Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachhochschule Gelsenkirchen erzielt Spitzenplatz bei Mittelstandsförderung

18.07.2005


Das Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung hat im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit dessen Förderprogramm zur Verbesserung der Innovationskraft mittelständischer Unternehmen "PRO INNO" ausgewertet. Dabei zeigte es sich, dass die Fachhochschule Gelsenkirchen als Forschungs- und Entwicklungspartner der Unternehmen mit der Anzahl bewilligter Projekte unter die ersten zehn Forschungsinstitutionen Deutschlands gekommen ist. Sie ist zugleich die einzige Fachhochschule, die es unter die "Top 10" geschafft hat. Die Unternehmenspartner kommen unter anderem aus Gelsenkirchen, Essen, Duisburg, Bocholt, Ahaus und Wesel. Die Professoren kommen aus allen drei Hochschulstandorten in Gelsenkirchen, Bocholt und Recklinghausen.



http://Gelsenkirchen/Bocholt/Recklinghausen. Ziel des Förderprogramms "PRO INNO" ist die Verbesserung der Innovationskraft kleiner und mittlerer Unternehmen zur Sicherung ihrer Wettbewerbsfähigkeit auf internationalen Märkten. Das soll mehr Wachstum und neue Beschäftigungsmöglichkeiten bringen. Als Partner in Forschung und Entwicklung sollen die Unternehmen dabei Kontakte zu Forschungseinrichtungen aufbauen. Ein Anspruch, der dem Auftrag der Fachhochschule Gelsenkirchen entspricht, die Regionalentwicklung durch Technologietransfer aus der Hochschule in die Praxis zu fördern. Wie erfolgreich dieser Schritt aufeinander zu in den vergangenen Jahren war, zeigt eine Studie, in der das Karlsruher Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung im Auftrag des Programmträgers die Wirksamkeit der Fördermaßnahme beurteilte. Wie die Fachhochschule Gelsenkirchen jetzt erfuhr, hat sie dabei einen Spitzenplatz erzielt. Sie kam unter die "Top 10" der Forschungsinstitutionen mit den meisten bewilligten Anträgen. Da zwei Plätze doppelt belegt sind, liegt sie dem Rang nach sogar auf Platz acht. Vor ihr finden sich die technischen Universitäten und Hochschulen von Aachen, Berlin, Chemnitz und Dresden, die Universität Hannover, ein Fraunhofer-Institut in Magdeburg sowie drei privatwirtschaftliche und/oder gemeinnützige Forschungseinrichtungen in Berlin, Chemnitz und Dresden.



http://Rektor Prof. Dr. Peter Schulte sieht in dem Bewertungsergebnis die Bestätigung dafür, dass die Fachhochschule Gelsenkirchen seit ihrer Gründung 1992 zu einem Forschungs- und Entwicklungspartner der kleinen und mittleren Unternehmen geworden ist. Mehr als ein Drittel der Unternehmenspartner im Pro-Inno-Projekt kommt dabei aus der Hochschulregion Ruhrgebiet und Westmünsterland: aus Gelsenkirchen, Essen, Duisburg, Bocholt, Ahaus und Wesel. "Gerne würden wir den Anteil der Unternehmens-Projektpartner aus der direkten Hochschulregion noch steigern," so Schulte, "und würden uns freuen, wenn die Wirtschaftsförderer der Region uns noch stärker als bisher nutzen würden, um das Know-how unserer Professoren und Professorinnen für die Unternehmenspraxis zu erschließen. Daneben werden wir selbstverständlich darin fortfahren, diese Kontakte auch über unsere Abteilung Technologietransfer auszubauen."

http://Eine Kurzfassung der Wirksamkeitsstudie findet sich im Internet unter http://www.isi.fraunhofer.de/r/download/kurzfassung-proinno.pdf.
http://Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
http://Prof. Dr. Werner Neddermeyer, Prorektor der Fachhochschule Gelsenkirchen, Telefon (0209) 9596-356 Telefax (0209) 9596-357, E-Mail prorektoren@fh-gelsenkirchen.de

Dr. Barbara Laaser | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-gelsenkirchen.de/

Weitere Berichte zu: INNO Innovationsforschung Technologietransfer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie