Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umweltfragen - mal ganz anders betrachtet

06.09.2000


... mehr zu:
»Fernstudium »Umweltfrage
Das weiterbildende Fernstudium "Umwelt & Bildung" an der Universität Rostock

Umwelt und Literatur, Umwelt und Religion - passt denn das und zu welchem Zwecke? In der Literatur , in den Medien und auch in den Studiengängen an deutschen Hochschulen findet man das Thema "Umwelt" meist in der Verknüpfung mit Ökologie, Technik und Gesundheit. Die Sozial- und Geisteswissenschaften sind nur punktuell einbezogen und beschränken sich meist auf philosophische und ethische Fragestellungen.
Ganz anders im weiterbildenden Fernstudium "Umwelt & Bildung" an der Universität Rostock. Hier spielen Fragen und Problemstellungen eine Rolle, die nicht vorrangig mit Umweltfragen in Verbindung gebracht werden. So wird zum Beispiel recherchiert, inwieweit Umwelt Geschichte hat, in welchem Maße Religionen Umweltfragen aufgegriffen und das Bewusstsein geprägt haben oder welche Formen die Werbung in puncto Umwelt für sich nutzt. Wie kann man z.B. Märchen oder Romane wie "homo faber" in der Umweltarbeit einsetzen? Inwiefern können soziologische Untersuchungen und Befragungen Aufschluss über Veränderungen des Umweltbewusstseins und über Lebensstile geben?
Doch nicht nur soziokulturelle Aspekte werden bearbeitet. Der interdisziplinäre und ganzheitliche Ansatz des Studiums nutzt die Palette der acht Fakultäten der Universität Rostock und bringt ebenso natur- und ingenieurwissenschaftliche sowie medizinische Aspekte in das Studium.
Das Ziel des Fernstudiums "Umwelt & Bildung" besteht darin, an Umwelt- und gesellschaftlichen Fragen Interessierte mit der nötigen Fach- und Handlungskompetenz auszustatten, damit sie als Multiplikatoren im Bildungsbereich oder in der Öffentlichkeitsarbeit wirken können.
Es kommt in der (Umwelt)bildungsarbeit besonders darauf an, möglichst viele Menschen einzubeziehen, Netzwerke aufzubauen und über den "ökologischen"Tellerrand zu gucken, d.h. soziale und regionale Fragen einzubeziehen.
Das Fernstudium "Umwelt & Bildung" leistet dazu einen wesentlichen Beitrag und ist eine beispielgebende Form von fachübergreifender und praxisbezogener Lehre, wofür es schließlich auch im Juni 2000 mit dem Förderpreis für Lehre an der Universität Rostock ausgezeichnet wurde.
Im Wintersemester 2000/2001 startet ein neuer Durchgang, der drei Semester dauert. Bewerben können Sie sich noch bis zum 15.9.2000 unter folgender Adresse:

Universität Rostock, Fernstudienzentrum
Schwaansche Str.5
18051 Rostock
Tel.: 0381/498 1260 (1257)
Fax: 0381/498 1259
e-mail: umwelt.bildung@verwaltung.uni-rostock.de

Dr.-Ing. Karl-Heinz Kutz |

Weitere Berichte zu: Fernstudium Umweltfrage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Regensburger Forscher entwickeln weltweit einzigartiges Online-Mentoring-System
10.01.2018 | Universität Regensburg

nachricht Neues Virtual Reality-Labs für Medizinstudierende: Lernen mit Cyber-Herz und virtuellem Darm
10.01.2018 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften