Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rekordzahl US-Studierender in Deutschland

17.11.2005


Deutschland ist unter den Top 10 der Zielländer für mobile US-Studierende



Der diesjährige Jahresbericht von Open Doors - veröffentlicht vom Institute of International Education (IIE) - zeigt ein gutes Ergebnis für Deutschlands Hochschulen: Mit einer Rekordzahl von 5.985 US-Studierenden rangiert Deutschland im akademischen Jahr 2004/2005 unter den Top 10 der Zielländer für international mobile US-Studierende.

... mehr zu:
»DAAD


Studieren in Europa hat insgesamt einen Zuwachs von 5,9% erfahren. Großbritannien (32.237 Studierende) behält seine Führungsposition, gefolgt von weiteren wichtigen Zielländern wie Italien, Spanien und Frankreich sowie Deutschland auf dem siebten Platz.

Die Anzahl der amerikanischen Studierenden im Ausland ist 2003/2004 um 9,6% auf eine Gesamtzahl von 191.321 angestiegen. Obwohl die europäischen Länder noch immer die führenden Zielorte sind, hat es in China (seit 2002/2003 um 90%) und Indien (um 65%) den dramatischsten Anstieg an Einschreibungen von US-Studierenden gegeben.

Der Bericht, der am 16. November veröffentlicht wurde, zeigt auch, dass die Zahl der deutschen Studierenden, die an amerikanischen Hochschulen eingeschrieben sind, leicht abgenommen hat - dies entspricht dem Trend der allgemeinen Abnahme an internationalen Einschreibungen an US-Universitäten. Der Grad der Minderung hat sich allerdings abgeschwächt.

Ungeachtet des Rückgangs von 1% auf 8.640 hat Deutschland seine Position als Entsendeland für international mobile Studierende von Platz 11 auf Platz 9 (im letzten Jahr) verbessert. Damit war Deutschland erfolgreicher als jedes andere europäische Land, Großbritannien (8.236, -2%) und Frankreich (6.555, -4%) eingeschlossen. Indien blieb mit 80.466 Studierenden in den USA (+1%) das führende Entsendeland, gefolgt von China (62.523, +1%). Kanada nimmt jetzt mit 28.140 Studierenden den 5. Platz ein - das ist ein Anstieg von 4% im Vergleich zum Vorjahr.

Ulrich Grothus, Leiter des New Yorker DAAD-Büros, kommentiert: "Es ist gut zu sehen, dass immer mehr amerikanische Studierende Deutschland als Zielland für ihr Studium auswählen. Der DAAD ist stolz darauf, verschiedene neue Initiativen zu fördern, die diesen Trend unterstützen. Viele deutsche Universitätskonsortien sind nun auch in der Lage, US-Studierende direkt über ihre Verbindungsbüros in New York City zu erreichen. Der DAAD versucht, nicht-traditionelle Auslandstudien-Märkte zu erreichen, wie z.B. in natur- und ingenieurwissenschaftlichen Feldern für undergraduates mit Programmen wie z.B. RISE - Research Internships in Science and Engineering. Und zusätzlich gibt es noch die neuen jungen DAAD Botschafter: nordamerikanische undergraduates, die kürzlich in Deutschland studiert haben, und nun - unterstützt vom DAAD - an ihren Heimatuniversitäten für das Studium in Deutschland werben. Wir sind zuversichtlich, dass Programme wie diese dazu beitragen werden, die Studierendenmobilität zwischen Deutschland und den USA weiter anwachsen zu lassen - in beide Richtungen."

Kontakt:
Ulrich Grothus, Leiter der DAAD-Außenstelle New York
Email: daadny@daad.org
Tel.: (001) 212 - 758 32 23 - 212

Julia Kesselburg | idw
Weitere Informationen:
http://www.daad.de/
http://opendoors.iienetwork.org/

Weitere Berichte zu: DAAD

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Technik unterstützt Inklusion in der Arbeitswelt
06.03.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics