Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschlandweit erstes zertifiziertes Online-Archiv für akademische Schriften "Monarch"

21.06.2004


Ein Dienst, der es in sich hat: MONARCH, das Multimedia ONline ARchiv CHemnitz, ist eines der deutschlandweit ersten zertifizierten Online-Archive für akademische Schriften



Dokumente von zweifelhafter Herkunft bietet das Internet en masse. Gerade bei elektronischen Dissertationen und Habilitationen gewinnt dieses Thema an Brisanz. Die Technische Universität Chemnitz reagierte deshalb schnell: Sie meldete in diesem Jahr als erste Hochschuleinrichtung ihr Multimedia ONline ARchiv CHemnitz - kurz: MONARCH bei der Deutschen Initiative für Netzwerkinformationen DINI e. V. zur Zertifizierung an. Dieser Verein hat sich mit der Vergabe des Zertifikats zum Ziel gesetzt, Informations- und Kommunikationsdienstleistungen an Hochschulen regional und überregional zu fördern und diese erstmals einer Qualitätskontrolle zu unterziehen.



Das Urteil der DINI-Gutachter liegt nun vor: Qualität und Sicherheit der Daten in der Chemnitzer Datenbank sind gewährleistet. MONARCH, das Chemnitzer Online-Archiv für akademische Schriften, ist somit als "Zertifizierter Dokumenten- und Publikationsserver" anerkannt. Die Gutachter hoben insbesondere die klare und verständliche Gliederung des Online-Archivs hervor. Der gemeinsame Dienst von Universitätsrechenzentrum und Universitätsbibliothek der TU Chemnitz bietet geprüfte Datensicherheit, konstante Adressierung der Dokumente, Unveränderbarkeit durch digitale Sicherungsverfahren, interne Recherchemöglichkeiten sowie die Integration in überregionale Suchmaschinen. Die Langzeitverfügbarkeit und dauerhafte Adressierung von Dissertationen und Habilitationen ist durch die Vergabe von so genannten "Persistent Identifiern" sowie durch die zusätzliche Speicherung auf dem Server der Deutschen Bibliothek gesichert. Für jedes archivierte Dokument wird zudem eine Zugriffsstatistik ausgewiesen, die lokale, bundesweite und weltweite Zugriffe enthält. Eine Parallelveröffentlichung in einem Verlag und auf dem Hochschulserver ist möglich.

Die Universitätsbibliothek fördert mit MONARCH nicht nur den freien und problemlosen Zugang zu wissenschaftlichen Informationen, sondern engagiert sich auch in der Festsetzung von Standards zur Veröffentlichung und zum Austausch der Dokumente. So hat sich die Chemnitzer Bibliothek der Berliner Open Access Bewegung angeschlossen und beteiligt sich mit MONARCH zum Beispiel bei der Open Archive Initiative, kurz OAI. Als dort registrierter Data Provider bietet MONARCH eine Schnittstelle zur Integration der Publikationen in ein weltweites Recherchesystem.

Bereits seit 1995 haben Angehörige der TU Chemnitz die Möglichkeit, digitale wissenschaftliche Dokumente kostenfrei über einen selbst festgelegten Zeitraum online zur Verfügung zu stellen. Das Multimedia Online Archiv Chemnitz (kurz: MONARCH) war deutschlandweit der erste Volltext-Dokumentenserver für digitale wissenschaftliche Dokumente an einer Universität. 1995 erschienen die ersten digitalen Dissertationen. Im Juni 2004 befinden sich über 800 Dokumente in der Online-Bibliothek, darunter 245 Dissertationen, 228 Vorträge und über 100 Studien- und Diplomarbeiten. Die meisten elektronischen Publikationen stammen aus der Fakultät für Naturwissenschaften sowie aus der Fakultät für Informatik. Aber auch alle anderen Fakultäten der TU Chemnitz nutzen das Angebot. Zudem wurde die Universitätszeitschrift "TU-Spektrum" der letzten zehn Jahre in MONARCH archiviert, neue Hefte werden ebenfalls im Archiv bereitgestellt.

Auskünfte zu Entwicklung und Betrieb erteilt Christoph Ziegler vom Universitätsrechenzentrum, Telefon (03 71) 5 31 - 15 48, E-Mail czi@hrz.tu-chemnitz.de. Informationen zu inhaltlichen und bibliothekarischen Aspekten gibt Ute Blumtritt, Telefon (03 71) 5 31 - 12 90, E-Mail Ute.Blumtritt@bibliothek.tu-chemnitz.de

Dipl.-Ing. Mario Steinebach | idw
Weitere Informationen:
http://archiv.tu-chemnitz.de
http://www.tu-chemnitz.de/spektrum

Weitere Berichte zu: Dissertation MONARCH Multimedia Online-Archiv

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise