Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Großer Besucher-Andrang im Wissenschaftsjahr 2004

21.06.2004


Mit mehr als 120.000 Besucherinnen und Besuchern in den ersten sechs Monaten ist das Jahr der Technik schon jetzt äußerst erfolgreich. Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn zog am Freitag beim Tag der Technik in Düsseldorf eine positive Zwischenbilanz: „Das Jahr der Technik liegt im Trend der Zeit.“ Forschung und Technologien seien die wichtigsten Ressourcen für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit in Deutschland. Das aktuelle Wissenschaftsjahr biete die Plattform, die Faszination und das Interesse an Technik bei einer breiten Öffentlichkeit zu wecken.



„Forscherinnen und Forscher, Ingenieure und Ingenieurinnen lassen sich vieles einfallen, um zu zeigen, dass Technik weder kühl noch langweilig ist“, sagte Bulmahn. Das Jahr der Technik mobilisiere Fachwelt und Bevölkerung gleichermaßen. Allein zu den bisherigen Großveranstaltungen in Berlin, Leipzig, Hannover und Hamburg kamen schon 100.000 Menschen. Ferner wurden mehrere hundert Regionalveranstaltungen quer durch Deutschland auf eigene Initiative organisiert. 20.000 Teilnehmer besuchten hier Ausstellungen und Tage der offenen Tür, hörten sich Vorträge an und informierten sich über Ausbildung und Studiengänge. Seit Anfang Juni ist in Berlin die MS Technik gestartet, ein Schiff gefüllt mit einem Spielplatz voll High Tech. Auf den Straßen unterwegs ist der Nano-Truck, der winzige Wunderwerke der Nanotechnologie präsentiert.

... mehr zu:
»Wissenschaftsjahr


Freude am Entdecken einer komplexen und faszinierenden Welt der Technik und Innovation stehen im Vordergrund des Wissenschaftsjahres. Das Jahr der Technik ist mittlerweile das fünfte Jahr der Wissenschaften. Es wird gemeinsam organisiert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Initiative Wissenschaft im Dialog und dem Deutschen Verband Technisch-Wissenschaftlicher Vereine. Vor allem jungen Menschen soll die Gelegenheit gegeben werden, neugierig auf technische Disziplinen zu werden und das breite Berufsspektrum kennen zu lernen. Bis Ende des Jahres sind insgesamt mehr als 2.000 Veranstaltungen geplant.

| BMBF
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de
http://www.jahr-der-technik.de

Weitere Berichte zu: Wissenschaftsjahr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Technik unterstützt Inklusion in der Arbeitswelt
06.03.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics