Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Arbeitswelt im Wandel - Berufe in der Entwicklung?

28.10.2005


Die Arbeitswelt verändert sich - doch was bedeutet das für die Berufe und die Berufsbildung? Neue Erwerbsberufe, veränderte Anforderungen in der Arbeit, die Informatisierung der Arbeitswelt, ein steigendes Anforderungsniveau und die Auflösung klar gestalteter Berufswege in die Beschäftigung sind Beispiele für oft beschriebene Trends und Merkmale dieser Veränderungen. Wie weit sind diese Entwicklungen bereits Realität und in welchen Berufsfeldern und Branchen sind sie zu beobachten? Vor allem aber: Welche Konsequenzen haben diese Veränderungen in der gegenwärtigen Arbeitswelt für unser Berufsbildungssystem, für die Modernisierung bestehender und die Entwicklung neuer Ausbildungsberufe und für die berufliche Weiterbildung?



Um diese und andere Fragen der Berufs- und Qualifikationsforschung beantworten zu können, führt das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) gemeinsam mit der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAUA) eine Repräsentativbefragung von 20 000 Erwerbstätigen in Deutschland durch. Einbezogen in die telefonische, computerunterstützte Befragung sind erwerbstätige Personen ab 15 Jahren mit einer bezahlten Tätigkeit von mindestens zehn Stunden pro Woche. Die Erhebung wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.



Von Oktober 2005 bis März 2006 wird die Münchner TNS Infratest Sozialforschung 20 000 Erwerbstätige in Deutschland, die nach einem Zufallsverfahren ausgewählt wurden, telefonisch fragen nach

Ø den Tätigkeitsschwerpunkten und den Kenntnisanforderungen in ihrer Arbeit,

Ø den Arbeitsplatzanforderungen in ihren Betrieben,

Ø dem Weiterbildungsbedarf und dem Weiterbildungsverhalten,

Ø den Veränderungen ihres Arbeitsplatzes in den letzten Jahren,

Ø den Arbeitsbedingungen am Arbeitsplatz,

Ø den Arbeitsbelastungen und gesundheitlichen Beschwerden in Zusammenhang mit der Arbeit,

Ø der Arbeitszufriedenheit,

Ø den Schulabschlüssen, der Berufsausbildung und dem Berufsverlauf,

Ø dem Zusammenhang zwischen Ausbildung und Beschäftigung,

Ø der Verwertbarkeit beruflicher Qualifikationen in der aktuellen Beschäftigung.

Die Ergebnisse der Befragung werden ausschließlich in anonymisierter Form dargestellt. Rückschlüsse auf die konkreten Personen, die die Angaben gemacht haben, sind nicht möglich.

Mit dem Forschungsprojekt "BIBB/BAUA-Erwerbstätigenbefragung 2005/2006" sollen repräsentative Informationen u.a. darüber gewonnen werden,

- welche beruflichen Anforderungen an Beschäftigte gestellt werden und wie sich diese nach Berufen, Branchen und Qualifikationsniveaus unterscheiden,

- in welchen Bereichen die Kenntnisse - aus Sicht der Erwerbstätigen - durch Weiterbildung ergänzt bzw. erneuert werden müssten,

- welche Qualifizierungswege in die verschiedenen Berufstätigkeiten führen,

- in welchen Beschäftigungsfeldern neue Berufe entstehen,

- wo das für die ausgeübte Tätigkeit notwendige Wissen erworben wurde,

- wie eng - oder lose - Erwerbsberufe und Positionen an die entsprechenden Ausbildungen geknüpft sind,

- ob - und wie - sich betrieblich ausgebildete Fachkräfte in ihrem Arbeitsmarkterfolg von schulisch ausgebildeten Personen unterscheiden und

- inwieweit berufliche Kenntnisse und Fertigkeiten, die in der Ausbildung vermittelt wurden, in der aktuellen Tätigkeit verwertet werden können.

Weitere Hinweise auf das Forschungsprojekt "BIBB/BAUA-Erwerbstätigenbefragung 2005/2006" s. über nachfolgend aufgeführten Link.

Auskunft zu der o.g. Befragung erteilt im BIBB Anja Hall, Tel.: 0228/107-1103, E-Mail:hall@bibb.de

Dr. Ilona Zeuch-Wiese | idw
Weitere Informationen:
http://www.bibb.de/
http://www.bibb.de/arbeit-im-wandel

Weitere Berichte zu: Arbeitswelt Befragung Beruf Erwerbstätig

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik