Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CareerVenture Wirtschaftsinformatik

07.08.2001


Exklusive Recruiting-Veranstaltung bei der WI-IF 2001 am 18. September - Bewerbungen noch bis zum 21. August 2001 möglich -

Die WI-IF 2001, bestehend aus der 5. Internationalen Tagung Wirtschaftsinformatik (WI 2001) und der 3. Tagung Informationssysteme in der Finanzwirtschaft (IF 2001), verspricht unter qualitativen wie quantitativen Gesichtspunkten ein außergewöhnlicher Kongress zu werden: U. a. bieten die Veranstalter gemeinsam mit der Personalberatung MSW & Partner (Darmstadt) im Vorfeld des Kongresses am 18. September eine Karriereplattform an, die gegenüber den üblichen Veranstaltungen dieser Art auf zahlreiche Vorteile für alle Beteiligten verweisen kann.

Die unter dem Namen "CareerVenture Wirtschaftsinformatik" zur WI-IF 2001 am 18. September im Augsburger Dorint-Hotel stattfindende Veranstaltung richtet sich speziell an Studenten und Absolventen der Studienbereiche Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaftslehre und Informatik. Diese können sich hier umfassend über Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten in Top-Unternehmen wie Accenture, Allianz, Bertelsmann mediaSystems, Deutsche Bank, Deutsche Börse Systems, Kleindienst Datentechnik, NCR/Teradata, Oracle oder Siemens Business Services informieren und im persönlichen Gespräch mit den Personalentscheidern dieser Unternehmen den Grundstein für ihre Karriere legen.

Durch eine Teilnahme an dieser Recruitment-Veranstaltung sparen sich die Absolventen das von den üblichen Karrieremessen bekannte Anstehen an überlaufenen Ständen und die Suche nach den richtigen Ansprechpartnern. Sie erhalten hier bereits im Vorfeld feste und auf gegenseitigem Interesse beruhende Gesprächstermine mit persönlichen Interviewpartnern sowie eine individuelle Betreuung durch das MSW & Partner-Fachpersonal. Interessenten können sich noch bis zum 21. August entweder über http://www.career-venture.de oder über den vom Darmstädter Recruiting-Veranstalter bereitgestellten komfortablen Eingabeservice (http://wi2001.career-venture.de/Anmeldung/login_neu.asp) um die Teilnahme bewerben.

Anlass und Rahmen dieser exklusiven Karriereplattform ist der von Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl (Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Financial Engineering der Universität Augsburg) vom 19. bis 21. September 2001 unter dem Motto "Information Age Economy - Innovationen, Methoden und Anwendungen für den E-Commerce" in Augsburg veranstaltete Doppel-Kongress WI-IF 2001 (http://www.wi-if2001.de). Er stellt sich als ein in der Branche in diesen Dimensionen noch nicht da gewesenes Forum für die Kommunikation und den Erfahrungsaustausch zwischen Forschung und Praxis dar. Von einer in dieser Breite Europa-weit bisher einzigartigen Wirtschaftskompetenz und -prominenz aus Wissenschaft und Praxis getragen, präsentiert sich das Tagungs-Joint Venture als integrierende Kommunikationsplattform für die neuesten Entwicklungen und Konzepte sowie für die aktuellsten Trends und Visionen vor dem Hintergrund des Wandels zur Wissens- und Informationsgesellschaft.

MSW & Partner ( http://www.msw-partner.de ) ist offizieller Recruitment-Partner des am Kongress-Vortag angesetzten Karriere-Events. Das Unternehmen hat sich auf die Personalvermittlung in den Bereichen Wirtschaftsinformatik, Informatik, Wirtschaftswissenschaften sowie Recht im Rahmen exklusiver Recruiting-Veranstaltungen spezialisiert. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltungen stehen nicht etwa Erstkontaktgespräche, sondern bereits ernsthafte Auswahlinterviews zwischen Unternehmen und Bewerbern. Dies spart beiden Seiten Zeit und Kosten.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für die eingeladenen Kandidaten kostenlos. Darüber hinaus sponsert MSW & Partner auch deren Reise- und Übernachtungskosten sowie die Teilnahme am WI-IF 2001-Kongress selbst.

An dem Recruitment-Event und an den die Tagung flankierenden Firmenpräsentationen mit Software- und Prototypenausstellungen beteiligen sich neben den oben bereits genannten weitere branchenprägende internationale Top-Unternehmen wie Brokat und Intershop, die den WI-IF 2001-Kongress zugleich fördern.

WEITERE INFORMATIONEN UND ANSPRECHPARTNER:

Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl (Tagungsleitung WI-IF2001) Universität Augsburg Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Financial Engineering Universitätsstraße 16 D-86135 Augsburg

Dipl.-Kfm. Andreas Huther (Tagungsorganisation WI-IF 2001) Universität Augsburg Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Financial Engineering Tel.: +49 (0)8 21/5 98-41 41 oder -41 12 Fax: + 49 (0)8 21/5 98-42 25 E-Mail: wi-if2001@wiso.uni-augsburg.de

MSW & Partner (CareerVenture Wirtschaftsinformatik) Edit Starck Rheinstr. 44-46 64283 Darmstadt Tel.: +49 (0) 6151-39191-0 Fax: +49 (0) 6151-39191-20 E-Mail: edit.starck@msw-partner.de

Text 100 GmbH (Pressekontakte) Mitra Motakef, Katja Ebling Nymphenburger Str. 168 80634 München Tel. +49 (0)89/99 83 70-45, -14 Fax: +49 (0)89/ 9 82 88 81 E-Mail: MitraM@Text100.de; KatjaE@Text100.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitaler Wandel kommt im Bildungsbereich an
25.08.2016 | Technologiestiftung Berlin

nachricht Neues Ausbildungsjahr startet mit acht modernisierten Berufen
27.07.2016 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenboost für künstliche Intelligenz

Intelligente Maschinen, die selbständig lernen, gelten als Zukunftstrend. Forscher der Universität Innsbruck und des Joint Quantum Institute in Maryland, USA, loten nun in der Fachzeitschrift Physical Review Letters aus, wie Quantentechnologien dabei helfen können, die Methoden des maschinellen Lernens weiter zu verbessern.

In selbstfahrenden Autos, IBM's Watson oder Google's AlphaGo sind Computerprogramme am Werk, die aus Erfahrungen lernen können. Solche Maschinen werden im Zuge...

Im Focus: Synthese-chemischer Meilenstein: Neues Ferrocenium-Molekül entdeckt

Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben zusammen mit Kollegen der Freien Universität Berlin ein neues Molekül entdeckt: Die Eisenverbindung in der seltenen Oxidationsstufe +4 gehört zu den Ferrocenen und ist äußerst schwierig zu synthetisieren.

Metallocene werden umgangssprachlich auch als Sandwichverbindungen bezeichnet. Sie bestehen aus zwei organischen ringförmigen Verbindungen, den...

Im Focus: Neue Entwicklungen in der Asphären-Messtechnik

Kompetenzzentrum Ultrapräzise Oberflächenbearbeitung (CC UPOB) lädt zum Expertentreffen im März 2017 ein

Ob in Weltraumteleskopen, deren Optiken trotz großer Abmessungen nanometergenau gefertigt sein müssen, in Handykameras oder in Endoskopen − Asphären kommen in...

Im Focus: Mit OLED Mikrodisplays in Datenbrillen zur verbesserten Mensch-Maschine-Interaktion

Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP arbeitet seit Jahren an verschiedenen Entwicklungen zu OLED-Mikrodisplays, die auf organischen Halbleitern basieren. Durch die Integration einer Bildsensorfunktion direkt im Mikrodisplay, lässt sich u.a. die Augenbewegung in Datenbrillen aufnehmen und zur Steuerung von Display-Inhalten nutzen. Das verbesserte Konzept wird erstmals auf der Augmented World Expo Europe (AWE), vom 18. – 19. Oktober 2016, in Berlin, Stand B25 vorgestellt.

„Augmented Reality“ (erweiterte Realität) und „Wearable Displays“ (tragbare Displays) sind Schlagworte, denen man mittlerweile fast täglich begegnet. Beide...

Im Focus: OLED microdisplays in data glasses for improved human-machine interaction

The Fraunhofer Institute for Organic Electronics, Electron Beam and Plasma Technology FEP has been developing various applications for OLED microdisplays based on organic semiconductors. By integrating the capabilities of an image sensor directly into the microdisplay, eye movements can be recorded by the smart glasses and utilized for guidance and control functions, as one example. The new design will be debuted at Augmented World Expo Europe (AWE) in Berlin at Booth B25, October 18th – 19th.

“Augmented-reality” and “wearables” have become terms we encounter almost daily. Both can make daily life a little simpler and provide valuable assistance for...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von der Probe zum digitalen Modell - MikroskopieTrends ´16

26.09.2016 | Veranstaltungen

300 Experten diskutieren auf größter Entrepreneurship-Konferenz im deutschsprachigen Raum

26.09.2016 | Veranstaltungen

Idealer Ablauf für GMP-konforme Projekte

26.09.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phänotyp auf Knopfdruck

26.09.2016 | Biowissenschaften Chemie

Effiziente elektrische Antriebe: TU Graz startet Christian Doppler Labor

26.09.2016 | Maschinenbau

Methodenentwicklung an BESSY II: Automatische Auswertung beschleunigt die Suche nach neuen Wirkstoffen

26.09.2016 | Biowissenschaften Chemie