Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Markenbildung von Hochschulen in Zeiten von Studiengebühren und Elite-Wettbewerb

12.09.2005


Wie werden in Zeiten von Studiengebühren und Elite-Wettbewerb aus Studiengängen und Hochschulen starke Bildungsmarken? Darüber diskutieren ab Mittwoch, 14. September, rund 200 Leiterinnen und Leiter von Hochschulpressestellen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an der Universität Paderborn. Sie nehmen an der Bundestagung der Arbeitsgemeinschaft der Hochschulpressestellen in Deutschland teil. Auch der Innovationsminister von Nordrhein-Westfalen, Prof. Dr. Andreas Pinkwart, und Prof. Dr. Erhard Mielenhausen, Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz, sowie weitere Experten der wissenschaftlichen Public Relations (PR) werden zum Tagungsauftakt erwartet.



"Wir erleben derzeit mit der Exzellenzinitiative, mit geplanten Studiengebühren und der Einführung von betriebswirtschaftlichen Strukturen in unseren Hochschulen einen Umbruch in der Hochschul-PR", sagt Dr. Andreas Archut, der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft. Viele Hochschulen arbeiteten bereits an der "Marke" ihrer Einrichtung. "Wir stehen am Anfang einer Entwicklung, die neue Aufgaben und neue Maßstäbe für unsere Arbeit mit sich bringt." So entstehe durch die Einführung von Studiengebühren ein neuer Markt für Bildungsdienstleistungen, auf dem sich Universitäten und Fachhochschulen gegen neue Konkurrenten werden behaupten müssen. Auch die Harmonisierung des europäischen Hochschulraums im Zuge des so genannten "Bologna-Prozesses" ist ein Thema, das die Hochschulen stark beschäftigt. Archut: "Wer sich in einer ’globalisierten’ Bildungslandschaft behaupten will, muss erkennbar bleiben. Starke Marken haben einen Wettbewerbsvorteil." Beispiele seien die Universitäten Harvard und Oxford oder auch die ETH Zürich.



Mit einem hochkarätig besetzten Podium werden die Hochschul-PR-Fachleute ihr Jahrestreffen am Mittwoch, 14. September, um 15 Uhr im Audimax der Universität Paderborn beginnen. Zur Diskussion werden erwartet:

- Ulrich Lissek, Leiter Unternehmenskommunikation der Deutschen Telekom AG
- Prof. Dr. Erhard Mielenhausen, Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz
- Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Innovationsminister Nordrhein-Westfalen
- Prof. Dr. Nikolaus Rausch, Rektor der Universität Paderborn
- Marc Schwieger, Managing Director, Scholz & Friends
Moderation: Dr. Andreas Archut, Vorsitzender der AG der Hochschulpressestellen

Die Medien sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.

Am Donnerstag werden die Tagungsteilnehmer in Workshops Lösungen zu aktuellen Fragen der Hochschul-PR erarbeiten, darunter die Schaffung von international anerkannten Bildungsmarken, der Einsatz von Internetdiensten für die Hochschul-PR und das ausgewogene Zusammenspiel von Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Am Freitag findet erstmalig ein "akademisches Filmfestival" statt, bei dem sich etwa ein Dutzend Beiträge um die Verleihung der "Goldenen Hochschulrolle" bewerben, die vom Verein pro Wissenschaft e.V. ausgelobt worden ist.

Organisiert wird die Veranstaltung von der Pressestelle der Gastgeberuniversität unter der Leitung von Pressesprecher Tibor Werner Szolnoki. Die Tagung wird von namhaften Sponsoren unterstützt. Als Hauptsponsoren treten die Firmen Campus-Service und MLP sowie der Verlag für Marketing und Kommunikation (VMK) auf.

Ansprechpartner:

Dr. Andreas Archut
Vorsitzender der AG der Hochschulpressestellen
Telefon: 0228/73-7647
E-Mail: presse@uni-bonn.de

Tibor Werner Szolnoki
Leiter der Presse- und Informationsstelle der Universität Paderborn
Telefon: 05251/60-2548
E-Mail: szolnoki@zv.uni-paderborn.de

Dr. Andreas Archut | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bonn.de/
http://hs-pr2005.uni-paderborn.de

Weitere Berichte zu: Elite-Wettbewerb Markenbildung Studiengebühr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive

Nanoinjektion steigert Überlebensrate von Zellen

22.02.2017 | Physik Astronomie