Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Arbeit an neuen Futur-Leitvisionen startet

02.02.2004


Die Entscheidung ist gefallen: Drei Themen sollen bis Ende 2004 zu neuen Wegweisern für die Forschungspolitik ausgearbeitet werden. Auch eine Online-Befragung der Akteure zu völlig neuen Themen für den weiteren Futur-Prozess 2004/2005 stieß auf große Resonanz.



Im Futur-Prozess, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Sommer 2001 initiiert hat, stehen nun die Themen fest, an denen intensiv weiter gearbeitet wird.



Aus insgesamt sieben Themen wählten die Futur-Akteure und das BMBF drei klare Favoriten aus:
  • Das bionische Haus
  • Bedarfsgerechte Konsumprodukte und Innovation durch kooperative Kundenintegration

  • Gesunde Ernährung

Sie werden ab Februar in mehreren Arbeitssitzungen vertieft - mit dem Ziel, Leitvisionen für die Forschungspolitik auszuarbeiten. Kreativworkshops wie Zukunftswerkstätten sind dabei ebenso geplant wie Arbeitstreffen von Fachexperten zu den einzelnen Themen. Die Leitung des BMBF wird dann Ende 2004 über die ausgearbeiteten Vorschläge für neue Leitvisionen entscheiden.

Die Futur-Leitvisionen dienen als "Wegweiser": Sie benennen Fragestellungen, die für die Zukunft unserer Gesellschaft von entscheidender Bedeutung sind, und zeigen Wege auf, wie die Forschung zur Bewältigung dieser Herausforderungen beitragen kann.

In einer Online-Befragung im Januar hatten die Futur-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer bereits jetzt die Möglichkeit, neue Themen für die kommende Futur-Phase ab Herbst 2004 vorzuschlagen. Mit über 250 eingegangenen detaillierten Themenvorschlägen war die Resonanz aus dem Akteurskreis sehr hoch - ein deutliches Votum für die Fortsetzung von Futur.

Die ersten Futur-Leitvisionen, die im Sommer 2002 verabschiedet wurden, befinden sich mittlerweile in der Umsetzungsphase: In verschiedenen Forschungsprogrammen und Förderschwerpunkten greift das BMBF die Anregungen aus den Leitvisionen auf. So beispielsweise in dem Projekt "Verisoft", mit dem seit Anfang Oktober 2003 die Entwicklung von Standards für die IT-Sicherheit gefördert wird - eine Empfehlung, die in der Leitvision "Leben in der vernetzten Welt" formuliert wird.

Mit dem neuen Förderschwerpunkt "Präventionsforschung" greift das Ministerium den Gedanken der Leitvision "Gesund durch Prävention" auf.

Bereits im August 2003 startete das BMBF im Sinne der Leitvision "Das Denken verstehen" die Fördermaßnahme "Nationales Netzwerk Computational Neuroscience". Ziel dieses Programms ist es, Maßnahmen zur Weiterentwicklung, strukturellen Zentrierung und Vernetzung regional vorliegender Kapazitäten im Bereich Computational Neuroscience zu fördern.

Weitere Informationen bei:
Dr. Sibylle Appel
Tel: 0 62 51/84 16-10
E-Mail: appel@ifok.de

Dr. Sibylle Appel | idw
Weitere Informationen:
http://www.futur.de

Weitere Berichte zu: BMBF Futur-Leitvision Futur-Leitvisionen Leitvision

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise