Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmerfrühstück in Aalen

11.10.2001


Akademie für berufliche Weiterbildung an der FH Aalen lädt Unternehmer zum Frühstück ein



Das Weiterbildungskonzept geht auf: immer mehr Arbeitnehmer, die sich mit Führungsaufgaben konfrontiert sehen, machen an der FH Aalen innerhalb eines Jahres ihren kompakten Master of Business Administration, den C-MBA. So sind bei der unverbindlichen aber kostenpflichtigen Einführungsveranstaltung am 26. Oktober nur noch wenige Plätze frei, eine zügige Anmeldung daher empfehlenswert.

... mehr zu:
»C-MBA »Modul


Allein auf Seiten der Unternehmer hat sich diese Art der Weiterbildung noch nicht so richtig herumgesprochen. Aus diesem Grund wird am 17. Oktober um 10 Uhr ein Unternehmerfrühstück im Raum 246 der Fachhochschule Aalen angeboten. Bei diesem können die Unternehmer mehr über C-MBA oder C-MIE erfahren und sich mit der neuartigen Weiterbildungskonzept vertraut machen.

"Die Weiterbildung ist so angelegt, dass die Managementkompetenzen der Teilnehmer aus dem Unternehmen heraus generiert werden", erläutert Christa Wöllner-Frick das Konzept. Nicht abstrakte Allgemeinplätze der Betriebswirtschaft werden in den einzelnen Lernmodulen serviert, sondern konkrete Problemfälle am Arbeitsplatz oder in dessen Umfeld werden in kleinen Teams zusammen mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft einer Lösung zugeführt. Diese Lösung wird dann auf Wunsch von den Teilnehmern unter Anwesenheit der Geschäftsführung präsentiert. "Schließlich ist es weniger das komprimierte theoretische Wissen, das ein Unternehmen voranbringt, sondern das direkte Umsetzen in die Praxis," so Wöllner-Frick weiter.

Die Vorteile für ein Unternehmen liegen also auf der Hand: Es erhält während der Teilnahme seiner Mitarbeiter interne Problemlösungen inklusive, erfährt eine kontinuierliche Verbesserung seiner Strukturen und Arbeitsabläufe und betreibt zudem im Personalbereich ein effektives Wissensmanagement, indem es sich ein brach liegendes Wissenspotenzial im eigenen Hause erschließt. Im Zuge der Weiterbildungsmaßnahme zum C-MBA erhält das Unternehmen sozusagen einen Unternehmensberater aus den eigenen Reihen.
Für die Teilnehmer ist von Vorteil, dass ein Einstieg aufgrund des Modulcharakters der Weiterbildung jederzeit möglich. Verpasst man beispielsweise eines der zehn Module wegen eines Urlaubs, so kann dieses in Esslingen oder Freiburg nachgeholt werden, wo sich weitere Stützpunkte dieser Weiterbildungsmaßnahme befinden. Dort werden zeitversetzt dieselben Module wie in Aalen angeboten, so dass eine freie Einteilung der Lernpakete möglich wird. Denn der Rahmen, innerhalb dessen die Module abgeschlossen werden müssen, ist mit drei Jahren großzügig weit gesteckt.

Von den Teilnehmern wird auch geschätzt, dass sie durch die Teamarbeit Einblicke in die Abläufe anderer Firmen erhalten, ihre Englischkenntnisse auffrischen und nicht zuletzt ihre Chancen am Arbeitsmarkt verbessern. "Ich tue mir am Arbeitsplatz deutlich leichter", meint eine erfolgreiche Teilnehmerin, "zumal ich auch bei aktuellen Problemen immer auf die stets aktualisierte Datenbank der Akademie für berufliche Weiterbildung zurückgreifen kann."

Anmeldung bei:
Sybille Flaig-Fischer
Tel. (07361) 576-367
sybille.flaig-fischer@fh-aalen.de


Dr. Marc Dressler | idw
Weitere Informationen:
http://www.c-master.de

Weitere Berichte zu: C-MBA Modul

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Regensburger Forscher entwickeln weltweit einzigartiges Online-Mentoring-System
10.01.2018 | Universität Regensburg

nachricht Neues Virtual Reality-Labs für Medizinstudierende: Lernen mit Cyber-Herz und virtuellem Darm
10.01.2018 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten