Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste Trends bei den Studienanfängerzahlen

19.10.2000


Ein deutliches Plus in den Studiengängen Fahrzeug- und Motorentechnik, in Informatik und Softwaretechnik und Zuwächse in einigen naturwissenschaftlichen Disziplinen wie Werkstoffwissenschaft, Physik oder
Geographie zeichnen sich zu Beginn des Wintersemesters an der Universität Stuttgart ab. Sehr gut angenommen wird auch der neue Diplomstudiengang Technologiemanagement. Rege nachgefragt sind die Studiengänge, die auf dem besonderen Profil der ehemaligen Technischen Hochschule aufbauen wie Technische Biologie und Umweltschutztechnik.
Die Studienfachwahl der Anfänger lässt jedoch darüber hinaus keine eindeutigen Trends erkennen. Kaum verändert hat sich - überraschend nach den ursprünglich sehr hohen Bewerberzahlen - die Nachfrage nach Luft- und Raumfahrttechnik. Die Zahlen im Maschinenwesen, in Elektrotechnik und Informationstechnik und im Bauingenieurwesen sind zum jetzigen Zeitpunkt niedriger als im Vorjahr. In den Geisteswissenschaften hat der Studiengang Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft zugelegt. Die Anfängerzahlen in Anglistik, Französisch und Germanistik sind jedoch niedriger als im letzten Wintersemester. Nicht durchgeschlagen haben die in den Sommermonaten in fast allen Studiengängen verzeichneten hohen Bewerberzahlen. Weiter angestiegen ist die Nachfrage ausländischer Studierender.
Zur Zeit sind an der Uni Stuttgart 2.449 Ersteinschreiber, 329 Neueinschreiber (Uni-Wechsler oder Wiedereinsteiger) zu verzeichnen. Die Gesamtzahl der Studierenden liegt im Moment bei 15.139; 4.468 davon sind Frauen; die 3.022 ausländischen Studierenden kommen aus 115 Ländern.
Bitte beachten: In diesen Zahlen sind die Studierenden des über die ZVS laufenden Verfahrens für den Studiengang Architektur noch nicht vollständig und auch die Studierenden in den fünf internationalen englischsprachigen Masterstudiengängen noch nicht vollständig enthalten. Die endgültigen Zahlen werden - wie jedes Jahr - erst Mitte November vorliegen.

Gesamtzahlen (Stand: 18.10.2000)

Studierende 15.139 (WS 99/00: 15.914)
Ersteinschreiber 2.449 (WS 99/00: 2.696)
Neueinschreiber 329 (WS 99/00: 479)
Frauen 4.468 (WS 99/00: 4.663)
Ausländer 3.022 (WS 99/00:   3.224)

Ersteinschreiber in den Studiengängen:

Fahrzeug- und Motorentechnik 115 (WS 99/00: 66), Informatik 282 (WS 99/00: 226), Softwaretechnik 76 (WS 99/00: 62), Technologiemanagement (neu) 43, Luft- und Raumfahrttechnik 272 (WS 99/00: 283), Umweltschutztechnik1) 47 (WS 99/00: 36, Technische Biologie2) 40 (WS 99/00: 29).

Werkstoffwissenschaften 26 (WS 99/00: 17), Chemie (Diplom) 54 (WS 99/00: 45), Chemie (Lehramt) 4 (WS 99/00: 10), Physik (Diplom) 68 (WS 99/00: 62), Physik (Lehramt) 10 (WS 99/00: 8), Mathematik (Diplom) 37 (WS 99/00: 39), Mathematik (Lehramt) 29 (WS 99/00: 21), Geographie (Diplom) 32 (WS 99/00: 25), Geographie (Lehramt) 23 (WS 99/00: 13).

Maschinenwesen 201 (WS 99/00: 221), Verfahrenstechnik 32 (WS 99/00: 35), Elektrotechnik und Informationstechnik 149 (WS 99/00: 181), Bauingenieurwesen 85 (WS 99/00: 100).

Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (Magister) 41 (WS 99/00: 28), Anglistik (Magister) 89 (WS 99/00: 127), Anglistik (Lehramt) 42 (WS 99/00: 53), Französisch (Magister) 17 (WS 99/00: 29), Französisch (Lehramt) 10 (WS 99/00: 16), Germanistik (Magister) 111 (WS 99/00: 158), Germanistik (Lehramt) 33 (WS 99/00: 48), Geschichte (Magister) 50 (WS 99/00: 51), Geschichte (Lehramt) 16 (WS 99/00: 25), Politik3) (Magister) 56 (WS 99/00: 69), Politik3) (Lehramt) 13 (WS 99/00: 10). 

1) In Umweltschutztechnik stehen 60 Studienplätze zur Verfügung; wird im Nachrückverfahren voll.
2) In Technischer Biologie gibt es 70 Studienplätze; wird im Nachrückverfahren voll.
3) In Politikwissenschaft gibt es 81 Studienplätze.

Ursula Zitzler | idw

Weitere Berichte zu: Anglistik Luft- und Raumfahrt Magister Physik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise