfolgsgeschichte im Bildungssystem

19.04.2006


Kongress "Forschen statt Pauken II: Herausforderungen und Chancen außerschulischer Bildungsangebote", 23. bis 24. April 2006, phæno Wolfsburg



Wissenschaft zum Anfassen, Ausprobieren und Verstehen. Das bieten in Deutschland über 200 Schülerlabore an Universitäten, Forschungseinrichtungen, Science Centern und Museen. Am 23. und 24. April treffen sich auf Einladung von Lernort Labor - Zentrum für Beratung und Qualitätsentwicklung (LeLa) über 200 Akteure der Schülerlaborszene Deutschlands zur Tagung "Forschen statt Pauken" im Science Center phæno in Wolfsburg. Gleichzeitig zieht das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Schülerlabor-Netzwerk LeLa eine Zwischenbilanz und stellt Ergebnisse der Wirkungsforschung an diesen außerschulischen Lernorten vor. Höhepunkt der Veranstaltung ist die feierliche Übergabe von insgesamt 400.000 Euro Fördergeldern an ausgezeichnete Schülerlaborprojekte. Die symbolischen Leuchttürme werden durch Andreas Storm, Parlamentarischer Staatssekretär im BMBF, überreicht.



Getragen durch das Engagement und das Herzblut vieler einzelner Akteure ist in den letzten Jahren eine stetig steigende Zahl von Schülerlaboren entstanden, die mittlerweile von über 300.000 Schülerinnen und Schülern jährlich besucht werden. Dies ist ein eindrucksvoller Beleg dafür, wie das in die Kritik geratene Bildungssystem neue Wege im naturwissenschaftlichen Unterricht gehen kann. Durch den direkten Kontakt mit Wissenschaftlern werden den Kindern und Jugendlichen Erkenntnisse und Methoden der aktuellen Forschung vermittelt. "Deutschland hat mit seinen Schülerlaboren die Nase vorn" resümiert Dorothee Dähnhardt, Geschäftsführerin von Lernort Labor, "in keinem anderen europäischen Land wird das Lernen in der Schule durch die außerschulischen Angebote so zahlreich und erfolgreich ergänzt".

"Als aktives LeLa-Mitglied freuen wir uns, dass die Tagung in diesem Jahr bei uns im phæno stattfindet. Der rege Austausch zwischen den Schülerlaboren und die Evaluationsmaßnahmen des Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften tragen dazu bei, naturwissenschaftliche Bildungsangebote nachhaltig zu fördern und zu verbessern," erläutert Dr. Peter Rösner, Leiter Experimentierfelder des phæno.

"Der Besuch eines Schülerlabors hinterlässt bei vielen Kindern und Jugendlichen beachtliche Spuren in den Köpfen, mit positiven Rückwirkungen auf den schulischen Unterricht", so der Kieler Bildungsforscher Prof. Manfred Euler. Dies belegen am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften durchgeführte Studien. Beispielsweise wird das Interesse von Schülerinnen und Schülern an der im Labor behandelten Naturwissenschaft nachhaltig gefördert. Dabei werden Jungen wie Mädchen auch von physikalischen oder chemischen Schülerlaboren gleichermaßen angesprochen. Das ist durchaus erstaunlich, schließlich gehören beide Disziplinen für die meisten Schülerinnen zu den unbeliebtesten Schulfächern.

Neben der hoffnungsfroh stimmenden Wirkung der Labore steht die Szene aber vor besonderen Herausforderungen: der systematischen und effektiven Vernetzung, der qualitativen Weiterentwicklung und insbesondere der langfristigen finanziellen Sicherung. Mit der Tagung soll die Situation der Schülerlabore weiter diskutiert und verbessert werden.

Interessierte Journalisten sind herzlich eingeladen, an dem Kongress teilzunehmen. Das Programm sowie eine genaue Anfahrtsskizze zu der Veranstaltung finden Sie unter www.lernort-labor.de/program.php.

Kontakt:
Lernort Labor -Zentrum für Beratung und Qualitätsentwicklung (LeLa)
am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN)
Dr. Olaf J. Haupt, Tel: 0431 / 880 - 3299 oder 0162 / 8693855
Olshausenstraße 62, 24098 Kiel, Email: office@lernort-labor.de

phæno - die Experimentierlandschaft, Dr. Peter Rösner, Tel: 0 53 61/8 90 10-501, Willy-Brandt-Platz 1, 38440 Wolfsburg, Email: peter.roesner@phaeno.de

Dr. Dorothee Dähnhardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.lernort-labor.de
http://www.lernort-labor.de/program.php

Weitere Berichte zu: Bildungssystem Labor LeLa Naturwissenschaft Pädagogik Schülerlabor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Regensburger Forscher entwickeln weltweit einzigartiges Online-Mentoring-System
10.01.2018 | Universität Regensburg

nachricht Neues Virtual Reality-Labs für Medizinstudierende: Lernen mit Cyber-Herz und virtuellem Darm
10.01.2018 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie