Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Patinnen und Paten erwarten die Neuen aus dem Ausland

13.09.2000


... mehr zu:
»Exkursion
Jungen Leuten aus vielen Ländern soll jetzt der Einstieg ins Studium wieder erleichtert werden. Zum dritten Mal findet im Oktober an der Universität Dortmund das "Come2Campus"-Programm statt. Es fördert die
ersten Kontakte zwischen den Studierenden aus Deutschland und aus dem Ausland. Dortmunder Studentinnen und Studenten sind als Paten gesucht.

Das Programm wurde vom Team des Leuchtturmprojekts zur Verbesserung der Studiensituation ausländischer Studierender in Zusammenarbeit mit AStA und Autonomem AusländerInnenreferat konzipiert und mit großem Erfolg vor zwei Semestern gestartet.

Für die Teilnahme ab Oktober 2000 sucht das Auslandsamt der Uni Dortmund noch weitere Dortmunder Studierende, die Ansprechpartner für ausländische Studierende werden möchten. Viel Zeit muss man nicht investieren, das Team der Organisatorinnen steht bei Fragen immer zur Verfügung.
Wer sich über das Programm näher informieren oder daran teilnehmen will, wendet sich an Jutta Schmid (Tel. 0231-755-5339) , Elke Möller, (Tel.0231-755-5220) oder Silke-Maria Homeyer, (Tel. 755-2484 oder E-mail: homeyer@verwaltung.uni-dortmund.de ).

"Come2Campus" bietet die Möglichkeit, interessante Menschen aus aller Welt kennen zu lernen, den eigenen Horizont zu erweitern und nicht zuletzt zusammen viel Spaß zu haben. Ein Workshop am 4. Oktober bereitet die Dortmunder "Paten und Patinnen" auf ihre Aufgaben vor. Zum Abschluss des Programms gibt´s dann ein Zertifikat der Universität zur Bestätigung des interkulturellen Engagements.

Das Come2Campus-Programm beginnt offiziell am 5. Oktober um 9.00 Uhr mit einem Internationalen Frühstücks Büffet auf dem Campus, wo sich die Partnerinnen und Partner kennen lernen. Danach finden Informationsveranstaltungen für die "Neuen" statt. Bei einer Stadtrallye und einem Campusrundgang können die Dortmunder Studierenden Insider-Tipps weitergeben. Mit einer Exkursion durch den Ruhrpott und einer Internationalen Party werden die Teilnehmer am Samstag die Orientierungsphase abschließen.

Während des Semesters gibt es einmal im Monat den Internationalen Stammtisch, außerdem zahlreiche Veranstaltungen und Exkursionen.

 Klaus Commer |

Weitere Berichte zu: Exkursion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Regensburger Forscher entwickeln weltweit einzigartiges Online-Mentoring-System
10.01.2018 | Universität Regensburg

nachricht Neues Virtual Reality-Labs für Medizinstudierende: Lernen mit Cyber-Herz und virtuellem Darm
10.01.2018 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie

Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet

16.01.2018 | Förderungen Preise

Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

16.01.2018 | Biowissenschaften Chemie