Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Berufliche Bildung hat weltweite Bedeutung bei der Verwirklichung von Nachhaltigkeit

26.10.2004


Internationale UNESCO-Konferenz mit Unterstützung des BMBF in Bonn



"Eine hochwertige Berufsausbildung ist weltweit eine Schlüsselfrage für eine Nachhaltige Entwicklung. Mit ihr werden die Chancen der gegenwärtigen Generation und der in Zukunft lebenden Menschen gesichert." Das sagte Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn am Montag bei der Eröffnung der UNESCO-Konferenz "Learning for Work, Citizenship und Sustainability" in Bonn in Anwesenheit des Generaldirektors dieser Organisation der Vereinten Nationen, Koichiro Matsuura und des Vorsitzenden des UNESCO-Exekutivrates, Botschafter Hans-Heinrich Wrede. "Die berufliche Bildung bietet wichtige Hebel zur Verwirklichung von Nachhaltigkeit, weil sie die Menschen an der Schnittstelle zwischen Lernen und Arbeit erreicht. Soziale, ökonomische und ökologische Aspekte der beruflichen Bildung sind auf der ganzen Welt eng miteinander verbunden", sagte Bulmahn weiter.



Die mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz wollen vom 25. bis zum 28. Oktober 2004 für den Bereich der Berufsbildung internationale Leitlinien für die Dekade "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" erarbeiten, die im nächsten Jahr beginnt.

Bulmahn wies auf der Konferenz am deutschen UN-Standort Bonn darauf hin, dass Deutschland beispielhaft im Rahmen des Berufsbildungsprogramms Leonardo da Vinci mit anderen europäischen Ländern zusammenarbeite. "Die in diesem Rahmen umgesetzten Projekte sind ein Motor für Innovationen in der beruflichen Bildung. Den Auszubildenden ermöglicht die Teilnahme an diesen Programmen, internationale Qualifikationen zu erwerben. Interkulturelle Kompetenz ist eine Schlüsselqualifikation für den beruflichen Erfolg und gibt eine gesicherte Perspektive für Mobilität."

Es liege im gemeinsamen Interesse, den Austausch von Informationen und Erfahrungen voranzutreiben und durch bessere Koordination wirksamer und kostengünstiger zu gestalten. In diesem Zusammenhang bezeichnete Bulmahn das im Jahr 2000 am UN-Standort Bonn mit Unterstützung der Bundesregierung gegründete UNESCO-UNEVOC-Zentrum für Berufsbildung als beispielhaft.

"Ich freue mich, dass es mit diesem Knotenpunkt gelungen ist, die weltweite Zusammenarbeit in der Berufsbildung wesentlich voranzutreiben. In vielen Ländern wurde dadurch eine wertvolle Unterstützung beim Aufbau und bei der Modernisierung in der beruflichen Bildung geleistet. Auch dadurch wird gewährleistet, dass die Berufsbildung ihre Schlüsselrolle für die Sicherung einer lebenswerten Zukunft ausfüllen kann", sagte Bulmahn.

| BMBF
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de

Weitere Berichte zu: Berufsbildung Bulmahn Nachhaltigkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung