Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frühes Interesse an Naturwissenschaft und Technik fördern

02.02.2006


Neuer Schwerpunkt beim Internetportal www.wissen-und-wachsen.de

... mehr zu:
»D21 »Naturwissenschaft »Senior

Die Möglichkeiten von Wald- und Naturkindergärten, Anregungen für die Technikerziehung von Mädchen oder Literaturtipps für den Physikunterricht: Heute startet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gemeinsam mit seinen Partnern der Initiative D21 das neue Thema Naturwissenschaft und Technik auf www.wissen-und-wachsen.de . Das Internetportal bietet Erziehern, Erzieherinnen und Tagesmüttern, aber auch Eltern praktisches und theoretisches Wissen über die frühkindliche Erziehung und über den Ausbau der Kinderbetreuung. Zum Thema Naturwissenschaft und Technik vermittelt die Internetseite ab sofort die theoretischen Grundlagen zum Erwerb von frühem naturwissenschaftlichen Wissen und zur technischen Erziehung.

"Wir wollen nicht nur die Kindertagesbetreuung in Deutschland ausbauen, sondern auch die Qualität der frühkindliche Bildung fördern", erklärte die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ursula von der Leyen. "Dafür ist es wichtig, auch das Verständnis für Natur und Technik zu stärken. Wenn Kinder mit ihrer angeborenen Neugier spielerisch kleine Experimente machen und die Natur beobachten, stärkt das die ganzheitliche Bildung. So können wir sie mit den Grundlagen von Technik und Natur vertraut machen. Das neue Internet-Portal liefert den Überblick für das nötige Wissen und die Methoden dazu."


Jürgen Gallmann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland und Stellvertretender Vorsitzender der Initiative D21, sagte: "Lernen kann begeistern - und das soll es auch. Dafür müssen wir über die bestehenden Curricula hinaus denken und unseren Kindern die Möglichkeit für frühes Naturforschen und technische Fantasie bieten. Dann erst wecken wir die Neugier unserer kleinen Forscher auf weiteres Wissen. Mit dem Portal und den aktuellen Inhalten geben wir den Expertinnen und Experten die Möglichkeit für den Austausch von Ideen und Erfahrungen untereinander."

Der Geschäftsführer des Cornelsen-Verlages, Martin Hüppe, erklärte: "Bei den geringen naturwissenschaftlichen Kenntnissen unserer Kinder und Jugendlichen kann man gar nicht früh genug beginnen, Naturwissenschaft und Technik zu vermitteln. Und das Schöne daran ist: Schon Kindergartenkinder haben Spaß beim Beobachten und Experimentieren."

Das Thema Naturwissenschaft und Technik wird zum zweiten Schwerpunktthema von www.wissen-und-wachsen.de ausgebaut. Neben der Darstellung fachlicher Ansätze und des aktuellen wissenschaftlichen Standes stehen konkrete Praxisbeispiele, Unterrichtsmaterialien und vielfältige Anregungen und praktische Alltagstipps im Vordergrund. In der Rubrik Praxis werden verschiedene Projekte vorgestellt wie zum Beispiel das Lern Werkstatt Konzept KONTEXIS oder der Waldkindergarten Düsseldorf. Außerdem finden sich naturwissenschaftliche Experimente, Links zu Webseiten zum Thema Naturwissenschaft und Technik sowie Lieder, Geschichten und Reime passend zum aktuellen Schwerpunkt. Weitere Themen zur frühen Förderung von Kindern wie neue Medien, musische Bildung, Bewegungserziehung oder Mathematische Bildung werden nach und nach integriert.

Das Internetportal www.wissen-und-wachsen.de ist als Public-Private-Partnership von Bundesjugendministerium und den D21-Mitgliedern Microsoft Deutschland und dem Cornelsen Verlag entwickelt worden. Das Deutsche Jugendinstitut übernimmt die inhaltliche Begleitung und das Content-Management.

Kontakte:

Initiative D21 e.V.
Siemensdamm 50
13629 Berlin
Telefon: 030 386 30086
Telefax: 030 386 30092
E-Mail: kontakt@initiatived21.de

Microsoft Deutschland GmbH
Konrad-Zuse-Straße 1
85716 Unterschleißheim
Telefon: 089 3176-0
Telefax: 089 3176-1000

| BMFSFJ - Mail
Weitere Informationen:
http://www.bmfsfj.de
http://www.wissen-und-wachsen.de

Weitere Berichte zu: D21 Naturwissenschaft Senior

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitales Know-how für den Mittelstand: Uni Bayreuth entwickelt neuartiges Weiterbildungsprogramm
28.09.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Physik-Didaktiker aus Münster entwickeln Lehrmaterial zu Quantenphänomenen
22.09.2017 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Aufräumen? Nicht ohne Helfer

19.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Biotinte für den Druck gewebeähnlicher Strukturen

19.10.2017 | Materialwissenschaften

Forscher studieren molekulare Konversion auf einer Zeitskala von wenigen Femtosekunden

19.10.2017 | Physik Astronomie