Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Selbständigkeit von Hochschulabsolventen

03.05.2001


... mehr zu:
»Selbständigkeit
Das Gründungsverhalten von Hochschulabsolventen erhielt im vergangenen Jahrzehnt eine verstärkte, zuletzt etwas nachlassende Dynamik. Das Potential für Selbständigkeit jedoch ist gewachsen. Dies ist ein
wesentliches Ergebnis einer vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in Auftrag gegebenen HIS-Untersuchung zur Selbständigkeit von Hochschulabsolventen.

Hauptträger dieser Dynamik waren Architekten und Juristen, geringer auch Psychologen und Magister. Auf niedrigem Niveau ist auch in technikorientierten Sparten vermehrter Zugang zur Selbständigkeit festzustellen. Absolventen technikorientierter Fachrichtungen beschreiten den Weg in die Selbständigkeit erfahrungsgemäß erst spät. Abhängige Beschäftigung und Selbständigkeit stehen oft komplementär zueinander: Bei guten Berufschancen sinkt die Bereitschaft zur Existenzgründung.

Häufig besteht frühe Selbständigkeit von Hochschulabsolventen parallel neben weiteren Erwerbsformen. Abgänge aus Selbständigkeit erfolgen meist innerhalb der ersten zwei Jahre nach dem Examen. Danach stabilisiert sich der Bestand.

Elterliche Selbständigkeit beeinflusst die Neigung zur Existenzgründung entscheidend mit; eigene Anschauung möglicher Risiken und Chancen ist von Nutzen.

Selbständige Absolventen haben selten zügig studiert und gehören nicht zur Leistungsspitze. Während Juristen mit schlechten Examina die Selbständigkeit eher als drittbeste Alternative zu verbauten Laufbahnperspektiven wählen, sind mäßige Examensnoten und Verweilen im Studierendenstatus bei anderen Ergebnisse frühzeitiger Orientierung auf Selbständigkeit.

Praxisbezug, Schlüsselqualifikationen für unternehmerisches Handeln, Rechts- und Wirtschaftskenntnissen und fachliches Wissen wünschten sich Selbständige von der Hochschulausbildung mehr als nicht selbständige Absolventen.

Fast 80% der Selbständigen sind dem Dienstleistungssektor zuzuordnen. Sie erzielen bei einer gewissen Polarität im Durchschnitt mindestens ebenso hohe Einkommen wie nicht Selbständige und sehen sich hinsichtlich ihrer Studienqualifikation, der beruflichen Position und des Niveaus angemessener beschäftigt. Ihre Berufszufriedenheit ist höher als bei nicht Selbständigen; ihre beruflichen Perspektiven beurteilen sie durchweg optimistischer.

Das Potential unter Hochschulabsolventen für Selbständigkeit steigt. Einmal gemachte Erfahrung mit Selbständigkeit schreckt nicht ab, sondern fördert den Abbau innerer Barrieren gegenüber selbständiger Berufstätigkeit.

Informationen: Karl-Heinz Minks, Tel. (0511) 1220-203, E-Mail: minks@his.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Dr. Jürgen Ederleh | idw

Weitere Berichte zu: Selbständigkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Wie ein Roboter Kita-Kindern Sprachen beibringt
14.07.2017 | Universität Bielefeld

nachricht MINT Nachwuchsbarometer 2017: Digitale Bildung in Deutschland braucht ein Update
22.06.2017 | acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie