Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue BMBF-Förderung stärkt den Produktionsstandort Deutschland

28.09.2004


Bulmahn: "Kompetenzen in Deutschland stärker nutzen"



Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn hat eine Besinnung auf die Stärken des Produktionsstandortes Deutschland angemahnt. "Wir können die starken unternehmerischen und technischen Kompetenzen, die wir in Deutschland haben, noch stärker nutzen", sagte Bulmahn am Dienstag anlässlich des 11. Internationalen Produktionstechnischen Kolloquiums 2004 in Berlin. Deutschland müsse als Montage- und Produktionsstandort international wieder an Bedeutung gewinnen. "Durch eine gute Infrastruktur und exzellente Netzwerke ist Deutschland nachweislich auch als Produktionsstandort im internationalen Wettbewerb attraktiv", sagte Bulmahn.



Auf die hohe Attraktivität Deutschlands wiesen auch die Forschungsergebnisse eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojekts "Inländische und ausländische Standorte richtig bewerten" hin. Bei der Standortwahl für die Unternehmen sei zu häufig nur die Reduzierung der Personalkosten ausschlaggebend. Dabei sprächen die geringe Flexibilität und hohe Betreuungskosten immer häufiger gegen die Produktion im Ausland. Dies führte nicht selten bereits zu einer Rückverlagerung der Produktionsstätten nach Deutschland.

Bulmahn gab bekannt, das BMBF werde einen neuen Forschungsschwerpunkt zum Montagestandort Deutschland und den Anwendungen neuester Technologien mit bis zu 20 Millionen Euro fördern. "Neueste Produktionstechnik entscheidet maßgeblich über die Wettbewerbsfähigkeit der Industriebranchen", sagte Bulmahn abschließend.

Weitere Informationen zur aktuellen Bekanntmachung "Kompetenz Montage: Global agieren, am Standort Deutschland montieren" und "Fügen im Produktlebenszyklus" finden Sie im Internet.

Silvia von Einsiedel | idw
Weitere Informationen:
http://www.standorte-bewerten.de
http://www.bmbf.de
http://www.fzk.de/pft.

Weitere Berichte zu: BMBF-Förderung Bulmahn Produktionsstandort

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie