Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TechnologieAllianz eröffnet Geschäftsstelle in Potsdam

13.12.2004


BMBF-Verwertungsoffensive im Technologietransfer

TechnologieAllianz eröffnet Geschäftsstelle in Potsdam Berlin-Potsdam, 13. Dezember 2004 - Die TechnologieAllianz, der Verband der bundesdeutschen Patent-, Verwertungs- und Technologietransferagenturen, eröffnet seine Geschäftsstelle in Potsdam. Diese nimmt unter der Leitung von Laure Wolkers mit dem heutigen Tage die operative Tätigkeit auf.

Um sich zukünftig noch wirksamer für eine Optimierung der Rahmenbedingungen im Technologietransfer einsetzen zu können, hat die TechnologieAllianz die Geschäftsstelle in unmittelbarer Hauptstadtnähe angesiedelt. Ziel ist, der deutschen Wirtschaft als einheitlicher und kompetenter Gesprächspartner für einen professionellen Technologietransfer an der Nahtstelle zwischen Wissenschaft und Markt entgegenzutreten. Insbesondere durch die Intensivierung der Kommunikation mit der Wirtschaft sowie durch verstärkte Kooperation mit anderen Organisationen und Verbänden soll die wirtschaftliche Verwertung von Forschungsergebnissen nachhaltig gesteigert werden.

Konnten die Patentverwertungsagenturen in den vergangenen Jahren bereits hervorragende Verwertungserfolge erzielen, so sollen unter Koordination der neu geschaffenen Geschäftsstelle Leistungsqualität und Erfolgsraten im Technologietransfer noch weiter verbessert werden.

Alfred Schillert, Vorstandsvorsitzender der TechnologieAllianz, begrüßt die mit der Förderung durch Bundesgelder erneut bekräftigte Verwertungsoffensive des Bundesministeriums für Bildung und Forschung: "Die Einrichtung der Geschäftsstelle ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem fruchtbaren und effizienten Technologietransfer zwischen den bundesdeutschen Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und der deutschen Wirtschaft."

Erst kürzlich hatte die TechnologieAllianz ihren Internetauftritt www.technologieallianz.de neu lanciert, über den nun wirtschaftlich interessante und bereits schutzrechtlich gesicherte Erfindungen und Forschungsergebnisse deutscher Hochschul- und Forschungseinrichtungen kundenorientiert aufbereitet abgerufen werden können.

Über die TechnologieAllianz:

Die TechnologieAllianz e.V. ist der Zusammenschluss von bundesweit 26 Patent-/Verwertungsagenturen und Technologietransferstellen. 1994 von acht Forschungs- und Technologieeinrichtungen als Kooperationsverbund zur Verwertung von Technologien gegründet, führt die TechnologieAllianz seit 1999 die Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Das bundesweite Netzwerk vertritt über 200 wissenschaftliche Einrichtungen mit mehr als 100.000 Wissenschaftlern und erschließt Unternehmen das gesamte Spektrum innovativer Forschungsergebnisse deutscher Hochschulen und außeruniversitärer Forschungsstätten. Kooperationen mit Partnerverbänden, wie VITO e.V. (Interessensvertretung der Innovations- und Technologie-Beratungsorganisationen Deutschlands) oder der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen DQS, dienen der Optimierung der Verwertungsinfrastruktur. Seit 2002 werden die Patent- und Verwertungsagenturen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Patentverwertungsoffensive unterstützt.

Laure Wolkers | idw
Weitere Informationen:
http://www.technologieallianz.de

Weitere Berichte zu: Geschäftsstelle Optimierung Technologietransfer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Sechs Bundesländer erproben Online-Schultests der Uni Jena
24.02.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik