Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Geist ist geil" - Bildungskonferenz 2005

01.12.2005


Welche Rolle die Bildung für Wachstum und Beschäftigung in Deutschland spielt, diskutierten die Redner und Teilnehmer der Bildungskonferenz 2005. Die berufliche Weiterbildung als Grundlage für Innovationen erläuterte Professor Spath vom mitveranstaltenden Fraunhofer IAO.



In der Bildung liegt die Zukunft Deutschlands: Bildung ist die Voraussetzung für Wachstum und Beschäftigung, ohne Bildung besteht keine Chance, im globalen Wettbewerb mitzuhalten. Nicht erst seit PISA droht das Land der Dichter und Denker, im Bereich Bildung zum Schlusslicht in Europa zu werden.

... mehr zu:
»Bildungskonferenz »ZWH


Auf der Bildungskonferenz 2005 haben rund 400 Führungskräfte aus Bildung, Wirtschaft und Verwaltung die Frage diskutiert, welche Rolle die berufliche Bildung für Wachstum und Beschäftigung am Standort Deutschland spielt. Veranstalter waren die Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH), der Deutsche Handwerkskammertag, das Fraunhofer IAO, der Bundesverband Berufliche Qualifizierung sowie das Heinz-Piest-Institut.

Den Zusammenhang zwischen Bildung und Innovation hat Professor Dieter Spath, Institutsleiter des Fraunhofer IAO erläutert. Er verdeutlichte, dass Bildung nicht nur dafür sorge, mit den Veränderungen der Arbeitswelt Schritt zu halten, sie sei überhaupt die Voraussetzung dafür, dass Fortschritt und Innovation möglich sind. Zukünftig müssten Mitarbeiter über neue Qualifikationen und Strategien des Kompetenz- und Qualifikationserwerb verfügen, um ihre Beschäftigungsfähigkeit zu erhalten. Mitarbeiter müssten lernen, die eigene Erwerbskarriere aktiver zu gestalten und eine Balance zwischen Leben, Lernen und Arbeiten herzustellen.

Bei dem viel diskutierten Motto "Geist ist Geil" wurde vor allem eines deutlich: Unter den Problemen in unserem Land gibt es kein einziges, das nicht mit Bildung zusammenhängt. "Vorfahrt für Bildung!", forderte daher Handwerkspräsident Kentzler, "denn Bildung ist die einzige Ressource, die sich vermehrt, je mehr man sie zu Tage fördert". Er mahnte die Politik, nicht dem kurzfristigen Denken in Legislaturperioden zu verfallen, sondern langfristig in Bildung und Qualifizierung zu investieren.

Nach dem Erfolg der diesjährigen Konferenz beabsichtigt die ZWH, auch im nächsten Jahr wieder eine Bildungskonferenz mit den diesjährigen Partnern durchzuführen. Die Bildungskonferenz 2006 wird voraussichtlich in Stuttgart stattfinden und neue Themen der beruflichen Bildung aufgreifen.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Till Becker
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-20 92, Fax: +49 (0) 7 11/9 70-22 99
E-Mail: till.becker@iao.fraunhofer.de

Juliane Segedi | idw
Weitere Informationen:
http://www.iao.fhg.de/
http://www.bildungskonferenz2005.de

Weitere Berichte zu: Bildungskonferenz ZWH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics