Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweit einzigartiger Studiengang Nachhaltigkeitsmanagement

24.07.2003


Vom November 2003 an bietet die Universität Lüneburg den neuen Weiterbildungsstudiengang Sustainability Management & Entrepreneurship (sustainament) als internetbasiertes Fernstudium an. Das Studium führt zu dem international anerkannten Abschluss "Master of Business Administration" (MBA).



Das Studienprogramm, organisiert vom Centre for Sustainability Management (CSM), verknüpft Inhalte des Nachhaltigkeitsmanagements und des nachhaltigen Unternehmertums. "Mit seiner thematischen Ausrichtung auf Nachhaltigkeits-management, insbesondere in Verbindung mit dem Themenbereich Entrepreneurship, ist dieser MBA-Studiengang weltweit einzigartig und bietet seinen Teilnehmern ein aktuelles Programm unter Verwendung moderner e-Learning Technologie", so Prof. Dr. Stefan Schaltegger, Initiator des neuen Master-Programms. Die Konzeption des Studiengangs orientiert sich an Untersuchungen zum Bedarf an Absolventen im Bereich Nachhaltigkeitsmanagement und Entrepreneurship. Das berufsbegleitende Studium dauert vier Semester; ein Vollzeitprogramm über zwei Semester ist zusätzlich in Planung.



In der Praxis werden kreative Mitarbeiter/innen, Führungskräfte und Unter-nehmensgründer/innen, die eine Innovation oder Idee umsetzen möchten, häufig mit Problemen und Widerständen konfrontiert. Der MBA-Studiengang bietet wissenschaftliche und praktische Grundlagen, um sich diesen Herausforderungen erfolgreich stellen zu können. Die Absolvent/innen des Studiengangs weisen Qualifikationen im Gründungs- und Nachhaltigkeitsmanagement auf, die gute Führungskräfte auszeichnen. Sie sind befähigt, eigene Ideen umzusetzen und nachhaltige Innovationen in Unternehmen voranzutreiben. Ein weiteres Betätigungsfeld für die zukünftigen MBA-Absolventen ist die Beratung und Betreuung von Unternehmensgründer/innen. Darüber hinaus spricht der Studiengang Mitarbeiter/innen aus Umweltabteilungen an, die Nachhaltigkeit in Unternehmen oder dem öffentlichen Sektor verankern und weiter verbreiten möchten.

In zwölf multimedialen Modulen erwerben die Teilnehmer/innen aktuelles Fachwissen zu Themen wie Nachhaltigkeitsmanagement, Nachhaltigkeitsmarketing und -berichterstattung, Entrepreneurship/Gründungsmanagement, sowie Innovations- und Projektmanagement. In zwei der Module werden insbesondere die überfachlichen Kompetenzen (sogenannte soft skills) der Teilnehmer geschult: Kurse in Präsentationstechniken, Rhetorik, Teamentwicklung oder Verhandlungsführung ergänzen die multimedialen Lerneinheiten und fördern den persönlichen Austausch. Kaufmännische Grundlagen aus den Themenbereichen Organisation, Führung, Personal, Finanzierung und Rechnungswesen runden das Programm ab. Die Kommunikation zwi-schen Studierenden und Kursleitern ebenso wie die Bearbeitung von Aufga-ben in Lern-Teams findet auf einer multimedialen Lernplattform (basierend auf der Software Lotus Learning Space) statt.

Voraussetzungen für die Teilnahme am MBA-Studiengang sustainament, dessen Akkreditierung voraussichtlich im Oktober 2003 erfolgen wird, sind ein Hochschulstudium und Be-rufserfahrung sowie Englischkenntnisse. Interessierte können sich bis zum 15. November 2003 bei der Universität Lüneburg bewerben.

Kontakt:

Tobias Viere, CSM
Universität Lüneburg
Tel. 04131 - 78-2181
E-Mail: viere@uni-lueneburg.de

Henning Zuehlsdorff | idw
Weitere Informationen:
http://www.sustainament.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik