Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Ausbildungsberufe treten zum 1. August 2005 in Kraft

06.05.2005


Bulmahn: "Moderne Berufe sichern Zukunftsfähigkeit Deutschland"


Die Reform in der beruflichen Bildung geht mit fünf neuen und 18 modernisierten Ausbildungsberufen zum 1. August 2005 voran. Das hohe Niveau der Ausbildung sei wesentlich für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands, sagte Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn am Donnerstag in Berlin. "Mit Ausbildungsplätzen in den neuen Berufen sichert die Wirtschaft ihren Fachkräftebedarf für die Zukunft." Die Qualität der dualen Berufsausbildung sei eine wesentliche Grundlage für die wirtschaftliche Entwicklung und Innovationsfähigkeit des Landes.

Mit den neuen Berufen steigt die Zahl der Neuordnungen seit 1998 auf insgesamt 184. Das sind mehr als die Hälfte der derzeit rund 350 Ausbildungsberufe. Die Ministerin bezeichnete die moderne Ausbildung als wichtige Voraussetzung für die deutsche Konkurrenzfähigkeit im internationalen Wettbewerb. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) werde sich weiterhin aktiv an der Ermittlung von Qualifikationsbedarf in der Wirtschaft beteiligen.


Schon jetzt haben die Arbeiten an neuen und modernisierten Berufen für das Jahr 2006 begonnen. Dazu gehören für die duale Berufsausbildung neue Tätigkeitsfelder wie die Markt- und Sozialforschung oder die Durchführung des Tanzschulbetriebs. Der klassische Beruf des Müllers soll künftig zum "Verfahrenstechnologen in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft" modernisiert werden.

Neue duale Ausbildungsberufe ab dem 1. August 2005:

Fachkräfte Agrarservice beherrschen die Pflanzenproduktion und den Einsatz von Agrartechnik. Der Ausbildungsberuf verknüpft technisches Know-how mit einem breiten Spektrum an Dienstleistungen.

Kaufmann/Kauffrau für Tourismus und Freizeit erstellen und vermarkten touristische und freizeitwirtschaftliche Produkte in Tourismusorganisationen, lokalen und regionalen Tourismusstellen, touristischen Branchenverbänden, Freizeitbädern, Freizeit- und Ferienparks, Campingplätzen, Marinas, Incoming-Unternehmen, touristisch orientierten Verkehrsunternehmen sowie in Unternehmen und Organisationen des Gesundheits- und Wellnesstourismus. Wesentliche Ausbildungsinhalte sind die persönliche Information, Beratung und Betreuung der Gäste, allgemeine Verwaltungstätigkeiten, Veranstaltungsorganisation, Marketing und Vertrieb sowie Personal- und Rechnungswesen.

Servicefahrer/Servicefahrerinnen arbeiten in Unternehmen, die Serviceleistungen bei Kunden erbringen wie Warten oder Pflegen von Geräten, Ergänzen von Warenbeständen, Austauschen von Produkten oder Verkaufen von Waren und in diesem Zusammenhang Waren ausliefern und abholen. Sie sind insbesondere in den Bereichen Textilmietservice, Berufsbekleidungsservice, Hygienedienstleistung, Lebensmittelversorgung, Technikservice, Automatenbetrieb sowie Kurier-, Express- und Postdienstleistung tätig. Die Ausbildungszeit beträgt zwei Jahre.

Technische Produktdesigner/-innen arbeiten in den Branchen: Maschinenbau, Automobilbau, Schiffbau, Flugzeugbau, Konsumgüterindustrie und in der Spielzeugindustrie. Sie entwerfen, gestalten und designen technische Produkte.

Änderungsschneider/-innen reparieren und ändern Kleidungsstücke und nähen Raumdekorationen. Ihren Einsatz finden Änderungsschneider/-innen überwiegend in handwerklichen Kleinbetrieben und in den Nähateliers von Kaufhäusern. Die Ausbildungszeit beträgt zwei Jahre.

Modernisierte Ausbildungsordnungen zum 1. August 2005:

Baustoffprüfer / Baustoffprüferin
Binnenschiffer / Binnenschifferin
Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (2jährig; früher: Fachkraft für Brief- und Frachtverkehr)
Produktionsfachkraft Chemie (2jährig; früher: Chemiebetriebsjungwerker / in)
Fleischer / Fleischerin
Galvaniseur / Galvaniseurin
Kaufmann / Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (früher: Postverkehrskaufmann / -kauffrau)
Industriekeramiker / in Anlagentechnik
Industriekeramiker / in Dekorationstechnik
Industriekeramiker / in Modelltechnik
Industriekeramiker / in Verfahrenstechnik
Papiertechnologe / Papiertechnologin
Polster- und Dekorationsnäher / Polster- und Dekorationsnäherin
Produktionsmechaniker Textil / Produktionsmechanikerin Textil (früher: Textilmaschinenführer bzw. Textilmechaniker)
Produktveredler Textil / Produktveredlerin Textil (früher: Textilveredler / Textilveredlerin)
Reiseverkehrskaufmann / Reiseverkehrskauffrau
Sattler / Sattlerin
Tierwirt / Tierwirtin

| BMBF - Pressereferat
Weitere Informationen:
http://www.bibb.de/de/
http://www.bmbf.de/press/

Weitere Berichte zu: Ausbildungsberuf Postdienstleistung Textil

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Die Verbindung macht’s
24.03.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

nachricht Gleich und Gleich gesellt sich gern!
21.03.2017 | Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie