Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kooperation mit Siemens als weiterer Schritt beim Ausbau der Augsburger Informatik

07.09.2000


... mehr zu:
»ATD »Straßenverkehrstechnik
Zeitgleich mit dem Start zweier neuer anwendungsorientierter Studiengänge kann das Institut für Informatik der Universität Augsburg auf einen weiteren wichtigen Entwicklungsschritt verweisen: Auf drei Jahre
angelegt, wurden soeben mit der Siemens AG München eine Technologie-Kooperation und ein mit dieser Kooperation verbundenes Wissenschaftssponsoring vereinbart.

Unmittelbarer Kooperationspartner der Augsburger Informatik ist das Siemens-Geschäftsgebiet ATD SV E (Straßenverkehrstechnik des Bereiches Anlagenbau und Technische Dienstleistungen). Der internationale Marktführer für Straßenverkehrstechnik und Telematik-Lösungen benötigt für die entsprechend komplexen informationstechnischen Aufgabenstellungen exzellente Informatikerinnen und Informatiker. Mit seiner Ausrichtung auf Multimedia, Internet, Softwaretechnik, Datenbanken und E-Commerce bietet sich das expandierende Institut für Informatik der Universität Augsburg hier als idealer Partner für eine intensive Zusammenarbeit an, die sich in erster Linie auf folgende Themenfelder beziehen wird:

o Datenbankanwendungen, insbesondere mit geografischer Information
o Visualisierung von attributierten digitalen Straßenkarten (dynamische Netze)
o Multimediale internetbasierte Telematikdienstleistungen
o Entwicklung leistungsfähiger Verkehrsprognose- und Optimierungsalgorithmen
o Design von Verkehrsbeschreibungssprachen, einschließlich Compilerentwicklung
o Objektorientierte Softwareentwicklung, Methoden und Werkzeuge
o Hochzuverlässige Software, Verifikations- und Testmethoden

Neben den beiden neuen, im Zuge der High Tech Offensive Bayern aufgebauten Studiengänge "Angewandte Informatik" (Diplom) und "Informatik und Electronic Commerce" (Bachelor/Master), die mit dem kommenden Wintersemester starten (siehe UniPressedienst 27/00), sieht Prof. Dr. Werner Kießling, in der Kooperationsvereinbarung mit Siemens "einen weiteren Meilenstein beim Aufbau des Informatik-Standorts Augsburg".

Kontakt und weitere Informationen:

Prof. Dr. Werner Kießling, Institut für Informatik
Universität Augsburg, Universitätsstraße 14, D-86159 Augsburg
Tel. 0821/598-2134, Fax 0821/598-2274
kiessling@informatik.uni-augsburg.de

http://www.informatik.uni-augsburg.de

Dr. Jürgen Kazmeier, Entwicklungsleiter Siemens ATD SV E
Hofmannstraße 51, D-81359 München
Tel. 089/722-46343, Fax 089/722-24990
juergen.kazmeier@atd.mchh.siemens.de

Weitere Informationen zu den neuen Augsburger Informatik-Studiengängen auf der unten angegebenen Internet-Seite

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Klaus P. Prem |

Weitere Berichte zu: ATD Straßenverkehrstechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik