Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BIBB-Umsetzungshilfen unterstützen neue Karrierewege im Tischlerhandwerk!

25.08.2005


Gesellinnen und Gesellen im Tischlerhandwerk, die sich beruflich weiter entwickeln und ihrer Tätigkeit ein spezielles Profil geben möchten, können seit letztem Jahr eine neue Stufe auf der Karriereleiter zwischen Geselle/in und Meister/in erklimmen: Am 6. Juli 2004 traten drei neue Fortbildungsordnungen in Kraft, die es möglich machen, sich zum/zur "Geprüften Kundenberater/in", "Geprüften Fertigungsplaner/in" oder zum/zur "Geprüften Fachbauleiter/in" im Tischlerhandwerk weiter zu qualifizieren. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), maßgeblich beteiligt an der Entwicklung dieser neuen Berufe, hat jetzt drei Broschüren veröffentlicht, die allen an dem neuen Karriereweg Interessierten die damit verbundenen Anforderungen erläutern und der Ausbildungspraxis ihre Umsetzung erleichtert.


Geprüfte Kundenberater/innen arbeiten an der Schnittstelle zwischen Betrieb und Kunde: Sie sind vor allem mit der Kundenberatung, der Umsetzung der Kundenanforderungen und der Erstellung des Angebots für den Kunden befasst.

Geprüfte Fertigungsplaner/innen arbeiten an der Schnittstelle zwischen Auftraggeber und Produktion: Sie sind insbesondere zuständig für die Organisation von Fertigungsprozessen (Planungs- und Koordinierungsaufgaben, Erstellen technischer Unterlagen, Führen der Mitarbeiter/innen) sowie den Einsatz von Personal und Betriebsmitteln.


Geprüfte Fachbauleiter/innen arbeiten an der Schnittstelle zwischen Montage, Betrieb und Auftraggeber: Kernbereiche ihrer Tätigkeit sind die Auslieferung und Montage der Produkte; dazu gehören u.a. Planungs- und Koordinierungsaufgaben bei der Übernahme von Aufträgen, die Führung von Mitarbeitern/innen sowie die Qualitätssicherung, Kalkulation und Dokumentation der Montageaufgaben; zuständig sind sie außerdem für die Bearbeitung der Kundenanforderungen, für die Anforderungen anderer am Bau beteiligter Gewerke sowie für die Bearbeitung von Reklamationen.

Die drei vom BIBB in Zusammenarbeit mit Experten aus der Fachpraxis entwickelten "Umsetzungshilfen zur Prüfungsordnung" stellen jeweils einen dieser drei Berufe vor. Dabei werden

Ø über die jeweilige Prüfungsordnung informiert, die Gründe für die neugestaltete Fortbildung im Tischlerhandwerk erläutert ein kurzer Überblick über die mit der Fortbildung verbundenen beruflichen Chancen gegeben;

Ø Empfehlungen zur Umsetzung der Fortbildungsordnungen in den Vorbereitungslehrgängen ausgesprochen und beispielhaft Lehrinhalte vorgestellt; darüber hinaus wird ein Rahmenstoffplan mit Zeitrichtwerten entwickelt, inhaltlich erläutert und mit Vermittlungshinweisen ergänzt;

Ø Hinweise zur Prüfung und Empfehlungen für die Prüfungsausschüsse gegeben sowie die Anforderungen vorgestellt, die Prüfungsausschüsse und Prüfungsteilnehmer/innen erfüllen müssen; mit der beispielhaften Umsetzung einer Prüfungsaufgabe wird zudem die Umsetzung der Prüfung entsprechend der Verordnung erleichtert;

Ø im Infoteil ein Glossar mit Erläuterungen zu ausgewählten Stichworten angeboten; außerdem finden sich hier Literaturhinweise, Anschriftenverzeichnisse der wichtigsten Ansprechpartner und Auszüge aus der Handwerksordnung.

Die vom BIBB herausgegebenen Broschüren

· "Umsetzungshilfen zur Prüfungsordnung Geprüfte Kundenberater/innen"
· "Umsetzungshilfen zur Prüfungsordnung Geprüfte Fertigungsplaner/innen"
· "Umsetzungshilfen zur Prüfungsordnung Geprüfte Fachbauleiter/innen"

sind zum Preis von je 13,50 € zu beziehen beim BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH, -Vertrieb-, Postfach 820150, 90252 Nürnberg, Tel.: 0911/96 76-175; Fax.: 0911/96 76-189;
E-Mail: serviceteam@bwverlag.de

Hinweis für die Ausbildungspraxis

Für die Berufsausbildung junger Menschen in inzwischen über 100 anerkannten Ausbildungsberufen - angefangen beim Beruf "Aufbereitungsmechaniker/in" über "Friseur/in", "IT-System-Kaufmann/frau" und "Maßschneider/in" bis hin zum/zur "Zahntechniker/in" - wurden vom BIBB in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Praxisexperten Erläuterungen und Praxishilfen zur Umsetzung der Ausbildungsordnung entwickelt und ebenfalls im BW Verlag veröffentlicht.

Eine Liste der bisher in dieser Reihe erschienenen Veröffentlichungen ist im Internet abrufbar über nachfolgend aufgeführten Link.

Dr. Ilona Zeuch-Wiese | idw
Weitere Informationen:
http://www2.bibb.de/tools/gesamtverzeichnis
http://www.bibb.de/

Weitere Berichte zu: Karriereweg Prüfungsordnung Schnittstelle Tischlerhandwerk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht MINT Nachwuchsbarometer 2017: Digitale Bildung in Deutschland braucht ein Update
22.06.2017 | acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

nachricht Die Verbindung macht’s
24.03.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften