Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lernen, wie man lehrt

01.09.2005


Dozenten aus Bosnien Herzegowina, Kroatien, Slowenien und Ungarn zu Trainern für innovativen Studiengang ausgebildet / Heidelberger Medizinstudium "Heicumed" wird internationaler Standard



Das innovative Heidelberger Medizinstudium Heicumed wird zum nachgefragten Modell für die Ausbildung angehender Ärzte an den Universitäten der Europäischen Union: Erstmals wurden jetzt 24 Ärzte aus Bosnien Herzegowina, Kroatien, Slowenien und Ungarn in englischer Sprache als Lehrer für das Heidelberger Curriculum Medicinale (Heicumed) von den Heidelberger Experten im Juli 2005 trainiert. Nachfragen aus Dänemark, Österreich und Belgien belegen das hohe Interesse am Heicumed-Training für Dozenten.

... mehr zu:
»Medizinstudium


Mit ihrem Projekt "DICTUM" fördert die Europäische Union die Anpassung der medizinischen Ausbildung an den westeuropäischen Standard in den neuen Mitgliedsstaaten, zunächst in Bosnien Herzegowina.

Nach dem Heidelberger "Crash-Kurs" werden die internationalen Kernteams für die Lehre nun an ihren Medizinischen Fakultäten ein neues Curriculum auf der Basis von Heicumed aufbauen. Im fünfeinhalbtägigen Ausbildungsprogramm "Train the Trainers", das in Fürth im Odenwald stattfand, wurde den Dozenten aus dem Ausland das neue Lehrkonzept vermittelt.

Praktischen Fähigkeiten trainieren und klinische Fälle in Kleingruppen lösen

Ende der neunziger Jahre haben Lehrkräfte der Medizinischen Fakultät Heidelberg unter Leitung des damaligen Dekans Professor Dr. Dr. h.c. Hans-Günther Sonntag Heicumed in Zusammenarbeit mit Experten der US-Universität Harvard entwickelt. Ihr Ziel war es, die Ausbildung der angehenden Ärzte praktischer zu gestalten. Außerdem sollte sie sich an der Lösung klinischer Fälle orientieren.

In kleinen Lerngruppen werden medizinische Fallbeispiele bearbeitet, an Modellen werden praktische Fähigkeiten wie Blutabnahme oder Wiederbelebung geübt. Die Studenten erproben ihre kommunikativen Fähigkeiten an Schauspielern, die Patienten mimen.

Mehr als 320 Medizindozenten wurden für Heicumed trainiert

Auf höchstem Niveau - wie die Begutachtungen des Studiengangs (u.a. durch den Wissenschaftsrat) und die im bundesweiten Vergleich sehr guten Examensergebnisse in Heidelberg zeigen - bereiten sich die angehenden Mediziner in Heidelberg auf ihre verantwortungsvolle Tätigkeit als Arzt vor. Dieses hohe Niveau wird auch von den Dozenten der Medizinischen Fakultät erwartet. Darum wurde das Programm "Train the Trainer" bereits mehr als 320 Heidelberger Medizindozenten vermittelt.

Zu lernen, wie man richtig lehrt, ist ein Erfolgsrezept für die Medizinerausbildung, das über die Grenzen Heidelbergs hinaus Anklang findet. Im vergangenen Jahr hat sich das Universitätsklinikum Hamburg an die Heidelberger gewandt, um von hiesigen Fortschritten in der Lehre zu profitieren. "Einen besseren Qualitätsnachweis kann man nicht haben", sagt Privatdozent. Dr. Thorsten Steiner, Oberarzt der Neurologischen Universitätsklinik und organisatorischer Leiter der Dozentenschulung. Für 2006 ist geplant, dass die Heidelberger Trainer von Heicumed eine zweite Seminarreihe in Bosnien Herzegowina halten werden.

Ansprechpartner:
PD Dr. Thorsten Steiner
Telefon: 06221 / 56 76 40
E-Mail: thorsten.steiner@med.uni-heidelberg.de

Literatur: Vladimir J. Šimunovic, Hans-Günther Sonntag,Richard März, Axel Horsch
Reform of Medical Education in Bosnia-Herzegovina: Luxury or Necessity?
CMJ 2004; 45: 31-37

(Der Originalartikel kann bei der Pressestelle des Universitätsklinikums Heidelberg unter contact@med.uni-heidelberg.de angefordert werden)

Dr. Annette Tuffs | idw
Weitere Informationen:
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/presse
http://www.thieme.de/viamedici/studienort_heidelberg/aktuelles/heicumed.html

Weitere Berichte zu: Medizinstudium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Regensburger Forscher entwickeln weltweit einzigartiges Online-Mentoring-System
10.01.2018 | Universität Regensburg

nachricht Neues Virtual Reality-Labs für Medizinstudierende: Lernen mit Cyber-Herz und virtuellem Darm
10.01.2018 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungen

Transferkonferenz Digitalisierung und Innovation

22.01.2018 | Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Forschungsteam schafft neue Möglichkeiten für Medizin und Materialwissenschaft

22.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Ein Haus mit zwei Gesichtern

22.01.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics