Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

www.chemie-im-fokus.de

28.08.2000


... mehr zu:
»FCI »Surfen
www.chemie-im-fokus.de: Informationen zu Studium und Beruf

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) hat gemeinsam mit dem Fonds

der Chemischen Industrie (FCI) eine neue Internetadresse eingerichtet, die sich speziell an Schüler richtet: www.chemie-im-fokus-de. Die Seiten vermitteln die faszinierenden Arbeitsgebiete der Chemie und die künftigen Herausforderungen an die Chemie. Es werden Studiengänge, Fachrichtungen und Berufsbilder vorgestellt. Die Rubrik Aktuelles wartet mit Nachrichten über Veranstaltungen, aus der Forschung und zur Karriereplanung auf.

Nur die wenigsten Schüler kennen das breite Angebot an Chemiestudiengängen, und sie wissen zu wenig über die Chancen und beruflichen Möglichkeiten, die sich mit diesen Studiengängen öffnen. Der neue Internet-Auftritt, der seit Ende August vollständig präsentiert wird, soll darüber informieren. Er wird ergänzt durch die Herausgabe einer CD-ROM zum Jahresende 2000, die, etwa gleich strukturiert, die Faszination der Chemie auch in bewegten Bildern vermitteln wird.

Chemie-im-fokus hat einen hohen Informationsgehalt. Die Eingangsseite steht unter dem Motto: "Mit Chemie die Zukunft gestalten". Abgerufen werden können Kurzinformationen zu den Themen "Für unsere Umwelt sorgen", "Chemie des Lebens", "Ernährung", "Medizin und Gesundheit", "Kommunikation und Information" sowie "Mobilität". Der Internet-Leser wird so eingestimmt auf die wichtigsten Beiträge der Chemie im täglichen Leben.
Schließlich wird der Internet-Nutzer zum Surfen aufgefordert. Fängt er mit den Studiengängen an, kann er sich erst einmal kundig machen, wo überall Chemie, Biochemie, Lebensmittelchemie, Wirtschaftschemie, Lehramt Chemie und Chemie an Fachhochschulen studiert werden kann und an welchen Hochschulen bereits reformierte Diplom-Studiengänge bzw. Bachelor- und Masterstudiengänge angeboten werden. Für bereits Studierentschlossene bieten sich über Links Surf-Ausflüge an Hochschulen an. Wer sich über die Studiengänge informieren möchte, erhält bei chemie-im-fokus einen Überblick über den Studienverlauf, in Interviews mit Studenten und Professoren einen Einblick in das Studium insbesondere hinsichtlich der Anforderungen und Besonderheiten und einen Ausblick auf die Berufsperspektiven nach Studienabschluss.

Die letztgenannte Information kann vertieft werden durch einen Internet-Rundgang durch die Berufsbilder, der die vielfältigen Möglichkeiten der Berufsausübungen anhand von zahlreichen Beispielen aufzeigt. Forschung und Entwicklung ist dabei nur eins der 14 abrufbaren Berufsfelder, die von der Analytik und Anwendungstechnik über Consulting, den Medienbereich und das Patentwesen bis zur Verfahrenstechnik und zum Wissensmanagement reichen. Berufsfelder werden beschrieben und Berufsbilder gezeichnet, z. B. drei Forschungsporträts, drei Arbeitsfelder in der Produktion oder vier Unternehmensbeispiele von Existenzgründern. Auf den Seiten zu den Berufsbildern gibt es viele Facetten zu entdecken - fast möchte man meinen, für jeden Berufswunsch ist hier etwas dabei. Ein Chemiestudium qualifiziert eben nicht nur für eine Forschertätigkeit.

Wer Chemie studieren möchte, der sollte sich möglichst frühzeitig über die Fachrichtungen, also die Teildisziplinen der Chemie, informieren. Neben den klassischen Fachrichtungen, wie die Anorganische, Organische und Physikalische Chemie, gibt es auch noch die Medizinisch-pharmazeutische Chemie, die Festkörperchemie, die Wasser- oder die Elektrochemie, die Waschmittel-, Nuklear- oder Umweltchemie. Insgesamt 19 Fachrichtungen werden bei chemie-im-fokus vorgestellt, und zwar mit Beispielen großer Herausforderungen der Vergangenheit, der Gegenwart und Zukunft, die in der jeweiligen Fachrichtung gemeistert wurden und werden; in der Anorganischen Chemie z. B. zu den Themen Katalyse, Oberflächentechnologien und Medizin.

Chemie-im-fokus wünscht sich einen hohen Bekanntheitsgrad und einen regen Zuspruch interessierter Schüler. Damit diesen Abwechslung auf den Seiten und noch mehr Information geboten werden, wurde die Seite Aktuelles eingerichtet mit Neuigkeiten aus den Bereichen Karriere, Forschung und Events, die von GDCh und FCI ständig auf den neuesten Stand gebracht werden, mit einem Pinboard zur gegenseitigen Information der Schüler untereinander und natürlich mit "Links in alle Welt", einem Angebot zum fachgebundenen Surfen rund um den Globus.

GDCh und FCI haben mit chemie-im-fokus einen informativen Internetauftritt eingerichtet. Mit Interesse werden die Reaktionen von Schülern, aber auch Lehrern und Chemikern erwartet. Verbesserungsvorschläge werden gern aufgegriffen. Über die englischsprachige Version sollen auch ausländische Schüler angesprochen werden, ein Chemiestudium in Deutschland zu planen.

Dr. Kurt Begitt |

Weitere Berichte zu: FCI Surfen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise