Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lernen wird olympische Disziplin

23.06.2004


Wenn sich in deutschen DAX30-Unternehmen Mitarbeiter auf ihre nächste Aufgabe oder auf ein neues Projekt vorbereiten wollen, dann findet sich rund die Hälfte von ihnen auf Lösungen eines saarländischen Spezialisten für Learning Management wieder: In den sieben Jahren ihres Bestehens hat sich die Saarbrücker imc AG zu einem international führenden Unternehmen für Technologien und Services rund um das Thema Lernen entwickelt.



Die IT-Lösungen der imc steuern heute den kompletten Zyklus des Lernens und Lehrens. „Learning Life Cycle Management“ nennen dies die drei Vorstände der imc, Dr. Wolfgang Kraemer, Frank Milius und Dr. Volker Zimmermann, und meinen damit die Planung, Steuerung, Analyse und Bewertung sämtlicher Wissensinhalte, Lern- und Lehrprozesse, Mitarbeiterkompetenzen und Trainingsressourcen. Dabei geht es darum, Lernen nicht ausschließlich als didaktische Aufgabe zu verstehen, sondern auch als die Summe der spezifischen Geschäftsprozesse des Bildungsmanagements. Die Prozessorientierung ist bei der imc naturgemäß sehr stark ausgeprägt – schließlich kommt man vom Saarbrücker Lehrstuhl des Vordenkers des Geschäftsprozessmanagements, Professor August-Wilhelm Scheer, zugleich Mitbegründer und Aufsichtsratsvorsitzender der imc.

... mehr zu:
»Disziplin


Dreh- und Angelpunkt der Learning Management-Lösungen des Saarbrücker Unternehmens ist die Lernplattform CLIX®, ein so genanntes Learning Management System. Learning Management Systeme sind web-basierte IT-Lösungen, mit denen u.a. die Verbreitung, Organisation, das Controlling, die Nutzerverwaltung, das Content Management, die Kursgestaltung, das Kompetenzmanagement und die Kommunikation von Lernenden verwaltet werden können. Außerdem hat die imc ein Forschungsprojekt an der Universität Freiburg als Spin-off integriert. Aus diesem Projekt ist LECTURNITY® entstanden, ein sogenanntes Autoren- und Recording-Tool, bei dem auf sehr einfachem Weg Lerninhalte z. B. auf der Basis von Powerpoint-Präsentationen erstellt werden können.

Das wichtigste Thema der vergangenen zwei Jahre, so die Vorstände der imc, war jedoch das Controlling der Bildungsaktivitäten. „Auch Bildungsangebote im Unternehmen sind kein ‚nice-to-have’ mehr“, sagt Kraemer. Vorstandssprecher und Consulting-Chef der imc. „Bildungsabteilungen müssen heutzutage nachweisen, dass sie nicht nur effektiv organisiert sind, sondern auch, dass die Bildungsangebote einen Mehrwert für das Unternehmen schaffen.“

Der Mehrwert des Learning Management schlug sich auch in der Bewertung der imc durch Analysten nieder: die MetaGroup hat ihr in einer Studie durchgängig Top-Positionen zugesprochen – ihre Technologien wurden sogar als die besten am Markt bewertet. „Wir sind zwar besser, aber noch nicht so bekannt wie einige unserer Wettbewerber, z.B. SAP oder Oracle“, lacht Zimmermann, Vorstandssprecher der imc und verantwortlich für den Geschäftsbereich Content Solutions.

Zu den Kunden der imc gehören nicht nur Unternehmen, sondern mittlerweile auch über 40 Hochschulen. Die Campus-Lösungen sieht man bei der imc als strategisch wichtigen Geschäftsbereich an. Immerhin konnte imc sich auch in zwei groß angelegten Evaluationen der Hochschulen die Spitzenposition sichern. Trotzdem setzen manche Hochschulen statt auf erprobte Lösungen lieber auf Eigenentwicklungen oder Open Source Produkte.

Doch das, so glaubt Frank Milius, Technologievorstand bei imc, schadet den Hochschulen langfristig. Die Förderung von Open Source-Projekten durch den Staat zu Lasten kommerzieller Anbieter mag man bei der imc angesichts der bestehenden und international wettbewerbsfähigen Produkte erst recht nicht einsehen. „Forschung ist notwendig – aber nicht als Instrument gegen den Markt!“, sagt Frank Milius. „Deshalb haben wir auch das Higher Education eLearning Network HEEN gegründet, in dem Forschungsaktivitäten gemeinsam organisiert werden und in die Praxis einfließen können“.

Besonders stolz ist man bei imc aber auf die Akquise eines Projekts: „Lernen wird olympische Disziplin“, so die Vorstände. Die Veranstalter der Olympischen Spiele in Athen haben sich für CLIX® entschieden, um die Tausende freiwilliger Helfer und professioneller Dienstleister auf ihre Aufgabe vorzubereiten.

Kontakt:

Peter Sprenger M.A.
imc AG
Altenkesseler Straße 17/D
66115 Saarbrücken
Tel.: (0681) 9476-400
Mobil: (0173) 3282306
Fax: (0681) 9476-530
E-Mail: presse@im-c.de

Roland Rolles | Innovationseinblicke Saarland
Weitere Informationen:
http://www.im-c.de

Weitere Berichte zu: Disziplin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Wie ein Roboter Kita-Kindern Sprachen beibringt
14.07.2017 | Universität Bielefeld

nachricht MINT Nachwuchsbarometer 2017: Digitale Bildung in Deutschland braucht ein Update
22.06.2017 | acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie