Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jeder muss die Chance erhalten, Lesen und Schreiben zu lernen

08.09.2004


Catenhusen gibt Startschuss für www.ich-will-schreiben-lernen.de



Mit einem neuen Internetprogramm unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Menschen mit Lese- und Schreib-schwächen. Anlässlich des Weltalphabetisierungstages hat Staatssekretär Wolf-Michael Catenhusen am Mittwoch den Startschuss für das E-Learning-Portal www.ich-will-schreiben-lernen.de gegeben. „Mit diesem neuen Lernraum im Internet wird die Alphabetisierungsarbeit in Deutschland entscheidend gestärkt und modernisiert“, sagte Catenhusen in Berlin. Es sei gelungen, die Möglichkeiten der neuen Medien für die Alphabe-tisierungsarbeit optimal zu nutzen. www.ich-will-schreiben-lernen.de ist ein Ergebnis des vom BMBF geförderten Alphabetisierungsprojektes APOLL (Alfa-Portal Literacy Learning).



„Jeder Mensch in unserem Land muss die Chance erhalten, Lesen und Schreiben zu lernen“, sagte Catenhusen. Eine vom BMBF geförderte bundesweite Studie habe gezeigt, dass fast die Hälfte der Betroffenen eine „hohe“ oder „sehr hohe“ Bereitschaft habe, mit neuen Medien zu arbeiten und E-Learning-Angebote zu nutzen. Der neue Internetdienst sei nicht nur eine ideale Ergänzung für Weiterbildungskurse, sondern helfe darüber hinaus vor allem auch denjenigen, die anonym lernen wollten, erläuterte der Staatssekretär. Das interaktive Bildungsprogramm lese ihnen aktuelle Nachrichten vor und vermittele mit Bild und Ton den Sinn der Texte. „Der Mut dieser Menschen, sich zu ihrer Leseschwäche zu bekennen, muss anerkannt und ihre Lernbemühung unterstützt werden.“

Das Besondere an dem interaktiven Bildungsprogramm sei, so Catenhusen, dass es selber lernen könne. Da niemand wisse, wie Menschen mit unzureichenden Schriftkenntnissen im Netz lernten, lerne das System aus den Erfolgen der Benutzer. Durch den Online-Betrieb könnten wesentliche Daten über das Lernverhalten erfasst und selbstständig umgesetzt werden.

Vier Millionen Erwachsene in Deutschland haben nach Schätzungen des Bundesverbandes für Alphabetisierung e.V. große Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben. Rund 20.000 besuchen jährlich Volkshochschulkurse. Das Alphabetisierungs-Projekt APOLL wird vom Deutschen Volkshochschul-Verband in Kooperation mit dem Bundesverband Alphabetisierung e.V. durchgeführt. Das BMBF fördert APOLL mit insgesamt 1,7 Millionen Euro.

Auskünfte zur Alphabetisierung und Grundbildung in Deutschland erteilt:

Herr Peter Hubertus (Geschäftsführer)
Bundesverband Alphabetisierung e.V.
Goebenstraße 13
48151 Münster
Tel.:0251/5346940
E-Mail: p.hubertus@alphabetisierung.de

| BMBF-Pressedienst
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de
http://www.alphabetisierung.de
http://www.apoll-online.de

Weitere Berichte zu: APOLL Alphabetisierung Bildungsprogramm Catenhusen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Wie ein Roboter Kita-Kindern Sprachen beibringt
14.07.2017 | Universität Bielefeld

nachricht MINT Nachwuchsbarometer 2017: Digitale Bildung in Deutschland braucht ein Update
22.06.2017 | acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie