Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konzern strebt enge Zusammenarbeit von Forschung, Lehre und Praxis europaweit an

14.04.2005


Karriere Center bietet Absolventen neue Möglichkeiten

Die BP Gruppe – eines der weltweit führenden Energieunternehmen – will Hochschulabsolventen künftig ganz neue Studien- und Berufsperspektiven eröffnen. Das „Europäische Universitätsprojekt“ fördert seit Anfang 2005 eine verbesserte Zusammenarbeit des Konzerns mit europäischen Top-Universitäten. Studenten erhalten die Möglichkeit, mit Experten eines erfolgreichen und technologisch innovativen Energieunternehmens zusammenzuarbeiten. So können sie schon früh im Studium Kontakte knüpfen und zugleich praxisnahe Erfahrungen sammeln.

BP-Chef Dr. Uwe Franke: "Wer heute konkurrenzfähig bleiben will, muss sich rechtzeitig um den Nachwuchs kümmern. Die Zusammenarbeit mit den Universitäten ermöglicht Synergieeffekte und Innovationen zum Nutzen aller Beteiligten.

Um eine optimale Kooperation zu gewährleisten, erstellt BP ein Netzwerk aus „Link-Koordinatoren“. Diese sind technische Spezialisten des Konzerns, die den Fachbereichen der Universitäten zugeordnet sind. Sie fungieren als Schnittstelle zwischen Unternehmen und Universität und stellen auf diese Weise den Kontakt zu einem kompetenten Ansprechpartner sicher. Zusätzlich wird regelmäßig das „BP Bulletin“ herausgegeben: In Form eines Newsletters erhalten Universitäten in ganz Europa dreimal im Jahr Informationen, die für sie und ihre Studenten interessant sind.

Die erste Ausgabe des BP Bulletin macht die Studenten auf die Förderungsmöglichkeiten aufmerksam, die BP bereits jetzt in seinem Karriere Center bietet: Hier haben Hochschulabsolventen die Möglichkeit, durch die Teilnahme an einem der Förderungsprogramme den Berufseinstieg in einem der weltweit erfolgreichsten Unternehmen zu schaffen.

Momentan werden diese Förderprogramme mit zwei Schwerpunkten angeboten: Im „Eurograduate programm“ arbeiten die Teilnehmer über einen Zeitraum von fünf Jahren an drei unterschiedlichen und anspruchsvollen Arbeitsplätzen in zwei oder drei verschiedenen Ländern. Das „European financial control and accounting programm“ umfasst die Arbeit an zwei Einsatzorten in unterschiedlichen Ländern innerhalb von drei Jahren. Das Programm bietet die Chance, internationale Berufserfahrung zu erlangen und bildet darüber hinaus zum international anerkannten Bilanzexperten aus.

Voraussetzung für die Teilnahme an einem der beiden Programme sind neben einem abgeschlossenen Studium im Wirtschaftbereich u. a. die Fähigkeit, neben einer europäischen Sprache auch Englisch zu beherrschen.

Ulrich Winkler | Deutsche BP AG
Weitere Informationen:
http://www.deutschebp.de/

Weitere Berichte zu: Energieunternehmen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie