Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neu: Studium der Mechatronik an der TU Darmstadt

29.08.2000


Neu zum Wintersemester: Studium der Mechatronik
an der Technischen Universität Darmstadt 11/8/2000

Zum Wintersemester 2000/2001 bietet die TU Darmstadt erstmals die neue Studienrichtung Mechatronik an, die auf dem in der Regel viersemestrigen Grundstudium Maschinenbau aufbaut.
Die Mechatronik ist ein multidisziplinäres Gebiet der Ingenieurwissenschaften, das Systemkomponenten aus den Disziplinen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik integriert. Sie hat sich inzwischen weltweit zu einem sehr attraktiven Forschungsbereich entwickelt. Im Mittelpunkt stehen die Entwicklung und technische Umsetzung integrierter mechanisch-elektronischer Systeme, die sich durch Intelligenz und eigenständige Handlungsfähigkeit auszeichnen. Mechatronische Systeme nehmen mit Hilfe von Sensoren Signale auf, verarbeiten diese in Mikrorechnern und reagieren aufgaben- und situationsgerecht in einem mechanischen Prozess.
Für industrielle Produkte gewinnt die Mechatronik immer größere Bedeutung, da sie bereits bei der Entwicklung eines Systems von der ganzheitlichen Betrachtung ausgeht. Beispiele für mechatronische Produkte sind Roboter, digital geregelte Verbrennungsmotoren, aktive Sicherheitssysteme (Antiblockiersysteme, Antischlupfregelung) und aktive Fahrwerke für Kraftfahrzeuge, Werkzeugmaschinen mit selbsteinstellenden Werkzeugen und berührungsfreie Magnetlager für rotierende Maschinen.
Eine erste Einführung in die Mechatronik bietet der Fachbereich Maschinenbau der TU Darmstadt bereits im Grundstudium an. Der Fachbereich Elektrotechnik und Informations-technik bereitet seinerseits im Rahmen des Diplomstudiengangs Elektrotechnik eine Studienrichtung Mechatronik vor. Studierende beider Fachbereiche können künftig aus dem Angebot der Mechatronik ihre Schwerpunktfächer wählen. Zu den mechatronischen Kernfächern gehören insbesondere
- Mechatronische Systeme
- Maschinendynamik
- Regelungstechnik
- Strömungslehre für die Mechatronik
- Sensorik und Aktorik
- Elektrische Antriebe
- Software Engineering
- Mikroprozessoren
Als Vertiefungsrichtungen werden zwei Schwerpunkte angeboten:
- Systeme des Maschinenbaus wie z. B. Kraftfahrzeugtechnik und Verbrennungs-
motoren, Flugsysteme, Fluidenergiemaschinen
- Systeme der Elektro- und Informationstechnik wie z. B. Automatisierungstechnik,
angewandte Informatik, elektromechanische Systeme.
Diese innovative Studienrichtung bietet ihren Absolventen ausgezeichnete Karrierechancen in Forschung und Industrie. Zulassungsbeschränkungen gibt es zur Zeit noch nicht. Die Immatrikulation findet ab dem 12. September 2000 an der TU Darmstadt statt.
Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter http://www.maschinenbau.tu-darmstadt.de oder telefonisch über das Dekanat Maschinenbau - Telefon 06151/16 2301 - und das Dekanat Elektrotechnik und Informationstechnik - Telefon 06151/162724.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Diplom-Volkswirtin Sabine Gerbaulet |

Weitere Berichte zu: Dekanat Elektrotechnik Maschinenbau Mechatronik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Spannende Experimente mit Astro-Alex im All
04.06.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Jeder Zweite nimmt mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teil
24.05.2018 | Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien

21.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics