Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Selbständigkeit von Hochschulabsolventen

03.05.2001


... mehr zu:
»Selbständigkeit
Das Gründungsverhalten von Hochschulabsolventen erhielt im vergangenen Jahrzehnt eine verstärkte, zuletzt etwas nachlassende Dynamik. Das Potential für Selbständigkeit jedoch ist gewachsen. Dies ist ein
wesentliches Ergebnis einer vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in Auftrag gegebenen HIS-Untersuchung zur Selbständigkeit von Hochschulabsolventen.

Hauptträger dieser Dynamik waren Architekten und Juristen, geringer auch Psychologen und Magister. Auf niedrigem Niveau ist auch in technikorientierten Sparten vermehrter Zugang zur Selbständigkeit festzustellen. Absolventen technikorientierter Fachrichtungen beschreiten den Weg in die Selbständigkeit erfahrungsgemäß erst spät. Abhängige Beschäftigung und Selbständigkeit stehen oft komplementär zueinander: Bei guten Berufschancen sinkt die Bereitschaft zur Existenzgründung.

Häufig besteht frühe Selbständigkeit von Hochschulabsolventen parallel neben weiteren Erwerbsformen. Abgänge aus Selbständigkeit erfolgen meist innerhalb der ersten zwei Jahre nach dem Examen. Danach stabilisiert sich der Bestand.

Elterliche Selbständigkeit beeinflusst die Neigung zur Existenzgründung entscheidend mit; eigene Anschauung möglicher Risiken und Chancen ist von Nutzen.

Selbständige Absolventen haben selten zügig studiert und gehören nicht zur Leistungsspitze. Während Juristen mit schlechten Examina die Selbständigkeit eher als drittbeste Alternative zu verbauten Laufbahnperspektiven wählen, sind mäßige Examensnoten und Verweilen im Studierendenstatus bei anderen Ergebnisse frühzeitiger Orientierung auf Selbständigkeit.

Praxisbezug, Schlüsselqualifikationen für unternehmerisches Handeln, Rechts- und Wirtschaftskenntnissen und fachliches Wissen wünschten sich Selbständige von der Hochschulausbildung mehr als nicht selbständige Absolventen.

Fast 80% der Selbständigen sind dem Dienstleistungssektor zuzuordnen. Sie erzielen bei einer gewissen Polarität im Durchschnitt mindestens ebenso hohe Einkommen wie nicht Selbständige und sehen sich hinsichtlich ihrer Studienqualifikation, der beruflichen Position und des Niveaus angemessener beschäftigt. Ihre Berufszufriedenheit ist höher als bei nicht Selbständigen; ihre beruflichen Perspektiven beurteilen sie durchweg optimistischer.

Das Potential unter Hochschulabsolventen für Selbständigkeit steigt. Einmal gemachte Erfahrung mit Selbständigkeit schreckt nicht ab, sondern fördert den Abbau innerer Barrieren gegenüber selbständiger Berufstätigkeit.

Informationen: Karl-Heinz Minks, Tel. (0511) 1220-203, E-Mail: minks@his.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Dr. Jürgen Ederleh | idw

Weitere Berichte zu: Selbständigkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

11.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet

11.12.2017 | Förderungen Preise

Der Buche in die Gene schauen - Vollständiges Genom der Rotbuche entschlüsselt

11.12.2017 | Biowissenschaften Chemie