Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schlauer werden in Queensland, Australien

17.05.2005


Info-Tour des International Education Centre (IEC Online). Zum Studium in Australien, Neuseeland und Italien können sich Interessierte in über 30 deutschen und österreichischen Städten schlau machen.



Das International Education Centre IEC Online veranstaltet eine Info-Tour, die am 23. Mai beginnt und von Berlin über Aschaffenburg bis nach Wien führt. Drei Universitäten aus dem australischen Bundesstaat Queensland sind vertreten: die Bond University, die James Cook University und die Queensland University of Technology. Aus Neuseeland reisen Mitarbeiter der Hochschule UNITEC und der Otago University an, aus Italien informieren Vertreter der Domus Academy in Mailand über Studienmöglichkeiten an ihrer Design-Hochschule. Ein ausführliches Programm findet sich unter www.ieconline.de.

... mehr zu:
»Centre »IEC »Neuseeland


Während der Präsentationen in den über 30 Städten stellen Mitarbeiter der ausländischen Hochschulen ihre Einrichtungen vor. "Besonders stolz sind wir darauf, dass wir für viele Städte Referenten sowohl aus Australien als auch aus Neuseeland gewinnen konnten", sagt Hilka Leicht, Leiterin des International Education Centre Deutschland. "So können Interessierte direkt vergleichen zwischen dem ruhigen Neuseeland und dem teilweise quirligen Australien." Während Neuseeland kleine Städte und wildromantische Natur bietet, finden sich in Australien neben Stränden, Urwald und Wüste auch Metropolen wie Sydney, Melbourne und Brisbane.

Australien erfreut sich wachsender Beliebtheit bei deutschen Studierenden: So ist die Zahl der deutschen Studenten nach Angaben der australischen Regieren zwischen den Jahren 2002 und 2003 um 28 Prozent gestiegen. "Im Land des Kängurus kann man vergleichsweise preiswert studieren, wenn man bedenkt, dass die Lebenshaltungskosten wesentlich geringer sind als in England oder den USA", sagt Hilka Leicht. "Zudem sind die Betreuungsverhältnisse ausgezeichnet." In Neuseeland können deutsche Studierende, die schon einen Bachelor oder vergleichbare Studienleistungen vorweisen können, zum selben Preis studieren wie Einheimische. Der Grund ist ein Abkommen zwischen der Bundesrepublik und Neuseeland. Andere Ausländer müssen ein Vielfaches bezahlen.

Die Vorträge zu Campusanlagen und Studiengängen down under werden ergänzt durch praktische Tipps von Studienberatern des International Education Centre. Sie beantworten unter anderem die Fragen: "Wann muss ich mich um Auslands-BaFöG kümmern?" "Welche andere Fördermöglichkeiten stehen mir offen?" "Wann muss ich einen Sprachtest ablegen?" Außerdem informieren die Berater über mögliche Studienstädte, Studiengänge, Kurzzeit-Studienmöglichkeiten und Kombinationen aus Auslandsstudium und Praktikum.

Auch nach der Info-Tour steht IEC Interessierten kostenlos mit Rat und Tat zur Seite: Wer eine Frage hat, erhält auf Deutsch Studienberatung zu den ausländischen Universitäten, zum Auslands-Bafög, anderen Finanzierungsmöglichkeiten und zu den Sprachtests. Außerdem berät IEC beim Zusammenstellen der Bewerbungsunterlagen und nimmt sie entgegen. Die Studienberater sind montags bis freitags unter 030 / 20 45 86 87 und - 89, info@ieconline.de sowie www.ieconline.de zu erreichen.

Hilka Leicht M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.ieconline.de/index.php?struct=58&join=912

Weitere Berichte zu: Centre IEC Neuseeland

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics