Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Betriebswirte immer öfter und länger ohne Job

23.06.2004


Zahl der arbeitslosen Absolventen verfünffacht



Ein erfolgreich abgeschlossenes BWL-Studium ist heutzutage kein Garant für einen Arbeitsplatz. In Deutschland waren Ende 2003 mehr als 20.000 Betriebswirte arbeitslos, fast doppelt so viele wie im Jahr 2000. Die Zahl der Berufseinsteiger ohne Job lag mit 3.380 sogar fast fünfmal so hoch wie in den Jahren zuvor. Das berichtet das Job- und Wirtschaftsmagazin Junge Karriere in der am 25. Juni erscheinenden Ausgabe.

... mehr zu:
»Bewerbung


Bei der Bundesagentur für Arbeit sind 65 Prozent der BWLer länger als sechs Monate als arbeitslos registriert, 45 Prozent suchen sogar schon über ein Jahr nach einer neuen Stelle. Grund für die angespannte Situation sind schlankere Managementstrukturen und der Trend zum Outsourcing. "Viele Unternehmen setzen heute auf flache Hierarchien. Dadurch fallen Arbeitsplätze im mittleren Management weg - bisher eine klassische Domäne der Betriebswirte", führt Dieter Schärdinger, geschäftsführender Vizepräsident des Bundesverbandes der Volks- und Betriebswirte (BDVB), die Ursachen näher aus.

Im ersten Quartal 2004 waren lediglich 1.720 Stellen für Betriebswirte frei. Diese sind hart umkämpft: So kommen auf jedes Jobangebot 100 bis 300 Bewerbungen. Die Lage könnte sich aber bald etwas verbessern, da zahlreiche Consulting-Firmen Neueinstellungen planen. McKinsey wird dieses Jahr 200 neue Berater einstellen, Boston Consulting 120 und Roland Berger 150. Aber auch das ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Neben guten Noten und einem schnell absolvierten Studium sind gezielte Praktika und Nebenjobs für eine erfolgreiche Bewerbung ausschlaggebend. Trotz der schlechten Arbeitsmarktlage sind die Verdienstmöglichkeiten ganz gut: Laut einer Studie des Staufenbiel-Instituts erreichen die Hochschulabsolventen ein Einstiegsgehalt zwischen 36.000 und 42.000 Euro.

Marietta Gross | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.jungekarriere.com
http://www.bdvb.de

Weitere Berichte zu: Bewerbung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Geothermie: Den Sommer im Winter ernten

18.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kompositmaterial für die Wasseraufbereitung

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht

18.01.2017 | Informationstechnologie