Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Juniorprofessur ist ein Erfolgsmodell

02.09.2004


CHE und Junge Akademie veröffentlichen weitere Studie zur Juniorprofessur


„Die Juniorprofessur trifft bei den Nachwuchswissenschaftlern auf breite Zustimmung“. Das erklärte Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn anlässlich der Veröffentlichung der neuen Studie von CHE und Junger Akademie zur Akzeptanz dieses wissenschaftlichen Karriereweges. Darin äußerten sich über 91 Prozent der befragten Juniorprofessoren zufrieden oder sehr zufrieden mit ihrer Situation. Für diese Einschätzung sind insbesondere die frühe Selbstständigkeit und die hohe Eigenverantwortung ausschlaggebend. Ferner heben die Befragten die größere Unabhängigkeit in Forschung und Lehre als wichtig hervor. “Die positive Beurteilung gerade dieser Aspekte begrüße ich sehr, denn das waren und sind zentrale Anliegen der Juniorprofessur“, sagte Bundesministerin Bulmahn.

Angesichts der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom Juli zur 5. Novelle des Hochschulrahmengesetzes gehe es jetzt darum, Rechtssicherheit zu schaffen. Dafür habe das Bundesministerium für Bildung und Forschung den Ländern Vorschläge gemacht. „Auch die positiven Ergebnisse der Studie von CHE und Junger Akademie zeigen, dass es dringend erforderlich ist, den Karriereweg für die Juniorprofessoren dauerhaft zu sichern“, sagte Bulmahn. Die Bundesbildungsministerin appellierte an die unionsregierten Bundesländer, den Weg hin zu mehr Rechtssicherheit frei zu machen und die Juniorprofessur nicht aus parteitaktischen Erwägungen zu opfern.


In der Studie finden sich vielfältige Anregungen und Vorschläge zur Verbesserung dieses neuen Qualifikationsweges. Insbesondere Themen wie Tenure Track, Evaluationskriterien, Hochschuldidaktik und Mittelvergabe beschäftigen die Nachwuchskräfte. „Ich erwarte, dass die Adressaten, die Länder und die Hochschulen, diese Anregungen aufgreifen und die Ausstattung der Juniorprofessur entsprechend weiter verbessern“, so Bulmahn.

Einzelheiten zu der Studie im Internet unter www.che.de

| BMBF-Pressereferat
Weitere Informationen:
http://www.che.de
http://www.bmbf.de

Weitere Berichte zu: Bulmahn Bundesbildungsministerin CHE Juniorprofessur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie