Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Exzellenz und Interdisziplinarität: TU München bündelt ihre Spitzenforschung

02.09.2005


"TUM Institute for Advanced Study" gegründet



Freiräume für die besten Wissenschaftler - Neues Zentralinstitut mit 15 Zukunftsthemen der Wissenschaft - Attraktiv für Top-Studenten und Nachwuchswissenschaftler - Internationales Fellow-Programm - Neubau in Garching



Mit Blick auf fach- und standortübergreifende Zukunftsfelder bündelt die Technische Universität München (TUM) ihre Spitzenforschung. Das ist neben der Identifizierung der leistungsfähigsten Forschungsgruppen, die gleichzeitig thematisch das Profil der Hochschule schärfen, das wichtigste Ergebnis von innovaTUM-2008. Das auf eine erhebliche hochschulinterne Ressourcenumwidmung hinauslaufende Projekt setzt den Schwerpunkt gleichermaßen auf Exzellenz und Interdisziplinarität.

"Als forschungsstärkste deutsche Universität mit derzeit 115 Millionen Euro an externen Forschungsmitteln haben es unsere Leistungsträger verdient, von Verwaltungsaufgaben so weit wie möglich befreit zu werden", begründet TUM-Präsident Prof. Wolfgang A. Herrmann die Gründung des "TUM Institute for Advanced Study" (IAS). "Es ist als Zentrale Einrichtung unter der Verantwortung des Präsidiums auf die Schaffung von Freiräumen für die Spitzenforscher ausgelegt, soll die Fächerkulturen der Ingenieur- und Naturwissenschaften, der Life Sciences und der Medizin zusammenführen, internationale Fellows in das Forschungsspektrum der Hochschule integrieren und exzellente Studenten alsbald nach Studienbeginn an die Forschung heranführen." Den geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlichen Rückbezug zur Technik will die TU München, so Herrmann weiter, über die seit kurzem bestehende Carl von Linde-Akademie, eine Jubiläumsstiftung der Linde AG, herstellen.

Das IAS ist das Ergebnis eines Findungsprozesses, an dem alle Fakultäten und Forschungsgruppen der Hochschule wettbewerblich beteiligt waren. Eine internationale Kommission aus Wissenschaft und Wirtschaft hatte zu Jahresbeginn 2005 mehr als hundert Vorschläge zu bewerten. Sie empfahl 15 Themen zur Zusammenfassung im "TUM Institute for Advanced Study". Dies sind:

1. HighTech BioMed-TUM: Biomedical Microsystems Engineering & Biomedical Engineering
2. Bayerisches Innovationszentrum für Katalyse (BayCat)
3. Automotive Systems Engineering
4. Bayerisches Zentrum für Bioelektronik (BCB)
5. Center for Computational Data Exploration (CeCDE)
6. Zentrum für Nanotechnologie und Nanomaterialien (NANOTUM) mit Institut für selbstorganisierte Systeme und molekulare Maschinen
7. Center for Simulation Technology in Engineering (CeSIM)
8. Energy Systems and Electric Power Technology
9. Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe & Biogene Bau- und Werkstoffe
10. Life Science Engineering
11. Mechatronics. Adaptronics and Automation
12. Mobilität, Transport und Verkehr (Mobil.TUM)
13. Munich Center of Space Technology in Earth Science, Remote Sensing and Navigation (STERN)
14. Zentrum für Angewandte Biophysikalische und Nuklearwissenschaftliche Verfahren in der Medizin
15. Center of Innovation and Entrepreneurial Management (CIEM)

Die Projekte sind auf fünf Jahre eingerichtet und werden dann auf ihre wissenschaftliche Qualität überprüft. Jedes der Zentren wird von einem Wissenschaftlichen Beirat mit fünf internationalen Fachexperten begleitet. Das Institut steht so einer Weiterentwicklung offen.

"Das neue Institut wird über Fakultätsgrenzen hinweg auch interdisziplinäre Graduiertenschulen aufbauen, die den begabtesten Studenten offen stehen. Damit fördern wir die Begegnung der unterschiedlichen Fächerkulturen, denn Naturwissenschaftler, Ingenieure und Mediziner arbeiten wissenschaftsmethodisch unterschiedlich", sagte Prof. Ernst Rank, der federführende Vizepräsident für innovaTUM-2008. Beispielhaft wird eine "Graduate School of Science and Engineering" entstehen.

Grünes Licht erhielt das Projekt vom Verwaltungsrat der TU München am 13. Juli 2005. Mit diesem Konzept tritt die TU München auch in der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern an. Sein Zentrum wird das Institut in Garching erhalten, wofür die Hochschule einen bereits geplanten Neubau umwidmet.

Dieter Heinrichsen M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-muenchen.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Spannende Experimente mit Astro-Alex im All
04.06.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Jeder Zweite nimmt mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teil
24.05.2018 | Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics