Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Nanostrukturtechnik gut gestartet

09.10.2000


Sehr gut angenommen werden die beiden neuen Studiengänge, die erstmals in diesem Wintersemester an der Universität Würzburg starten: Bis zum Ende der Immatrikulationszeit am Freitag, 6. Oktober, hatten sich für
Wirtschaftsinformatik 70, für Nanostrukturtechnik 54 junge Leute eingeschrieben.

Der auf sechs Semester angelegte Studiengang Wirtschaftsinformatik endet mit dem internationalen Abschluss "Bachelor of Science". Er wendet sich an Interessenten, die ein grundlegendes betriebs- und volkswirtschaftliches Wissen erlangen und dies mit Kenntnissen in der Informationstechnologie verknüpfen wollen.

"Wie die große Nachfrage nach dem neuen Studiengang zeigt, ist die Universität mit diesem Angebot am Puls der Zeit", so der Würzburger Wirtschaftsinformatiker Martin Hepp. Ein Bachelor-Studiengang in Wirtschaftsinformatik wird in Deutschland bislang nur an zwei Hochschulen (Würzburg und Rostock) sowie an drei Fachhochschulen angeboten, wie eine Abfrage der Internet-Datenbank der Hochschulrektorenkonferenz ergibt.

Freude herrscht auch an der Fakultät für Physik und Astronomie, wo die Nanostrukturtechnik und damit der erste Diplom-Ingenieur-Studiengang der Würzburger Universität angesiedelt ist: "Wir hatten mit 30 Interessenten gerechnet und sind nun erfreut, dass es fast doppelt so viele sind", sagt Dekan Prof. Dr. Axel Haase.

Die Einführung technischer Studiengänge an der Universität stoße also offensichtlich auf großes Interesse. Besonders wichtig sei es, dass kein Verdrängungswettbewerb zum Nachteil des Physik-Diplomstudiums stattgefunden habe, denn: "Auch in diesem Studiengang ist die Anzahl der Anfänger im Vergleich zum Vorjahr von 70 auf 92 gestiegen", so Prof. Haase.

An der Universität Würzburg können sich Nachzügler noch bis zum Beginn der Vorlesungszeit (Montag, 16. Oktober) einschreiben, und zwar montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr in den Räumen 111 oder 112 der Universität am Sanderring 2.

Weitere Informationen sind im Internet zu finden. Allgemeine Informationen zur Einschreibung:
http://www.zv.uni-wuerzburg.de/studentenkanzlei

Informationen über den Studiengang Nanostrukturtechnik:
http://www.physik.uni-wuerzburg.de/nano

Informationen über den Studiengang Wirtschaftsinformatik:
http://www.bachelor-wi.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

 Robert Emmerich | idw

Weitere Berichte zu: Nanostrukturtechnik Wirtschaftsinformatik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung