Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zwischen Kunst und Elektronik

09.09.2005


Die Nordeuropäische Bauakademie und die Hochschule Wismar laden zum Symposium Lighting Design - Ausbildung und Berufsperspektive / Education and Profession. Es findet vom 21. bis zum 23. September 2005 auf dem Campus der Hochschule Wismar, im Hörsaal des Hauses 7a statt. Das Symposium wird einen Überblick über die verschiedenen existierenden Ausbildungsmöglichkeiten für Lighting Designer an Hochschulen, sowie die wichtigsten Arbeitsfelder der Lighting Designer geben.



An immer mehr Hochschulen wird die Ausbildung zum Lighting-Designer angeboten. Es gibt verschiedene Ausbildungsprofile, die nebeneinander stehen, ein- oder zweijährige Masterkurse, Diplomausbildungen, Kompaktkurse oder Kurse zu verschiedenen Themenbereichen. Die Ausbildungsangebote sind genauso vielfältig wie die anschließenden Arbeitsmöglichkeiten der Absolventen. Dieser Vielfalt trägt das Programm der Veranstaltung Rechnung, das nicht nur von deutschen Referenten bestritten wird. Auch aus Finnland, Schweden und Griechenland reisen Vortragende an. In einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm, zu dem auch eine Besichtigung des Lichtlabors sowie eine Tour durch Wismarer Bars gehören, wird die Möglichkeit zu einem persönlichen Kennen lernen gegeben.

... mehr zu:
»Elektronik »Lichtlabor


Die Hochschule Wismar hat durch die drei Säulen Technik, Wirtschaft und Gestaltung und die speziellen Studienangebote Architektur, Innenarchitektur, Produktdesign, Elektrotechnik sowie Maschinenbau hervorragende Vorrausetzungen zur Ausbildung von Lighting-Designern anzubieten. Ein großzügiges modernes Lichtlabor für Arbeiten im Entwurfsbereich rundet das Angebot ab.

Seit 2000 bietet der Fachbereich Architektur den Studiengang "Architectural Lighting Design" an, der besonders stark von ausländischen Studenten nachgefragt wird. Der viersemestrige, englischsprachige Masterstudiengang, , war der erste staatlich anerkannte postgraduale Abschluss in dieser Fachrichtung in Deutschland. Seit kurzem ist der Studiengang mit dem Abschluss "Master of Arts" beim deutschen Akkreditierungsrat akkreditiert. Die Ausbildung im Wismarer Studiengang "Architectural Lighting Design" ist insbesondere auf das Zusammenspiel von gebauter Umwelt und Licht/Kunstlicht fokussiert. Zahlreiche Aufsehen erregende Projekt der Lighting-Design-Studenten haben diese Spezialausbildung weit über den Norden hinaus bekannt gemacht. Dazu gehören Lichtinstallationen während der Schweriner Wissenschaftstage oder der Rostocker Lichtwoche ebenso wie die Beleuchtung des Frankfurter Handelsblatthauses während der "Light + Building 2004".

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Prof. Dr. Thomas Römhild, Tel.: (03841) 753 602 bzw. E-Mail: t.roemhild@ar.hs-wismar.de.

Kerstin Baldauf | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-wismar.de

Weitere Berichte zu: Elektronik Lichtlabor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Regensburger Forscher entwickeln weltweit einzigartiges Online-Mentoring-System
10.01.2018 | Universität Regensburg

nachricht Neues Virtual Reality-Labs für Medizinstudierende: Lernen mit Cyber-Herz und virtuellem Darm
10.01.2018 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten