Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektrotechnik an der FH Trier wird internationalisiert - neue Möglichkeiten beim Studium

21.07.2004


Internationale Abschlüsse und neue Studiengänge - für das kommende Wintersemester ist eine umfassende Neuausrichtung des Studiums der Elektrotechnik an der Fachhochschule in Trier vorgesehen. Die Bachelor-Studiengänge Industrial Engineering and Management sowie Electrical Engineering werden eingeführt, ein Master Mechatronics ist für das Wintersemester 2005/2006 geplant. Anmeldungen sind ab sofort möglich.



Das bisherige Diplom wird innerhalb der nächsten Jahre in ganz Deutschland in die Abschlüsse Bachelor und Master überführt, um eine vereinfachte und transparentere Anerkennung von Studienleistungen zwischen europäischen Hochschulen zu ermöglichen.



Bei dem international anerkannten, zweistufigen System wird mit dem Bachelor bereits nach sechs Semestern ein berufsqualifizierender Abschluss erlangt. Damit wird auch einer Forderung der Wirtschaftsverbände nach kürzeren Studienzeiten entsprochen, denn der bisherige Diplom-Studiengang dauerte 8 Semester. Nach dem Bachelor kann in einem 4-semestrigen Master-Studiengang der höher qualifizierende Master-Titel erworben werben, der auch zur Promotion berechtigt. Speziell hierfür hat die FH Trier Kooperationsverträge mit nationalen und internationalen Partner abgeschlossen, die es vereinfachen, ein oder zwei Semester an einer anderen Hochschule oder in einem anderen Land zu studieren. So wird es außerdem möglich, den Master-Abschluss an einer anderen Hochschule als den Bachelor-Abschluss zu machen. Vor dem Hintergrund der Globalisierung finden die Veranstaltungen in den neuen Studiengängen teilweise in englischer Sprache statt.

Statt Elektrotechnik künftig Electrical Engineering

Der bisherige Diplom-Studiengang Elektrotechnik wird zum kommenden Wintersemester in
den neuen Bachelor-Studiengang Electrical Engineering überführt. Nach wie vor ist das Studium wissenschaftlich ausgerichtet. In den ersten drei Semestern wird breites Basiswissen vermittelt und im zweiten Abschnitt des Studiums erfolgt eine Spezialisierung in einer der beiden Vertiefungsrichtungen "Automation and Power" oder "Information Technology and Electronics". Ein umfangreicher Katalog an Wahlmodulen bietet den Studierenden die Möglichkeit, ihr Studium individuell auszurichten.

Dualer Studiengang ermöglicht gleichzeitigen IHK-Abschluss

Der Bachelor kann auch als dualer Studiengang studiert werden. Dabei kann der Studierende zusätzlich zum Bachelor-Abschluss die Facharbeiterprüfung gemäß den Richtlinien der Industrie- und Handelskammer ablegen.

Neu: Industrial Engineering and Management

Voraussichtlich mit Beginn des Wintersemesters 2004/05 wird der neue Bachelor-Studiengang "Industrial Engineering and Management" mit technischer und betriebswirtschaftlicher Ausrichtung eingerichtet. Die FH reagiert damit auf den stark gestiegenen Bedarf an Fachleuten mit Schnittstellenkompetenz zwischen Elektrotechnik und Betriebswirtschaft.

Neuer Masterstudiengang Mechatronics

Mit dem neuen Studiengang Mechatronics - es ist ein Kunstwort, kombiniert aus "Mechanics" und "Electronics" - trägt der neue Studiengang der starken Nachfrage seitens der Kraftfahrzeugindustrie und ihrer Zulieferer Rechnung. Besonders qualifizierten Absolventen haben dabei die Möglichkeit, das innerhalb des Bachelors erworbene Wissen in vier Semestern zum Master zu erweitern. Die wissenschaftliche Ausrichtung des gesamten Masterstudiengangs und die Anforderungen an die Selbstorganisation und Teamfähigkeit qualifizieren die Absolventen auch für den höheren Öffentlichen Dienst und eröffnen den Absolventen außerdem die Möglichkeit zur Promotion, die durch Kooperationsverträge unterstützt wird. Der Master Mechatronics soll ab dem Wintersemester 2005/06 angeboten werden.

Akkreditierung steht bevor - Anmeldung schon jetzt möglich

Voraussetzung für die Genehmigung der neuen Bachelor- und Master-Studiengänge ist eine externe Qualitätsprüfung. Die so genannte Akkreditierung wird nach einheitlichen Richtlinien von unabhängigen Gutachtern durchgeführt. Neben der Studierbarkeit werden auch Kompatibilität, Aktualität und eine gute Orientierung am Arbeitsmarkt überprüft. Die Studiengänge des Fachbereichs Elektrotechnik an der FH Trier stehen kurz vor dem erfolgreichen Abschluss dieses Verfahrens zum Ende des laufenden Sommersemesters. Anmeldungen für die neuen Studiengänge sind aber schon ab sofort möglich.

Weitere Informationen und Anmeldung
Fragen zu den neuen Studiengängen und den internationalen Abschlüssen werden telefonisch unter 0651/8103-241 beantwortet oder können per Mail an: info@et.fh-trier.de oder: studienservice@fh-trier.de gerichtet werden.

Konstanze Kristina Jacob | idw
Weitere Informationen:
http://www.et.fh-trier.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Wie ein Roboter Kita-Kindern Sprachen beibringt
14.07.2017 | Universität Bielefeld

nachricht MINT Nachwuchsbarometer 2017: Digitale Bildung in Deutschland braucht ein Update
22.06.2017 | acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie