Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

INTAC entwickelt landesweites Schul-Informationssystem für China

07.12.2004


Kooperation zwischen INTAC, dem chinesischen Bildungsministerium und Huana Xinlong

Das in China tätige, Nasdaq-notierte Technologieunternehmen INTAC International (Nasdaq: INTN, Frankfurt: WKN 805768) meldet, dass sein Tochterunternehmen Intac Purun vom chinesischen Bildungsministerium den Zuschlag für Entwicklung und Betrieb eines Informationssystems für Grund- und Mittelschulen in China bekommen hat. Das "Family-School Link Communication System" (FSLCS) soll im März 2005 starten.

In China gibt es rund 500.000 Grund- und Mittelschulen mit über 200 Mio. Schülern. Der Informationsaustausch zwischen Lehrern und Eltern über Aktivitäten, Lernfortschritt, aktuelle Probleme und persönliche Entwicklung der Schüler ist derzeit sehr schwierig. Mit FSLCS will das chinesische Bildungsministerium den Kontakt zwischen Eltern und Lehrern schneller und effektiver machen.

Über FSLCS können sich Eltern online unter anderem über Anwesenheit, Schulnoten und Stundenpläne ihrer Kinder informieren. Das System bietet außerdem die Möglichkeit der direkten Kommunikation zwischen Eltern und Lehrern. Der Zugang erfolgt über Intac Puruns Internet-Portal Joyba.com. Da Mobiltelefone in China eine hohe Verbreitung haben, bietet FSLCS auch Informationsdienste per Handy. Diese Dienste werden über die führenden chinesischen Mobilfunkunternehmen China Mobile und China Unicom angeboten. Intac Purun verfügt über die Lizenzen für den Vertrieb von Internet- und Mobilfunk-Mehrwertdienstleistungen.

Intac Purun erwartet große Resonanz bei Schulen und Eltern. Erste Gebühreneinnahmen sollen ab März 2005 fließen. Unter der Hypothese, dass alle Eltern den kostenpflichtigen Dienst nutzen, errechnet sich ein Umsatzpotenzial von 240 Mio. USD pro Monat. Schnelle Verbreitung von FSLCS erwartet Intac Purun, neben der vollen Unterstützung durch das Bildungsministerium, durch die Kooperation mit Huana Xinlong Ltd. Das Unternehmen ist ein führender Entwickler von Management-Software für den Bildungsbereich. Produkte von Huana Xinlong werden zur Zeit von mehr als 5.000 Grund- und Mittelschulen in zwölf Provinzen verwendet.

Forward-Looking Statements (Risikohinweise):

This press release contains certain "forward-looking statements." Such forward-looking statements involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause our actual results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements to differ materially from those projected or implied. Factors that could cause or contribute to such differences include, among other things: changes in general business conditions; the impact of competition in our industry, especially in the Asia-Pacific Rim; the fact that we are an early stage company with an unproven business model; our need for additional working capital, particularly to the extent that we are able to locate a suitable business opportunity; the added expense structure assumed by us as a U.S. public company; political and economic events and conditions in jurisdictions in which we operate; PRC Internet laws and regulations that are unclear and will likely change in the near future; restrictions on foreign investment in the PRC Internet sector that are imposed by the PRC government; the PRC government that may prevent us from distributing; regulation and censorship of information distribution in China which may adversely affect our business; political and economic policies of the PRC government; the risk of the loss of the agreements, or the exclusivity terms, with the Education Management Information Center; the high cost of Internet access that may limit the growth of the Internet in China and impede our growth; advertising and e-commerce customers that have only limited experience using the Internet for advertising or commerce purposes; the acceptance of the Internet as a commerce platform in China which depends on the resolution of problems relating to fulfillment and electronic payment; concerns about security of e-commerce transactions and confidentiality of information on the Internet that may increase our costs, reduce the use of our Internet portal and impede our growth; our network operations that may be vulnerable to hacking, viruses and other disruptions, which may make our products and services less attractive and reliable; changes in interest rates, foreign currency fluctuations and capital market conditions; and other factors including those detailed under the heading "Business Risk Factors" and elsewhere in the Company’s annual report on Form 10-KSB for the year ended December 31, 2003 and quarterly report on Form 10-Q for the quarter ended March 31, 2004, as filed with the Securities and Exchange Commission. We disclaim any intention or obligation to revise any forward-looking statements whether as a result of new information, future events or otherwise. INTAC undertakes no obligation to update any forward-looking statements made in this media release.

David Verbeek | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.sec.gov

Weitere Berichte zu: Bildungsministerium FSLCS PRC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics