Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Afghanischer Führungsnachwuchs lernt in Deutschland

02.02.2006


Auf Einladung des DAAD besuchen in der Zeit vom 16. Januar bis 15. Februar 2006 die 60 besten Studierenden aus Afghanistan einen speziellen Fortbildungskurs an der Universität Bochum. Besonders erfreulich ist der deutlich gestiegene Anteil weiblicher Teilnehmer.



Seit 2002 unterstützt der DAAD im Rahmen des Sonderprogramms "Stabilitätspakt Afghanistan" des Auswärtigen Amtes den akademischen Wiederaufbau in dem durch 25 Kriegsjahre geschundenen Land am Hindukusch. Da die Schaffung eines soliden Bildungsfundamentes für die dauerhafte Errichtung einer friedlichen und demokratischen Zivilgesellschaft unerlässlich ist, zielt die Förderung vor allem auf eine zügige Verbesserung der Qualität der Lehre und damit auf die Weiterbildung der Dozenten. Gleichzeitig gilt es, den wissenschaftlichen Nachwuchs und die künftige Generation von Entscheidungsträgern bereits frühzeitig zu unterstützen. Bereits vor einem Jahr hielt sich eine erste Gruppe afghanischer Elitestudenten in Deutschland auf.

... mehr zu:
»Afghanistan »DAAD


40 Studierende aller Fachrichtungen aus 13 Hochschulen des Landes und die 20 besten Studentinnen der Universität Herat absolvieren in der Zeit vom 16. Januar bis 15. Februar 2006 einen vierwöchigen Fortbildungskurs an der Universität Bochum, der neben IT- und betriebswirtschaftlichen Grundlagen u.a. auch ein Modul im Bereich der "Gender Studies" beinhaltet. In diesem Zusammenhang ist erfreulich, dass diesmal über ein Drittel der Teilnehmenden weiblich sind und damit dem besonderen Fortbildungsbedarf von Frauen Rechnung getragen wird, denen zur Taliban-Zeit jeglicher Bildungszugang verwehrt war.
Am 9. Februar wird die Gruppe den DAAD in Bonn besuchen und über ihre Deutschland-Erfahrungen berichten.


Die Presse ist herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.
Zeit: 10:00 bis 12:30 Uhr
Ort: DAAD, Kennedyallee 50, 53175 Bonn, Konferenzraum 341

Weitere Informationen und Anmeldung:

Dr. Alexander Kupfer, DAAD, Referent für Afghanistan (Ref. 425)
Email: Kupfer@daad.de, Tel.: (0228) 882-606

Julia Kesselburg | idw
Weitere Informationen:
http://www.daad.de/

Weitere Berichte zu: Afghanistan DAAD

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Spannende Experimente mit Astro-Alex im All
04.06.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Jeder Zweite nimmt mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teil
24.05.2018 | Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics