Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der nächste Schritt zur globalen Hochschulwelt

21.03.2006


Neues Sonderprojekt des John F. Kennedy-Instituts zeigt Wege zur transatlantischen Kooperation auf



Sind gemeinsame internationale Studiengänge und "Double Degree-Programme" geeignet, um im transatlantischen Kontext den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen zu intensivieren? Dieser Frage geht das John F. Kennedy-Institut der Freien Universität Berlin in Kooperation mit dem Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und dem Canadian Universities’ Centre Berlin in dem dreijährigen Sonderprojekt "Transatlantic Degree Programs" (TDP) nach. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie fördert das gemeinsame Projekt aus Mitteln des Deutschen Programms für transatlantische Begegnungen.

... mehr zu:
»Centre


Die moderne Gesellschaft und die zunehmende Globalisierung stellen für die Ausbildung von Studierenden neue Anforderungen. Begriffe wie interkulturelle Kompetenz und internationale Kooperation sind längst fester Bestandteil des Arbeitsmarktes geworden. Das wird auch an Hochschulen durch entsprechende Internationalisierungsstrategien reflektiert, die zunehmend über die traditionellen Studierendenaustauschabkommen hinausgehen. Gemeinsame Studienprogramme und Doppeldiplomprogramme sind zwischen europäischen Hochschulen seit Jahrzehnten ein etabliertes und bewährtes Instrument der internationalen Hochschulkooperation. Zwischen Deutschland und Nordamerika findet man allerdings bisher nur wenige solcher Beispiele.

Als Kompetenzzentrum für transatlantische Beziehungen untersucht das John F. Kennedy Institut der Freien Universität Berlin im Rahmen des TDP-Projekts, ob und in welcher Form "Gemeinsame Studiengänge" und "Double Degree-Programme" geeignet sind, auch im transatlantischen Kontext zur Intensivierung von Austausch und Zusammenarbeit zwischen Hochschulen beizutragen. Durch eine Studie sowie eine Serie von vier fachspezifischen Workshops soll gezielt für die Verbreitung solcher intensiver Verbindungen von Hochschulen auf Fachbereichs- bzw. Institutsebene auch im Hinblick auf die USA und Kanada geworben werden. Der erste Workshop wird den Fokus auf den Fachbereich Ingenieurwissenschaften legen und bereits im Juni 2006 im Vorfeld der Jahrestagung der American Society for Engineering Education in Chicago stattfinden. Eine deutschlandweite Ausschreibung zur Teilnahme an dem Workshop wird in Kürze erfolgen. Die im Rahmen des Projekts gewonnenen Ergebnisse sollen gezielt interessierten Hochschulen diesseits und jenseits des Atlantiks zur Verfügung gestellt werden und somit zu einer neuen Intensivierung der transatlantischen Hochschulkooperationen beitragen.

Das "Transatlantic Degree Programs"-Projekt wurde gemeinsam von Prof. Dr. Ursula Lehmkuhl vom John F. Kennedy-Institut der Freien Universität Berlin und Britta Baron, Leiterin des Canadian Universities’ Centre Berlin, entwickelt und wird auch von den beiden Expertinnen im Bereich der transatlantischen Beziehungen geleitet.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
Matthias Kuder, Tel.: 030 / 2067-2712, E-Mail: kuder@zedat.fu-berlin.de

Ilka Seer | idw
Weitere Informationen:
http://www.fu-berlin.de

Weitere Berichte zu: Centre

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik