Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Gründerakademie in Siegen

06.09.2000


... mehr zu:
»Gründerakademie »PROKMU
Gründerakademie Siegen:
Zum zweiten Mal auf Erfolgskurs

"Nicht der Wind, sondern die Segel bestimmen den Kurs!" Das hanseatisch

klingende Motto überschreibt auch diesmal wieder die Gründerakademie, die natürlich nicht im hohen Norden, sondern bereits zum zweiten Mal von der Professur für Betriebswirtschaftslehre kleiner und mittlerer Unternehmen an der Universität Siegen (PROKMU) durchgeführt wird. Hier erhalten vom 4. bis 15. Dezember 2000 16 ausgewählte Hochschulabsolventinnen die Chance, sich auf die erfolgreiche Gründung und Führung ihrer Unternehmen vorzubereiten, wie der wissenschaftliche Leiter der Akademie, Prof. Dr. Andreas Pinkwart, heute in einer Pressekonferenz erläuterte. Dort stellte er sich gemeinsam mit Dr. Johann Peter Schäfer, Kanzler der Siegener Hochschule und GIT-Geschäftsführer, und RENEX-Sprecher Rolf Kettler von der Industrie- und Handelskammer Siegen, den Fragen der Journalisten.

Dankbar äußerte sich Schäfer darüber, dass die Gründerakademie aufgrund der großzügigen Unterstützung durch namhafte Sponsoren erneut zu einem für junge Hochschulabsolventinnen äußerst günstigen Teilnehmerentgelt angeboten werden könne. Nach der Startförderung durch die Deutsche Ausgleichsbank wird die diesjährige Akademie durch das Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung in Nordrhein-Westfalen ebenso finanziell unterstützt wie durch das Engagement von Roland Oetker. Oetker, geschäftsführender Gesellschafter der ROI Verwaltungsgesellschaft mbH, Düsseldorf, und Präsident der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz hob in seinem Statement die besondere Bedeutung der Hochschulen als Inkubatoren innovativer Unternehmen hervor und bezeichnete die diesbezüglichen Aktivitäten an der Siegener Universität als beispielgebend.

Für die aktuelle Neuauflage des bundesweit ausgeschriebenen Qualifizierungsangebotes konnte Pinkwart erneut eine starke Mannschaft zusammen stellen. Ausgewiesene Gründungsexperten und Managementtrainer bereiten in dem zweiwöchigen Intensivprogramm HochschulabsolventInnen aller Fachrichtungen mit modernsten Methoden der Unternehmerausbildung auf die besonderen Kommunikations- , Verhandlungs- und Entscheidungssituationen in der Gründungs- und Markteinführungsphase von Jungunternehmen vor. Neben der erfolgsgerichteten Steuerung bei Schönwetterbedingungen werden die Teilnehmerinnen dabei auch mit dem notwendigen Managementwissen zur frühzeitigen Erkennung und den gezielten Umgang mit Krisen- und Stressituationen im Gründungsprozess vertraut gemacht, um "die Segel stets richtig zu setzen!".
Damit es für die TeilnehmerInnen, so Kettler, "nicht nur bei Trockenübungen bleibt", bietet die Siegener Gründerakademie mit Unterstützung des regionalen Netzwerkes für Existenzgründung (RENEX) ein anspruchsvolles Rahmenprogramm mit zahlreichen vertiefenden Kontaktmöglichkeiten zu erfahrenen Gründungshelfern, potentiellen Geschäftspartnern und "sturmerprobten" Unternehmern an.

Mitmachen bei der Gründerakademie können alle Hochschulabsolventinnen, egal ob sie gerade das Studium beendet oder bereits Berufspraxis in Wissenschaft und Wirtschaft gesammelt haben. Allerdings müssen Interessierte zumindest ein handfestes Gründungskonzept mitbringen oder bereits allein oder mit Partnern in der Gründungsphase eines Unternehmens stehen, um letztlich das Auswahlverfahren erfolgreich zu durchlaufen. Bewerbungsschluss für die diesjährige Gründerakademie ist der 31. Oktober. Nähere Informationen über das Projekt und die Teilnahmemöglichkeiten können bei Herrn Dipl.-Kfm. Jörg Weber, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl PROKMU, Tel. (0271) 740 2762 oder per email weber@bwl.wiwi.uni-siegen.de angefordert werden.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Ullrich-Eberhardt Georgi |

Weitere Berichte zu: Gründerakademie PROKMU

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kameratechnologie in Fahrzeugen: Bilddaten latenzarm komprimiert

21.02.2018 | Messenachrichten

Mit grüner Chemie gegen Malaria

21.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro

21.02.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics