Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Videovorlesung auf dem Handy

08.07.2003


Am 11. Juli 2003 findet der Informationstag Mobile Computing an der Universität Regensburg statt. Referenten aus international tätigen Unternehmen und Forschungsinstitutionen präsentieren neueste Erkenntnisse zu Märkten und Entwicklungen, Anwendungen in der Industrie und aktuellen Forschungsvorhaben im Bereich Mobile Business und Mobile Services.



Videovorlesung auf dem Handy: Die Zukunft des mobilen Lernens

... mehr zu:
»Handy »Mobil »Wirtschaftsinformatik


Im Rahmen des Mobile Computing Tages wird um 11.00 Uhr das Projekt "Videovorlesungen auf dem Handy", entwickelt am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik III an der Universität Regensburg, mit einer Live-Demonstration vorgestellt. Studierende können ab dem kommenden Wintersemester ihre Vorlesungen auch im Biergarten, im Bus, im Zug oder am Strand per Video besuchen. Und zwar mit dem Handy. Diese Nutzung mobiler Technologien ermöglicht es den Studierenden, ihre Zeiten sinnvoller zu nutzen. So kann auf der Fahrt zum Campus die letzte Vorlesung wiederholt werden. Studieren wird damit flexibler und effizienter. Die Videos lassen sich zur Zeit mit den aktuellen Nokia-Telefonen 7650 und 3650 und einer kostenlosen Software ansehen.

Dazu geht man mit WAP-Browser des Telefons in das mobile Internet. Auf der Seite von WELCOME, dem mobilen Studienangebot der Universität Regensburg, wählt man sich die gewünschte Vorlesung aus. Und schon wird die aufgezeichnete Vorlesung auf dem Handy abgespielt. Ab dem kommenden Wintersemester werden auch Vorlesungen live übertragen werden. Zusätzlich werden auch die passenden Folien oder Audio-Vorlesungen angeboten. Letztere kann der Student auch auf seinem tragbaren MP3-Player abspielen.

Hintergrundinformation: Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Regensburg Die wirtschaftswissenschaftliche Fakultät nahm 1967 als eine der ersten Fakultäten der 1964 neugegründeten Universität Regensburg den Lehrbetrieb auf. Heute ist sie mit über 2000 Studierenden eine der größten Fakultäten der Universität Regensburg, die insgesamt mehr als 16000 Studenten zählt. Die Fakultät umfasst das Institut für Betriebswirtschaftslehre, das Institut für Volkswirtschaftslehre und Ökonometrie, das Institut für Statistik und Wirtschaftsgeschichte sowie das Institut für Wirtschaftsinformatik. Mit dieser Vielfalt lassen sich nahezu alle Problemfelder der Wirtschaftswissenschaften abdecken. Ein besonderer Schwerpunkt im Bereich der Wirtschaftsinformatik ist dem Electronic Business und insbesondere auch dem Mobile Computing gewidmet.

Kontakt:
Prof. Dr. Franz Lehner
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik III
Universität Regensburg
Universitätsstr. 31
93053 Regensburg
Tel: 0941-9433201
Fax: 0941-9433211
Email: franz.lehner@wiwi.uni-regensburg.de


Rudolf F. Dietze | idw
Weitere Informationen:
http://www-mobile.uni-regensburg.de/infotag2003.html

Weitere Berichte zu: Handy Mobil Wirtschaftsinformatik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie