Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue effiziente Standards für die Weiterbildungsbranche

18.03.2004


Fraunhofer IAO erarbeitete im Rahmen des öffentlich geförderten Projekts "open-Q" neue Standards und Referenzprozesse für die Weiterbildungsbranche. Die Projektergebnisse sind in einer Publikation zusammengefasst und kostenlos im Internet abrufbar.



Schlanke Prozesse und eine konsequente Orientierung an der Wertschöpfung sind die Voraussetzung dafür, dass die Aus- und Weiterbildung auf einem soliden Fundament steht. Wenn es darum geht, den Faktor Kosten weiter zu optimieren, stellt sich für Unternehmen und Organisationen die Frage, wie sie ihr Aus- und Weiterbildungsmanagement bestmöglich gestalten können.



Fraunhofer IAO hat im Rahmen des öffentlich geförderten Projekts "open-Q" in Kooperation mit namhaften Bildungsdienstleistern neue Standards und Referenzprozesse für die Weiterbildungsbranche erarbeitet. Die Projektergebnisse und der neue Standard "open-Qcat" sind nun im Rahmen der Publikation "open-Q: Standardisierter E-Commerce für Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen und -märkte" veröffentlicht. Die Publikation steht auf den Projektseiten unter www.open-q.de kostenlos zum Download zur Verfügung.

Das Projekt "open-Q" zielt darauf ab, die notwendigen Grundlagen zu schaffen, um E-Commerce im Aus- und Weiterbildungsbereich weiter zu verbreiten. Dafür müssen zunächst Standardformate für elektronische Produktkataloge und Geschäftsdokumente wie Bestellung, Rechnung oder Auftragsbestätigung erstellt und verbreitet werden. Dienstleistungen im Aus- und Weiterbildungsbereich müssen außerdem einheitlich klassifiziert werden.

Diese Standardisierung ermöglicht innovative und kostengünstige E-Commerce-Lösungen, die Pilotnutzer wie beispielsweise die DEKRA Akademie, Unilog Integrata, IBM und die Deutsche Telekom gegenwärtig bereits erproben.

Fraunhofer IAO stellte im Rahmen einer Fachtagung Ende Februar 2004 in Köln einer großen Anzahl von Unternehmen und Anbietern die Projektergebnisse vor, die auf erhebliches Interesse gestoßen sind. Eine Übertragung der Projektergebnisse auf zukünftige Lösungen der Bundesagentur für Arbeit wurde ebenfalls diskutiert und erwünscht.

Ansprechpartner:

Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Sascha Rex
Tel. 0711/970-2432, Fax: -5111
E-Mail: Sascha.Rex@iao.fraunhofer.de

Dipl.Ing. (FH) Juliane Segedi | idw
Weitere Informationen:
http://www.iao.fraunhofer.de
http://www.open-q.de

Weitere Berichte zu: Referenzprozess Weiterbildungsbranche

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie