Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lernen mit Ghosthand

12.06.2001

Eine Gesellschaft mit einer sich beschleunigenden technischen Entwicklung verlangt von ihren Hochschulabsolventen zunehmend mehr interdisziplinäres Wissen, vernetztes Denken und die Verbindung der erworbenen theoretische Kenntnisse mit praktischen Fähigkeiten. Bei gleichzeitigem Wunsch nach kurzer Studiendauer, Fremdsprachenkenntnissen und Sozialkompetenzen kann dies insgesamt nur durch eine Steigerung der Lerngeschwindigkeit erreicht werden.

Die existierenden methodischen Konzepte von Professoren, Dozenten und Lehrern zur Erzielung von Auffassung, Anschauung und Verständnis beim Zuhörer lassen sich durch Verwendung der modernen elektronischen Techniken beträchtlich erweitern. Die Entwicklung der Software Ghosthand basiert auf der Verknüpfung von klassischen und neuartigen Methodiken. Ziel ist es, durch den fachspezifischen, maßgeschneiderten Einsatz elektronischer, audiovisueller Elemente die Geschwindigkeit von Informationsaufnahme und Verständnisgewinnung beim Studierenden zu erhöhen.

Mit dem Projekt Ghosthand, das im Labor für Lebensmittelverfahrenstechnik entwickelt wird, sollen neue Wege der Vermittlung von Wissen und Verständnis für verschiedene Anwendungsfelder erprobt werden:

Vorlesung Schnellere Wissensaufnahme durch die Kombination und multimediale Realisation von dynamischen Tafelbildern, Bildern und Filmen. In Weiterentwicklung der klassischen Nutzung von Tafel, Flipchart, elektronischen Slides und / oder Videoclips erzeugt Ghosthand auf intelligente Weise die Zeichnungen und Skizzen des Dozenten. Diese dynamischen Tafelbilder besitzen den Vorteil der Aufmerksamkeits-Steuerung ("Point of Think") und werden durch anschließend gezeigte Bilder, Grafiken und Filmsequenzen dauerhaft verstanden. Die fertigen elektronischen Tafelbilder werden den Zuhören ausgehändigt, so dass sich die Mitschrift stark reduziert. Eine effektivere Wissensvermittlung wird möglich. Der Studierende kann sich stärker auf die Vortragsinhalte konzentrieren und diese bereits während der gezeigten audiovisuellen Beispiele weitgehend verstehen.

Praktikum Intensive Praktika sind ein Markenzeichen der Absolventen von Fachhochschulen. Zur Vorbereitung von praktischen Lehrveranstaltungen bietet Ghosthand mit seinen multimedialen Möglichkeiten große Chancen. Die audiovisuelle Einführung in die Handhabung von Geräten, Maschinen und Apparaten, sowie die filmische Darstellung von Fehlbedienung und Fehlfunktionen erspart viel Zeit bei der Vorbereitung und Durchführung der praktischen Versuche. Der Studierende kann sich dadurch intensiver und ausgiebiger mit den eigentlichen Inhalten, z.B. mit den beteiligten Stoffen, den technischen Vorgängen oder den stattfindenden stofflichen Veränderungen beschäftigen. So lässt sich die Lernleistung steigern.

Weiterbildung / Lifelong Learning / Distance Education In Kombination mit intelligenten Navigationssystemen, plattform-unabhängigen Darstellungen für Web-Browser, multilingualen Tondokumenten und Printmedien lassen sich vernetzte Lehrmodule für unterschiedliche Anwendungszwecke und verschiedene Zielgruppen entwickeln. Lehrmodule lassen sich auf einem „Lern- und Wissensserver“ verfügbar machen. Für spezielle Anwendergruppen lässt sich die Orts- und Zeitabhängigkeit des Lernens aufheben.. So können bildungs- und trägerübergreifende Seminare und Kurse veranstaltet werden. Die Kurse können z.B. auf CD/DVD mit und ohne Betreuung für das Selbststudium angeboten werden. Zielgruppe sind

  • Berufstätige in der Lebensmittelindustrie
  • Ausbilder und Lehrkräfte aus privaten und öffentlichen Einrichtungen

    Ansprechpartner:


    Prof.Dr.L.Figura
    Dr.G.Michaelis

    ... mehr zu:
    »Ghosthand »Labor

    Labor Lebensmittelverfahrenstechnik
    Tel. 0471 4823 296

    Prof.Dr.L.Figura |

    Weitere Berichte zu: Ghosthand Labor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit