Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektrotechnik an der FH Trier wird internationalisiert - neue Möglichkeiten beim Studium

21.07.2004


Internationale Abschlüsse und neue Studiengänge - für das kommende Wintersemester ist eine umfassende Neuausrichtung des Studiums der Elektrotechnik an der Fachhochschule in Trier vorgesehen. Die Bachelor-Studiengänge Industrial Engineering and Management sowie Electrical Engineering werden eingeführt, ein Master Mechatronics ist für das Wintersemester 2005/2006 geplant. Anmeldungen sind ab sofort möglich.



Das bisherige Diplom wird innerhalb der nächsten Jahre in ganz Deutschland in die Abschlüsse Bachelor und Master überführt, um eine vereinfachte und transparentere Anerkennung von Studienleistungen zwischen europäischen Hochschulen zu ermöglichen.



Bei dem international anerkannten, zweistufigen System wird mit dem Bachelor bereits nach sechs Semestern ein berufsqualifizierender Abschluss erlangt. Damit wird auch einer Forderung der Wirtschaftsverbände nach kürzeren Studienzeiten entsprochen, denn der bisherige Diplom-Studiengang dauerte 8 Semester. Nach dem Bachelor kann in einem 4-semestrigen Master-Studiengang der höher qualifizierende Master-Titel erworben werben, der auch zur Promotion berechtigt. Speziell hierfür hat die FH Trier Kooperationsverträge mit nationalen und internationalen Partner abgeschlossen, die es vereinfachen, ein oder zwei Semester an einer anderen Hochschule oder in einem anderen Land zu studieren. So wird es außerdem möglich, den Master-Abschluss an einer anderen Hochschule als den Bachelor-Abschluss zu machen. Vor dem Hintergrund der Globalisierung finden die Veranstaltungen in den neuen Studiengängen teilweise in englischer Sprache statt.

Statt Elektrotechnik künftig Electrical Engineering

Der bisherige Diplom-Studiengang Elektrotechnik wird zum kommenden Wintersemester in
den neuen Bachelor-Studiengang Electrical Engineering überführt. Nach wie vor ist das Studium wissenschaftlich ausgerichtet. In den ersten drei Semestern wird breites Basiswissen vermittelt und im zweiten Abschnitt des Studiums erfolgt eine Spezialisierung in einer der beiden Vertiefungsrichtungen "Automation and Power" oder "Information Technology and Electronics". Ein umfangreicher Katalog an Wahlmodulen bietet den Studierenden die Möglichkeit, ihr Studium individuell auszurichten.

Dualer Studiengang ermöglicht gleichzeitigen IHK-Abschluss

Der Bachelor kann auch als dualer Studiengang studiert werden. Dabei kann der Studierende zusätzlich zum Bachelor-Abschluss die Facharbeiterprüfung gemäß den Richtlinien der Industrie- und Handelskammer ablegen.

Neu: Industrial Engineering and Management

Voraussichtlich mit Beginn des Wintersemesters 2004/05 wird der neue Bachelor-Studiengang "Industrial Engineering and Management" mit technischer und betriebswirtschaftlicher Ausrichtung eingerichtet. Die FH reagiert damit auf den stark gestiegenen Bedarf an Fachleuten mit Schnittstellenkompetenz zwischen Elektrotechnik und Betriebswirtschaft.

Neuer Masterstudiengang Mechatronics

Mit dem neuen Studiengang Mechatronics - es ist ein Kunstwort, kombiniert aus "Mechanics" und "Electronics" - trägt der neue Studiengang der starken Nachfrage seitens der Kraftfahrzeugindustrie und ihrer Zulieferer Rechnung. Besonders qualifizierten Absolventen haben dabei die Möglichkeit, das innerhalb des Bachelors erworbene Wissen in vier Semestern zum Master zu erweitern. Die wissenschaftliche Ausrichtung des gesamten Masterstudiengangs und die Anforderungen an die Selbstorganisation und Teamfähigkeit qualifizieren die Absolventen auch für den höheren Öffentlichen Dienst und eröffnen den Absolventen außerdem die Möglichkeit zur Promotion, die durch Kooperationsverträge unterstützt wird. Der Master Mechatronics soll ab dem Wintersemester 2005/06 angeboten werden.

Akkreditierung steht bevor - Anmeldung schon jetzt möglich

Voraussetzung für die Genehmigung der neuen Bachelor- und Master-Studiengänge ist eine externe Qualitätsprüfung. Die so genannte Akkreditierung wird nach einheitlichen Richtlinien von unabhängigen Gutachtern durchgeführt. Neben der Studierbarkeit werden auch Kompatibilität, Aktualität und eine gute Orientierung am Arbeitsmarkt überprüft. Die Studiengänge des Fachbereichs Elektrotechnik an der FH Trier stehen kurz vor dem erfolgreichen Abschluss dieses Verfahrens zum Ende des laufenden Sommersemesters. Anmeldungen für die neuen Studiengänge sind aber schon ab sofort möglich.

Weitere Informationen und Anmeldung
Fragen zu den neuen Studiengängen und den internationalen Abschlüssen werden telefonisch unter 0651/8103-241 beantwortet oder können per Mail an: info@et.fh-trier.de oder: studienservice@fh-trier.de gerichtet werden.

Konstanze Kristina Jacob | idw
Weitere Informationen:
http://www.et.fh-trier.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics