Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer-Gesellschaft - Motor im Innovationsprozess

21.10.2004


Die Fraunhofer-Gesellschaft hat in diesem Jahr ihre Rolle als Impulsgeber im Innovationsprozess verstärkt. Mit 12 Leit-Innovationen hat sie wichtige Perspektiven für den Standort Deutschland aufgezeigt und durch ihr Engagement die Innovationsinitiative "Partner für Innovation" und den "Pakt für Forschung und Innovation" vorangebracht.


Die Fraunhofer-Gesellschaft startete ins "Jahr der Technik" mit 12 Leit-Innovationen, die zeigen, wo Chancen für Deutschland liegen. Um auch die Bevölkerung für innovative Ideen und Technologien zu begeistern, haben Fraunhofer-Forscher sich an zahlreichen Großveranstaltungen beteiligt, wie "Leuchtzeichen - Elektronik und Optik" in Dresden, "Mobilträume - Mobilität und Kommunikation" in Stuttgart und an "VITALITÄTSIMPULS - Existenz & Energie". Fast alle Fraunhofer-Institute wirkten mit durch phantasievolle Aktionen auf den Strassen und Marktplätzen. Sie öffneten ihre Labore, um Jung und Alt Technik erfahren und entdecken zu lassen. In zahlreichen Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen erklärten sie breiten Bevölkerungskreisen, was hinter komplexen Technologien steckt.

In diesem Jahr startete auch die Innovationsinitiative des Bundeskanzlers "Partner für Innovation". Ziel dieser Initiative, zu der sich Repräsentanten von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zusammengeschlossen haben, ist es, die Bedingungen für Innovationen in Deutschland zu verbessern, die Menschen für innovative Ideen und Erfindungen zu begeistern, das Vertrauen des Einzelnen in die eigene Leistungsfähigkeit zu stärken und zu Veränderungen ermutigen. Im Auftrag der Bundesregierung konzipierte die Fraunhofer-Gesellschaft ein Modell als Basis für die Arbeit der Initiative. Seit April 2004 begleitet sie in einem Innovationsbüro die Weiterent-wicklung und Umsetzung der Innovationsinitiative. In enger Abstimmung mit den Partnern bildet das Projektbüro die zentrale Anlaufstelle aller Gruppen und Akteure der Partner für Innovation. Den Kern der Inititative bilden zehn Impulskreise. Sie erarbeiten Themen, Pionieraktivtäten und Handlungsempfehlungen, mit denen sie beispielhafte Innovationen fördern wollen.


Im "Pakt für Forschung und Innovation" vereinbarten Bund und Länder gemeinsam mit den vier großen Forschungs- und Wissenschaftsorganisationen (HGF, FhG, MPG und WGL) Forschung und Innovation außerhalb der Hochschulforschung zu stärken. Sie sollen in den kommenden Jahren 3 Prozent Zuwachs erhalten und als Gegenleistung zusätzliche Maßnahmen zur Steigerung von Qualität, Effizienz und Leistungsfähigkeit einleiten. Für die Fraunhofer-Gesellschaft ist es wichtig, dass die in Aussicht gestellte Steigerung der institutionellen Förderung von jährlich 3 Prozent während eines mehrjährigen Zeitraums auch realisiert wird und die Projekförderung des BMBF nicht gleichzeitig zurückgeht.

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen konnte die Fraunhofer-Gesellschaft im Jahr 2003 ihr Gesamtbudget auf über 1 Mrd. Euro halten. Es gelang den Fraunhofer-Instituten durch erhebliche Anstrengungen sogar, die Wirtschaftserträge um 4 Prozent auf 287 Mio. Euro zu steigern. Ein Indiz dafür, dass die Fraunhofer-Gesellschaft trotz schwieriger Wirtschaftslage nach wie vor ein geschätzter Partner der Industrie ist. Doch steigende Wirtschaftserträge und punktuelle Anpassungen bei laufenden Kosten und Investitionen konnten die Rückgänge bei öffentlicher Projekt- und Grundfinanzierung nicht kompensieren.

Die Entwicklung in diesem Jahr entspricht qualitativ der des Jahres 2003: Eine weitere starke Reduzierung der nationalen öffentlichen Projektförderung kann durch Zuwächse bei den Wirtschaftserträgen und bei den EU-Erträgen nicht vollständig kompensiert werden. Für das Jahr 2005 ist ein weiteres Absenken der öffentlichen Projektförderung zu befürchten.

"Auf der einen Seite rufen Unternehmen und Staat nach innovativen Ideen und neuen marktfähigen Produkten, die unsere Wirtschaft voranbringen sollen. Auf der anderen Seite verhalten sich beide reserviert bei der Finanzierung. Deutliche Zeichen sind zurück-haltende Auftragsvergabe und geringer werdende öffentliche Projektförderung", beschreibt der Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft Professor Hans-Jörg Bullinger das Dilemma.

Dr. Johannes Ehrlenspiel | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Sechs Bundesländer erproben Online-Schultests der Uni Jena
24.02.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik