Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

FH Braunschweig/Wolfenbüttel kooperiert mit französischer Elitehochschule TEMA

13.04.2004


Studierende der FH können kostenlos an der Grande Ècole studieren.

... mehr zu:
»Elitehochschule »RMS »TEMA

Der in Wolfsburg ansässige Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel (FH) hat in den letzten Tagen ein weiteres internationales Abkommen im Rahmen des Socrates-Programms unterzeichnet. Ab Juli 2004 können die Studierenden der FH ein Semester kostenlos in Frankreich studieren während die französischen Studierenden dafür im Jahr 6 400 Euro Studiengebühren aufbringen müssen.

Partner der FH ist die TEMA (School of Technology and Management) in Reims, die ein Teil der Reims Management School (RMS) ist: eine der bekanntesten Elitehochschulen in Frankreich ("Grandes Écoles"). Reims ist die Hauptstadt der Champagne mit circa 240 000 Einwohnern und etwa 100 Kilometer von Paris entfernt. Die TEMA verleiht ihren Studenten unter anderem den "Master of Science in Technology and Management". Ziel ist es, die Studierenden für Projekt- und Produktmanagement in High-Tech-Branchen zu qualifizieren. Bei der Ausbildung wird ebenso wie an der FH Wert auf Praxisnähe und interaktive Lehrmethoden gelegt, so werden beispielsweise Kurse zur Erstellung eigener Webseiten und zur Unternehmensgründung angeboten. An der RMS studieren 2 800 Hochschüler, darunter 700 Ausländer. In der Liste der besten wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulen wurde die RMS im Jahr 2003 mehrfach unter die Top 10 gewählt, zum Beispiel Rang 6 durch Capital magazine (Mai 2003), Rang 7 durch Le Nouvel Observateur (März 2003) und Rang 6 durch Le Nouvel Économiste (Januar 2003). Welch guten Ruf die RMS in Frankreich genießt, verdeutlichte im Februar 2004 der Besuch des französischen Premierministers Jean-Pierre Raffarin an der RMS um der Diplomübergabe an seine Tochter beizuwohnen.


Den Studierenden aus Wolfsburg wird mit dieser neuen Kooperation eine weitere attraktive Möglichkeit geboten, sich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln. Die Auswahl der Interessenten erfolgt durch den Fachbereich Wirtschaft. Damit ersparen sich die deutschen Gaststudenten die aufwändigen Eignungsprüfungen, die sogenannten "concours", die in Frankreich vor der Zulassung zu einer "Grande École" absolviert werden müssen, und auf die sich die Bewerber zum Teil jahrelang vorbereiten.

Im Juni wird der Direktor der TEMA, Patrice de Fournas, die FH in Wolfsburg besuchen, um weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu besprechen.

Ansprechpartner und weitere Auskünfte: Prof. Dr. Joachim Hurth, 05361/831537, E-Mail: j.hurth@fh-wolfsburg.de

Evelyn Meyer | FachhochschuleBraunschweig/Wolfe
Weitere Informationen:
http://www.fh-wolfenbuettel.de

Weitere Berichte zu: Elitehochschule RMS TEMA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie