Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Buchreihe zu demografischer Forschung

19.03.2004


Neue Buchreihe zu demografischer Forschung



Mit dem Buch "Inverse Projection Techniques. Old and New Approaches" beginnen das Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDF), Rostock, und der Springer-Verlag am 22. März 2004 die neue Buchreihe "Demographic Research Monographs". Chefredakteur ist Prof. James W. Vaupel, Gründungsdirektor des Institutes. Die "Demographic Research Monographs" sind der Nachfolger der Buchreihe "Odense Monographs on Population Aging", die früher von Prof. Bernard Jeune, Leiter der Abteilung Public Health an der Universität Süddänemark, und Prof. James Vaupel herausgegeben wurde.

... mehr zu:
»Buchreihe »Demografie


Nach den Vorstellungen, die James Vaupel mit der Herausgabe der Buchreihe verbindet, wird Forschung zum Thema Bevölkerungsalterung weiterhin ein zentrales Thema der neuen Buchserie sein, jedoch nicht das einzige, und er führt aus: "Die neue Reihe wird alle Bereiche der Demografie umfassen. Ein bedeutendes Gebiet wird historische Demografie sein. Außerdem planen wir, Forschung über Fertilität und Familiendynamik, besonders in Europa, hervorzuheben. Da der Kern der Bevölkerungswissenschaft mathematische Demografie ist, wollen wir zudem Monographien fördern, die mit Mathematik und Statistik die Theorien und Methoden der Demografie weiter entwickeln. Schließlich ist Biodemografie zwar ein relativ kleines, aber rasch wachsendes und besonders innovatives Gebiet innerhalb der Disziplin: Wir werden deshalb auch Forschungsarbeiten an der Schnittstelle von Biologie und Demografie veröffentlichen. Wir werden dabei sowohl Studien zum Menschen als auch über andere Spezies berücksichtigen sowie Arbeiten, die mit anderen Gebieten vernetzt sind, etwa Epidemiologie, Genetik, Evolutionsbiologie, Life-history-Biologie, experimentelle Demografie und Paläodemografie."

Jeder Band der "Demographic Research Monographs" nimmt auf das Max-Planck-Institut für demografische Forschung Bezug. Die erste Publikation über "Inverse Projection Techniques" wird von Dr. Elisabetta Barbi, Wissenschaftlerin am MIPDF, sowie den Professoren Salvatore Bertino und Eugenio Sonnino von der Universität La Sapienza, Rom, herausgegeben. Den zweiten Band, "The Late-Life Legacy of Very-Early Life", hat Dr. Gabriele Doblhammer, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Leiterin einer Forschungsgruppe am MPIDF, geschrieben. "Supercentenarians", das dritte Buch in der neuen Reihe, ist das Ergebnis von vier Workshops, die Forscher des Max-Planck-Institutes organisiert haben.

Die neue Buchreihe erscheint bei Springer als Hardcover. Zusätzlich wird jeder Band der Demographic Research Monographs nach der Veröffentlichung der Hardcover-Ausgabe auch online verfügbar sein.

Silvia Leek | idw
Weitere Informationen:
http://www.demogr.mpg.de/books/drm
http://www.demogr.mpg.de/news

Weitere Berichte zu: Buchreihe Demografie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik