Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erster deutscher postgradualer Studiengang Rechtsinformatik an der Universität Hannover

15.08.2000


Wer soll das Internet kontrollieren? Wie sollen Computerhacker bestraft werden? Dürfen Musiktitel aus dem Internet geladen werden? Und - ganz aktuell- wie geht man mit rechtsextremen und pornografischen Inhalten um?
Fragen, die eine Antwort suchen - und das so schnell wie möglich. Denn die bislang gelten-den Rechtsvorschriften reichen nicht aus, um der rasanten Entwicklung von Internet und E-Commerce gerecht zu werden. "Aus dieser Erkenntnis heraus habe ich den neuen einjährigen Ergänzungsstudiengang Rechtsinformatik an der Universität Hannover initiiert. Es ist der erste Schritt in die richtige Richtung," so Prof. Dr. Wolfgang Kilian, Leiter des Instituts für Rechtsinforma-tik an der Universität Hannover. Angeboten wird der postgraduale Studiengang Rechtsinformatik im Rahmen des European Legal Informatics Study Programme (EULISP) am Fachbereich Rechtswissenschaften der Universität Hannover. EULISP ist ein internationales Programm an dem derzeit 11 Universitäten aus 9 EU Mitgliedstaaten beteiligt sind, wie z.B. Bologna, London, Wien oder Oslo.

"Die klassische Juristenausbildung hinkt den Entwicklungen in den Informations- und Telekommunikationstechnologien meilenweit hinterher", kritisiert Kilian. Der Bedarf an in diesem Bereich spezialisierten Juristen ist enorm, denn ohne speziell qualifizierte Juristen sind die rechtswissenschaftlichen Probleme einer modernen Informationsgesellschaft nicht zu lösen.

Das Ziel des EULIPS-Ergänzungsstudiengangs ist deshalb, the-oretische und praktische juristische Kenntnisse im Bereich des IT-Rechts zu vermitteln.
"Nach Abschluss ist den Absolventen ein Job nahezu garantiert," meint Kilian. Ein enger Kontakt zu Anwaltskanzleien und Unternehmen eröffnet den Absolventen nicht nur konkrete Berufsperspektiven, sondern bietet auch die Ausrichtung des Lehrangebots an aktuelle Entwicklungen und Problemstellungen.

Aufgebaut ist der Ergänzungsstudiengang praxisbezogen und international: Nach einem Semester in Hannover, in dem Tele-kommunikations- und Datenschutzrecht, sowie IT-bezogenes Immaterialgüterrecht und Vertragsrecht zu den Pflichtfächern gehören, wird im nächsten Semester an einer anderen EULIPS- Universität studiert. Studieninhalte und Schwerpunkte variieren zwar in den einzelnen Studienorten, die Leistungen erkennen die Partneruniversitäten aber gegenseitig an. Abgeschossen wird der internationale Studiengang mit dem akademischen Grad "LL.M (Rechtsinformatik)" - einem international anerkannten Titel.

Voraussetzungen für diesen Vollzeit-Ergänzungsstudiengang ist ein erster berufsqualifizierender rechtswissenschaftlicher Abschluss (erstes juristisches Staatsexamen) oder ein vergleichbarer ausländischer Abschluss sowie überdurchschnittliche juristische Fähigkeiten.
Bewerben kann man sich für das Wintersemester jeweils bis zum 31. August, für das Sommersemester bis zum 28. Februar. Bis zu 20 Plätze stehen zur Verfügung.
Weitere Informationen gibt es unter http://www.eulisp.de im Internet.

Hinweis an die Redaktion

Prof. Dr. Wolfgang Kilian, Institut für Rechtsinformatik ist unter 0511/ 762-8161 für Rückfragen erreichbar.

Bei Interesse ist Herr Prof. Dr. Kilian gern bereit ein Interview zu geben, oder einen studentischen Erfahrungsbericht zur Verfügung stellen.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Monika BrickweddeV |

Weitere Berichte zu: EULISP Ergänzungsstudiengang Rechtsinformatik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics