Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Forschung und Entwicklung stagniert

20.07.2005


Wachstum der EU-Investitionen in FuE geht gegen null



Die Wachstumsrate der Forschung und Entwicklungs-Intensität der EU, also der prozentuelle Anteil der Ausgaben für FuE am BIP, stagniert seit dem Jahr 2000. Das geht aus dem FuE-Bericht der europäischen Kommission 2005 hervor, den Forschungskommissar Janez Potocnik gestern in Brüssel präsentiert hat. Mit dieser Entwicklung liegen die Ausgaben der EU deutlich hinter denen der USA und Japans. Die EU ist damit auf dem besten Weg, das selbst gesteckte FuE-Ziel zu verfehlen. Geplant war, die Ausgaben bis zum Jahr 2010 von 1,9 Prozent auf drei Prozent zu erhöhen.

... mehr zu:
»BIP »FuE


2003 hat die EU nur um 0,2 Prozent mehr für Forschung und Entwicklung ausgegeben als 2002. Insgesamt hat die EU 2003 nur 1,97 Prozent des BIP in FuE investiert und liegt somit hinter den USA mit 2,59 Prozent und Japan mit 3,15 Prozent. China gibt pro Jahr 1,31 Prozent für Forschung aus, hat aber den Anteil am BIP zwischen 1997 und 2002 jährlich um zehn Prozent gesteigert. Wenn sich der Trend in China und der EU fortsetzt, werden beide im Jahr 2010 mit rund 2,2 Prozent gleichauf liegen. Forschungskommissar Potocnik ist besorgt: "Wenn sich der Trend fortsetzt, wird Europa die Chance verpassen, eine der führenden wissensbasierten Wirtschaften der Welt zu werden."

Als einen Grund nennt die Kommission rückläufige privatwirtschaftliche Investitionen in FuE. Ziel war es, dass 2010 zwei Drittel der FuE-Ausgaben von der Privatwirtschaft finanziert werden sollten, im Jahr 2002 lag der Anteil nur bei 55,6 Prozent. Die Kommission ist besorgt, dass die EU als Wirtschaftsstandort durch diese Tendenz an Attraktivität verliert und Unternehmen ihre Forschung auf andere Kontinente verlagern. Investitionen in FuE würden sich positiv auf Produktivität und Wirtschaftswachstum auswirken. Aus der Studie geht außerdem hervor, dass EU-Investitionen auch private Ausgaben für Forschung und Innovation ankurbeln können. Das Ziel, eine der führenden wissensbasierten Wirtschaften der Welt zu werden, wird die EU nur durch ein umfassendes Programm auf europäischer Ebene erreichen. Die Bürger befürworten laut einer kürzlich durchgeführten Meinungsumfrage der EU höhere Ausgaben für Forschung auf europäischer Ebene.

Christine Imlinger | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://europa.eu.int/comm/research/index_de.cfm

Weitere Berichte zu: BIP FuE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics